Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Gim­bal-​Kopf
Mehr Daten zum Produkt

B.I.G. Gimbal Stativkopf im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Preistipp“

    6 Produkte im Test

    „Trotz gewisser Schwächen erlaubt der B.I.G. Gimbal sanftes Nachführen.“

zu BIG Gimbal Stativkopf

  • B.I.G. Gimbal Stativkopf
  • B.I.G. Gimbal Stativkopf

Kundenmeinung (1) zu B.I.G. Gimbal Stativkopf

1,0 Stern

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

1,0 Stern

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu B.I.G. Gimbal Stativkopf

Typ Gimbal-Kopf
Gewicht 1500 g

Weiterführende Informationen zum Thema BIG Gimbal Stativkopf können Sie direkt beim Hersteller unter big-photo.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sehr zugeneigt

fotoMAGAZIN - Zum "Knackpunkt" wird das Neigen, also das Nicken oder Schaukeln der Kamera. Sowohl beim Benro GH3 als auch beim Fotopro WH-10 muss mit sanftem Einsatz ein erster Widerstand überwunden werden, um dann geschmeidig in Schwung zu geraten. Bei sehr geringen Neigungswinkeländerungen gerät dies zu einer Art Ruckeln, das man nicht braucht. …weiterlesen

Dicke Dinger

COLOR FOTO - Die Platte ist gegen Absturz gesichert, einhändige Bedienung ist jedoch nicht möglich. Im Messlabor überzeugt das Schwergewicht ebenfalls - besonders beim Feststellen. Hier beträgt die Abweichung auf 5 m kaum messbare 3 mm. Die Resistenz gegenüber Vibrationen ist sehr gut. Feisol Ballhead CB70D Preiswert Riesig und massiv sieht er auf den ersten Blick aus - allein die Kugel hat einen Durchmesser von 7 cm. …weiterlesen

Vorhang auf zum besten Akt

FOTOTEST - Vanguard stellt dies buchstäblich auf den Kopf. Unter der Arca-Swiss kompatiblen Kameraplatte befindet sich eine um fünf Grad rastende, skalierte Panorama-Funktion. Zusammen mit der ebenfalls skalierten unteren Panorama-Funktion über dem Stativgewinde kann für Panoramaaufnahmen ein schiefer Stativauf bau ausgeglichen werden. Dies verdient einen Bonuspunkt. Sämtliche Befestigungsschrauben lassen sich nicht herausdrehen, sie sind gegen Verlust durch Vibrationen gesichert. …weiterlesen

Helles Köpfchen

FOTOTEST - Ohne Bedienungsanleitung geht hier gar nichts. Klemm- und Panoramavorrichtung sind sehr gut zu unterscheiden, doch die Friktionsvorrichtung ist erst mal gar nicht auffindbar. Nach dem Konsultieren der Bedienungsanleitung wird klar, dass diese in der Klemmvorrichtung versteckt ist. …weiterlesen

Eine runde Sache

DigitalPHOTO - Für die Leistung aber viel zu teuer. Daher nur: Befriedigend. Manfrotto beweist wieder Führungsanspruch. Das Design ist Geschmackssache. Teuerster Kopf im Test. Doch der Q20 wird härtesten Profiansprüchen gerecht. Teurer Profikopf mit hervorragender Funktionalität. Für genaues Arbeiten. Liefert sich ein Kopfan-Kopf-Rennen mit Cullmann. Preiswerte Top-Qualität. …weiterlesen

Stativköpfe für Sparfüchse

DigitalPHOTO - Die zweite Sicherung über die silberne Rändelschraube finden wir allerdings überaus umständlich. Ein echtes Manko ist die fehlende Panorama-Skala. Bilora Professional 1152 Der zweite Kopf, den wir uns zum Praxistest vorgenommen haben, verpasst unserer Euphorie erst einmal einen Dämpfer. Zwar sieht der anthrazit-farbene Neiger mit seinen klaren Linien schick aus, und die dicken Griffe sind angenehm zu drehen. …weiterlesen

Qualität muss nicht unbedingt teuer sein

Kugelköpfe sind eine schnelle und vor allem unkomplizierte Alternative zu 3-Wege-Neigern. Doch wenn man sich ein extrem billiges Modell anschafft, dann währt die Freude nur kurz, so die Redakteure der Zeitschrift ''DigitalPhoto''. Also haben sie die etwas teureren Modelle getestet und herausgefunden: Die Preisunterschiede in der gehobenen Klasse sind doch teilweise recht erheblich. Glücklicherweise haben sie auch zwischen den preiswerten Kugelköpfen dieser Kategorie gute Qualität entdeckt, beispielsweise bei Cullmann und Induro.