Klasik Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Nah­feld­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

APS Klasik im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (Oberklasse)

    „Plus: Lieferung als gematchtes Paar; Hochwertige Bauteile; Ausgewogener, lebendiger Klang; Exzellente Räumlichkeit.
    Minus: -.“

    • Erschienen: April 2016
    • Details zum Test

    6 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten, „Empfehlung der Redaktion“

    „APS bekundet auf der Firmenwebseite, dass die Klasik jedwede Audioarbeiten in reines Vergnügen verwandeln sollen. Die Mission ist geglückt. Dank dem präzisen, nuancierten Klangbild bleiben selbst in schwierigen Abhörsituationen keine Fragen offen. Die Tiefenstaffelung geht, in Verbindung mit dem offenen Klangcharakter der Boxen, weit über das Qualitätsniveau durchschnittlicher Mittelklasse-Abhören hinaus. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu APS Klasik

Typ Nahfeldmonitor
Monitor-Technik Aktiv
Bauweise Bassreflex
Abmessungen 210 x 280 x 320 mm
Leistung (RMS) 75 W
Gewicht 8,5 kg
Wege 2
Frequenzbereich 35 Hz - 25 kHz

Weiterführende Informationen zum Thema APS Germano Acoustics Klasik können Sie direkt beim Hersteller unter aps-company.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

APS Klasik

Beat 5/2016 - Keine Kompromisse: Die aktiven Nahfeld-Monitore Klasik von APS möchten High-End-Studiosound zum Mittelklassepreis liefern. Können sie ernsthaft Neumann und Co. das Wasser reichen?Ein aktiver Studiomonitor befand sich im Check und erhielt 6 von 6 möglichen Punkten. Verarbeitung, Technik und Preis-Leistung. …weiterlesen

ADM 30 aktiver DMC-Studiomonitor

Beat 2/2007 - Technisches Die ADM 30 stellt die neueste Entwicklung von KSdigital dar. Die Box besitzt einen symmetrisch beschalteten, analogen XLR-Eingang, der dank großzügigem Gain-Regler alle gängigen Studiopegel verarbeitet. …weiterlesen

Studio-Monitore

Beat 2/2012 - Im Inneren werkelt ein 1¼-Zoll-Seidenhochtöner, dem M-Audio trotz seiner vergleichsweise großen Membran ein nahezu neutrales Übertragungsverhalten bis 30 kHz abringt. Beeindruckend ist auch die ausgeprägte Tiefenzeichnung, die der Lautsprecher einerseits der kräftigen 80-Watt-Bassendstufe, andererseits aber auch dem agilen Achtzöller verdankt, der verzerrungsfrei bis 38 Hz und weit darüber hinaus – dann jedoch mit abnehmender Präzision – überträgt. …weiterlesen

M-Audio EX66

Beat 11/2007 - In einem stylischen MDF-Gehäuse mit rückwärtiger Bassreflexöffnung sorgt eine MTM-Chassisanordnung für eine Minimierung der Klangverfärbungen und ein DSP-korrigierter Frequenzgang für höchste Linearität und eine ungewöhnliche Genauigkeit in der Abbildung. Ausstattung Auffallend an der EX66 sind ihre beiden 6-Zoll-Tief-/Mittenton-Chassis, die sich um einen 1-Zoll-Titan-Hochtöner in der Mitte gruppieren. …weiterlesen

Rubicon R8a Studio-Monitore

Beat 11/2006 - Die beiden bereits in vielen Studios eingesetzten Modelle R5a und R6a wurden jetzt mit dem R8a durch eine 8-Zoll-Version nach oben hin ergänzt. Technik Ausgestattet ist der R8a mit einem 8-Zoll-Copolymer-Bass-/Mitten-Chassis sowie einem 2-Inch-Bändchen-Hochtöner. Angetrieben wird das System von einer Bi-Amp-Endstufe, welche die Bässe mit 75 Watt, den Tweeter mit 25 Watt versorgt. Die Box besitzt eine aktive 4-Pol-Frequenzweiche mit einer Trennfrequenz von 3 kHz und 24 dB/Oktave. …weiterlesen