Auna Stealth Bar 60 Test

(Soundbar)
  • Gut (1,6)
  • 1 Test
3 Meinungen
Produktdaten:
Subwoofer: Ja
HDMI-Eingang: Nein
HDMI-Ausgang: Ja
WLAN: Nein
Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Auna Stealth Bar 60

    • MODERNHIFI.de

    • Erschienen: 11/2017
    • Mehr Details

    8,3 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 9,5 von 10 Punkten

    Stärken: harmonischer Klang; schmaler Preis; gute Anschlussvielfalt; akzeptable Verarbeitung; praktischer Equalizer.
    Schwächen: ohne Display. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Auna Stealth Bar 60

  • Auna Stealth Bar Sound Base HDMI Bluetooth USB TV Lautsprecher »VB8-

    Kompakte und hochwertige 2. 1 Soundbase für TV - Geräte von 32 - 55 Zoll und maximal 22 kg. USB - , HDMI, Optical - ,...

  • auna Stealth Bar 60 2.1-Soundbase

    Endlich Lieblingsfilme und - serien mit gutem Ton anschauen! Die auna Stealth Bar 60 Soundbase wertet den Klang jedes TV ,...

  • Stealth Bar 60 Soundbase HDMI Bluetooth USB bis 22kg schwarz

    Heimkinosound: kompakte 2. 1 Soundbase für TV - Geräte von 32 - 55 Zoll und bis 22 kg, Anschlussmöglichkeiten: USB, ,...

Kundenmeinungen (3) zu Auna Stealth Bar 60

3 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Stealth Bar 60

Solider Klang zum kleinen Preis

Stärken

  1. klingt harmonisch und voluminös
  2. viele Abspielmöglichkeiten
  3. saubere Verarbeitung
  4. stabile Bluetooth-Verbindung

Schwächen

  1. Höhen könnten brillanter sein
  2. kein Equalizer zur Klangoptimierung
  3. HDMI ohne CEC-Steuerung
  4. kein Display

Wie klingt die Soundbase?

Der Klang ist nicht brillant, aber ausgewogen und voluminös, so die Einschätzung im Test. Dabei sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Stealth Bar nur knapp 100 Euro kostet – viel weniger als man für eine Soundbase bzw. eine Soundbar üblicherweise in die Hand nehmen muss. In Relation zum Preis bekommt man also einiges geboten. Nach Meinung des Testers klingt es im Modus „Musik“ besonders gut, unabhängig von der Art des Signals. Deutlich basslastiger wird es im Modus „Film“.

Welche Abspielmöglichkeiten gibt es?

Auf einen UKW-Tuner, wie ihn Auna beim Schwestermodell verbaut hat, muss man verzichten. Als Audio-Quellen empfehlen sich Fernseher, die per HDMI, über einen optischen Digitaleingang oder eine Aux-Buchse angeschlossen werden, aber auch CD-Player und andere Wiedergabegeräte. Obendrein gibt es einen USB-Port zur MP3-Wiedergabe. Praktisch und laut Kunden absolut unproblematisch: Via Bluetooth kann man Musik vom Smartphone drahtlos zur Soundbase schicken.

Kann ich die Soundbase mit der TV-Fernbedienung steuern?

Werden zwei Geräte per HDMI verbunden und unterstützen die CEC-Kontrollfunktion, lassen sie sich, zumindest grundlegend, mit einer Fernbedienung steuern. Einen HDMI-Ausgang samt Audio-Rückkanal für die Verbindung zum Fernseher gibt es zwar, trotzdem ist die mitgelieferte Fernbedienung unverzichtbar, denn auf CEC hat Auna verzichtet. Alternativ besorgt man sich eine Universalfernbedienung – oder nutzt die Tasten am Gehäuse.

Datenblatt zu Auna Stealth Bar 60

Technik
Typ Soundbase
Subwoofer vorhanden
Soundsystem 2.1-System
Leistung (RMS) 80 W
Dolby Digital
vorhanden
DTS
vorhanden
HDMI-Anschluss
HDMI-Eingang fehlt
HDMI-Ausgang vorhanden
Audio-Rückkanal
vorhanden
Weitere Anschlüsse
Digitaler Audio-Eingang (koaxial)
fehlt
Digitaler Audio-Eingang (optisch)
vorhanden
Analoger Audio-Eingang vorhanden
Subwoofer-Ausgang fehlt
Netzwerk
WLAN fehlt
Multiroom
fehlt
Extras
Bluetooth
vorhanden
USB-Wiedergabe vorhanden
Fernbedienung vorhanden
Display fehlt
Funksubwoofer fehlt
Maße
Soundbar/-base
Breite 68 cm
Tiefe 27 cm
Höhe 6 cm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen