Gut

2,0

Gut (2,0)

keine Meinungen
Meinung verfassen

Audacity 2 im Test der Fachmagazine

  • „Sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 1 von 10

    Klang (Aufnahme): „sehr gut“ (4 von 5 Sternen);
    Vielseitigkeit: „gut“ (3 von 5 Sternen);
    Übersicht/Handling: „sehr gut“ (4 von 5 Sternen).

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Audacity 2

Datenblatt zu Audacity 2

Typ
  • Sequenzer / Produktionssoftware
  • Audio-Editor
Betriebssystem Plattformunabhängig
Freeware vorhanden
Sample-Formate
  • WAV
  • Aiff
  • Ogg Vorbis
  • FLAC

Weiterführende Informationen zum Thema Audacity v2 können Sie direkt beim Hersteller unter audacityteam.org finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Hornet Plug-ins

Beat - Zuweilen ist man erstaunt, welch hohe Klangqualität man auch bei kleinen Plug-in-Schmieden für kleines Geld bekommt. Hornet Plug-ins hat uns deshalb neugierig gemacht. Preiswerte Perlen für den VST-/AU-Ordner?Testumfeld:Im Praxischeck befanden sich drei Audio-Plug-ins desselben Herstellers. Alle Programme erhielten jeweils 5 von 6 möglichen Punkten. Geprüft wurden die Kriterien Bedienung, Klang und Preis/Leistung. …weiterlesen

Software für den Mac

Macwelt - Schiefe Kirchtürme auf den Urlaubsfotos lassen sich mit Dxo Perspective schnell gerade rücken, Ocenaudio bietet viele Funktionen zur Bearbeitung von Audiodateien. Außerdem vorgestellt: Zusatzfunktionen für Mail, ein Mind-Mapping-Tool und ein Werkzeug für Zip-Archive.Testumfeld:Fünf Mac-Programme wurden getestet, darunter ein Bildbearbeitungsprogramm, eine Internet-Software, ein Mind-Mapping-Tool, ein Komprimierungsprogramm und ein Audio-Editor. Die Zeitschrift Macwelt vergab 4 x die Note „gut“ sowie 1 x „befriedigend“. …weiterlesen

Music Maker '16 Live

Beat - Anfang der 90er Jahre veröffentlichte Magix mit dem Music Maker eine Software, die in der Folge vielen Anfängern und ambitionierten Hobby-Musikern den Einstieg in die elektronische Musikproduktion erleichtert hat. Das Programm wurde damals von vielen Musikern nicht ganz zu Unrecht als reiner Techno-Baukasten für Laien belächelt, bietet mittlerweile aber dank der Einbindung von VST-Instrumenten und -Effekten weitaus mehr Möglichkeiten als das Zusammensetzen vorgefertigter Loops. …weiterlesen

Free- und Shareware

Beat - Hinzu kommen noch regelbare Hoch- und Tiefpassfilter, die allerdings unabhängig von der Dynamik auf das gesamte Eingangssignal wirken. Interessant ist der MON-Knopf, der ein Bandpass-Abhören jedes einzelnen EQ-Bandes ermöglicht, indem anschließend einer der fünf Frequency-Regler angewählt wird. DQ65 kann seine Stärken erwartungsgemäß am besten auf Einzelspuren mit hohem Dynamikumfang ausspielen. …weiterlesen

Harrison Mixbus 3

Beat - MB3 exportiert neben dem Master auf Wunsch auch Stems und/ oder Spuren. Dabei stehen viele Formate zur Auswahl, leider aber kein MP3. "Great sounding [..] bus summing" und "precision algorithms for [] summing" schreibt Harrison zum Testzeitpunkt auf seiner Webseite. Summiert Mixbus also anders? …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Dieses Manko lässt sich mit dem Schalter für vierfaches Oversampling beheben. Einmal aktiviert, wirkt Graffios Sound deutlich stofflicher. Mit Pro-C hat FabFilter vor einigen Jahren einen der leistungsfähigsten Software-Kompressoren vorgelegt. In Version 2 baut der Hersteller die Stärken des Plug-ins konsequent aus. So werden nun acht programmabhängige Kompressortypen (namentlich Clean, Classic, Opto, Vocal, Mastering, Bus, Punch und Pumping) und bis zu vierfachem Oversampling geboten. …weiterlesen

Evensong Wangerin Orgel (1926) für hauptwerk (V. 2)

OKEY - Trombone 16' und Trompete 8' sind nicht ganz so typisch schmetternd, wie man das im Hauptwerk erwarten würde, sondern eher etwas schnarrend und doch mit Füllkraft. Im Charakter sind sie damit weniger dominant als zum Beispiel im Cavaillé-Coll Stil, hier bei der Wangerin Orgel haben sie eben mehr Farbe als Kraft. Die vielen Oktavkoppeln machen das Hauptwerk der Wangerin Orgel unglaublich vielseitig in allen möglichen Registrierungen. …weiterlesen

Killer Drums - Alle Producer-Tricks für fette Beats: Plug-ins, Mixing, Workshops, Praxis

Beat - Zunächst filtern wir per Tiefpass ab etwa 2 kHz die Höhen heraus. Da das Sample im unteren Bereich etwas dröhnt, suchen wir per Notch-Filter die störende Frequenz. Bass 2 Drehen Sie hierfür die Flankensteilheit (Q) eines Filterbandes auf Maximum und fahren Sie von links nach rechts durch das Spektrum. Bei 173 Hz werden Sie einen deutlichen Ton hören, ähnlich einer Glocke. Drehen Sie Gain hier komplett herunter. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf