• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maximale Arbeitshöhe: 183 cm
Gewicht: 2600 g
Traglast: 18 kg
Mehr Daten zum Produkt

B.I.G. Leofoto LT-324A im Test der Fachmagazine

  • „super“ (4,6 von 5 Sternen)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 10

    „Der Testsieger punktet mit extremer Stabilität, ist mit seinem hohen Gewicht aber nicht die erste Wahl für Reisefotografen.“

Einschätzung unserer Autoren

BIG Leofoto LT-324A

Groß, stabil und schwer - nichts für Reisen mit leichtem Gepäck

Stärken

  1. extrem stabil
  2. sehr hohe Belastbarkeit (15 kg)
  3. Einbein-Funktion

Schwächen

  1. sehr schwer

Das Leogoto LT324 A bietet eine sehr hohe Stabilität und trägt eine Fotoausrüstung von bis zu 15 Kilogramm. Damit ist es nahezu allen Setups gewachsen. Diese beeindruckenden Werte erkauft sich das Stativ allerdings mit einem hohen Eigengewicht: Zusammen dem Kugelkopf bringt die Aluminium-Version mehr als 2,6 Kilogramm auf die Waage, was Reise-Fotografen schlucken lassen dürfte. Dafür fällt die Arbeitshöhe mit 183 zentimeter sehr groß aus.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu B.I.G. Leofoto LT-324A

Features
  • Wasserwaage
  • Mittelsäulenhaken
  • Schaumstoffummantelung
  • Tragetasche
  • Umdrehbare Mittelsäule
  • Einbein-Funktion
  • Metallspikes
Bauart
Typ Dreibeinstativ
Beinsegmente 3
Material Aluminium
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 183 cm
Minimale Arbeitshöhe 53 cm
Gewicht 2600 g
Traglast 18 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Kugelkopf
Mittelsäulenhaken vorhanden
Schaumstoffummantelung vorhanden
Metallspikes vorhanden
Wasserwaage vorhanden
Tragetasche vorhanden
Features
Einbein-Funktion vorhanden
Umdrehbare Mittelsäule vorhanden
Unterschiedliche Beinwinkel fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema BIG Leofoto LT-324A/DB-46 können Sie direkt beim Hersteller unter big-photo.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schwerer Stand leicht gemacht

SPIEGELREFLEX digital 4/2010 - Das Magnesit 532 hat fest eingebaute Spikes, die beim Wegdrehen des Gummifüße zum Vorschein kommen. Das ist bequem und die Spikes können so nicht verloren gehen. Im Lieferumfang ist eine Werkzeugtasche sowie eine praktische Makromittelsäule, mit der das Stativ die im Test niedrigste minimale Einsatzhöhe von 18 Zentimetern erreicht. Bei unserem Testexemplar fielen nicht alle Beinauszüge durch ihr Eigengewicht heraus. …weiterlesen

Dinge, die ich an ihr mag

videofilmen 1/2014 - Völlig entfesselt arbeitet das Walimex Schwebestativ Cineast, das Kameras bis etwa 3,5 kg mit etwas Übung schweben lässt. Das Ergebnis ist natürlich nicht zu vergleichen mit großen professionellen Steadicam-Systemen für 20.000 Euro, aber die Aufnahmen werten einen Film auf. Außerdem kann der Filmer das Schwebesystem als Einbeinstativ bis 145 cm Höhe benutzen. Weitere Stabilisierungsmöglichkeiten findet man in den sog. …weiterlesen

Die 250-Euro- Klasse im Test

fotoMAGAZIN 5/2018 - Als Richtlinie diente dazu der Punkt eines Laserpointers, der auf der Kamera montiert und an eine vier Meter entfernte Wand gerichtet war. Überzeugen konnte in allen vier Tests das Leofoto-Stativ. Mit Zusatzgewicht verlagerte sich der Bildausschnitt auf vier Meter Entfernung gerade einmal um 12 mm (ausgezogene Mittelsäule) respektive 10 mm (Mittelsäule eingezogen). Das Schlusslicht bildete hier das Tiltall, das um 35 mm beziehungsweise 27 mm nachgab. …weiterlesen