Aurita Magen-Darm Entspannung 1 Test

(Medikament gegen Blähungen)

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Ver­dau­ung, Blä­hun­gen
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Frei ver­käuf­lich
Darreichungsform: Kau­ta­blet­ten
Mehr Daten zum Produkt

Aurita Magen-Darm Entspannung im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • 23 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „mit​ ​Einschränkung​ ​geeignet“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Aurita Magen-Darm Entspannung

Anwendungsgebiet
  • Blähungen
  • Verdauung
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Frei verkäuflich
Darreichungsform Kautabletten

Weiterführende Informationen zum Thema Aurita Magen-Darm Entspannung können Sie direkt beim Hersteller unter bipa.at finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bauchgefühle

HANDICAP 4/2011 - Einige betroffene Menschen reduzieren bewusst die Trinkmenge, um die Frequenz ihrer Blasenentleerung zu reduzieren. Das Minderangebot an Flüssigkeit führt zu einer schnelleren Austrocknung des Stuhls und somit zu einer Verstopfung. Stuhlanamnese steht am Beginn aller Maßnahmen Im Falle einer Verstopfung werden Kreislauf und Nervensystem stark belastet, da Beschwerden wie Blähungen und Spastizitätserhöhungen direkt zusammenhängen. …weiterlesen

Durchfall

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Das hat allerdings auch Nachteile. Liegt dem Durchfall eine Infektion mit Viren oder Bakterien zugrunde, die giftige Stoffwechselprodukte ausscheiden, bleiben auch die Keime und deren schädliche Stoffe länger im Darm und können stärker wirken. Aus diesem Grund sollten Sie diese Mittel nur kurzfristig anwenden, wenn der Durchfall von starken Darmkrämpfen begleitet ist. Unter diesen Voraussetzungen sind die Mittel geeignet. …weiterlesen

Übelkeit, Erbrechen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - • Sie leiden unter Epilepsie. • Ihre Prostata ist vergrößert, und Sie können die Blase nicht vollständig entleeren. • Sie haben einen akuten Asthmaanfall. • Sie sind alkoholabhängig. • Sie haben einen Tumor in der Nebenniere. • Sie haben einen Magen-Darm-Verschluss. • Sie haben eine Erweiterung des Dickdarms, die mit chronischer Verstopfung verbunden ist (Megakolon). • Sie wollen einen Allergietest machen lassen. Antihistaminika können die Testergebnisse verfälschen. …weiterlesen