• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Inte­gral­helm
Werkstoff: Fiber­glas
Verschluss: Dop­pel-​D-​Ver­schluss
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Quantum ST

Mehr Platz am Kinn

Helmbauer Arai hat für das Frühjahr 2013 einen Kopfschützer angkündigt, der gezielt ein Problemfeld des Arai Quantum beheben soll: Der Quantum ST als dessen Stretchversion verschafft nunmehr im Bereich des Kinns mehr Platzangebot für den Fahrer. Vom Charakter folgt er dem ohnehin ordentlichen Quantum, der mit seinem Kinnspoiler vor allem in der Punktewertung "Belüftung" jede Menge Ausstattungspunkte holte.

Verbindet Sportlichkeit mit Komfort

Vor allem in einer wachsenden Gruppe der flinken Tourenfahrer sieht Hersteller Arai ein großes Interesse an seinen Hüten und bietet daher mit dem Quantum ST einen Integralhelm an, der den satten Sitz eines sportlichen Helms mit den bequemen Eigenschaften eines Tourenhelms verbindet. Markante Züge zeigt er insbesondere mit seinem integrierten Kinnspoiler, der schon dem Quantum das Lob eines Fachmagazins einbrachte. So war der Tourenfahrer in Heft 8/2010 der Ansicht, dass der Spoiler den Zug auf das Gesicht deutlich reduziere; ebenfalls „gut“ waren Belüftung und Aerodynamik gelungen, während er angesichts der fummeligen Visierbedienung einige Federn ließ.

Ein Kopfschutz für flinke Tourenfahrer

Die große Ähnlichkeit des Quantum ST zum Quantum belegt, dass dass dieser Helm ebenfalls für die zügige Fahrt auf der Landstraße ausgelegt ist. Beim Kinnverschluss setzt Arai auf den bewährten Doppel-D-Verschluss, bei der Helmschale wiederum auf Multifiber und mit dem Facial Contour System, abgekürzt FCS, ist ein neues Polstersystem geboten, dass die Vorzüge eines sportlich-knackigen Sitzes mit der Bequemlichkeit eines hochwertigen Tourenmodells verbinden soll. Noch den Quantum traf der Vorwurf des Tourenfahrer, er sitze sehr dicht am Kopf an (Tourenfahrer, Heft 8/2010). Ob das Versprechen vom verbesserten Sitz dem Kontakt mit der Wirklichkeit auch tatsächlich gewachsen ist, bleibt Test- und Erfahrungsberichten der Kundschaft vorbehalten.

Vorbild im „Turnschuh“ RX-7 GP

Ein anderes Vorbild - diesmal in technologischer Hinsicht – soll der Quantum ST im Top-Kopfschützer Arai RX-7 GP haben, der vom Fachmagazin Motorrad mit dem Prädikat „Turnschuh“ gekürt wurde – ein Ausdruck für eine sehr gute Passform und einem knackigen Sitz (Motorrad 21/2012). Arai legt allerdings Wert auf den Hinweis, dass der Quantum ST nur eine Option für Fahrer sei, denen der Quantum im Kinnbereich zu eng und die Belüftung in diesem Bereich daher zu gering war; gelungen sei dies durch die Verwendung einer größeren Außenschale. Interessierte müssen sich auf einen Grundpreis von 629 EUR einstellen, erhältlich ist er in den Größen XS bis XXL und in verschiedenen Farben und Dekors.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Arai Quantum ST

Erhältliche Größen
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
  • XXL
Allgemeines
Typ Integralhelm
Werkstoff Fiberglas
Ausstattung & Eigenschaften
Verschluss Doppel-D-Verschluss
Visier im Lieferumfang Pinlock-Visier

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Arai RebelRocc Klapp-Helm 680Nolan N 90 „Louis 75“ Special EditionHJC TR-1BMW Motorrad Systemhelm 6 EVOCaberg ModusGrex G9.1Nolan N91 n-comProbiker KX5Rocc 690 Full Carbon