Gut (2,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Inter­face: USB
Mehr Daten zum Produkt

Apogee Electronics Symphony Desktop im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2021
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 4,5 von 6 Punkten

    „... Ausgestattet mit der Technik des deutlich teureren Symphony I/O MkII bietet das kompakte Audiointerface hervorragend klingende Preamps mit jeder Menge analogem Charakter und einen transparenten, detailreichen Output in professioneller Qualität, gepaart mit unkomplizierter Bedienung über den großen Touchscreen.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    Pro: sehr gut verarbeitetes Gehäuse; gute Klangqualität.
    Contra: Bugs bei der Software; nicht Standalone-fähig; seltene Updates. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Apogee Electronics Symphony Desktop

zu Apogee Electronics Symphony Desktop

  • B-Stock, Apogee Symphony Desktop; USB-C Audio-Interface;
  • Apogee Symphony Desktop; USB-C Audio-Interface; 10 In x 14 Out Desktop Audio-
  • Symphony Desktop
  • Apogee - Symphony Desktop
  • Apogee Symphony Desktop 243749
  • Apogee Quartet "USB Audio Interface"
  • Apogee Symphony Desktop
  • Apogee - Symphony Desktop

Einschätzung unserer Autoren

Symphony Desktop

Kom­pak­tin­ter­face mit beson­de­ren Funk­tio­nen

Stärken
  1. natürlicher, sauberer, exakter Klang
  2. analoge Bauelemente integriert, Emulation analoger Mikrofonklänge möglich
  3. mit Windows, Mac und iOS kompatibel
  4. hoher Bedienkomfort, Touchscreen steuert alle Parameter
Schwächen
  1. etwas teuer

Der Blick auf den Preis lässt zunächst die Augenbrauen hochschnellen, handelt es sich doch um ein recht kleines Interface im Desktop-Format mit basaler Anschlussausstattung. Doch Apogee Electronics liefert mit dem Symphony Desktop dafür ein Paket mit „außergewöhnlichen“ Funktionen und ist mit vielen Plattformen kompatibel (Win, Mac, iOS), wie der Test bei Beat herausstellt. Es überzeugt mit einem Touchscreen, mit dem Sie alle wesentlichen Parameter einstellen können – nur die Lautstärke wird per Drehknopf angepasst. Das erweist sich in der Praxis als Vorteil gegenüber anderen Interfaces ähnlicher Bauart, deren Front mit einer Vielzahl von Knöpfen und Reglern bestückt ist. Weiterhin hat man neben den digitalen Schaltkreisen auch analoge integriert und ermöglicht auf dieser Basis mehrere Emulationen analoger Mikrofonvorverstärker (z.B. Alloy Mic Preamp Emulation). Das ermöglicht einen „warmen, runden“ Mikrofonklang, wie der Test betont. Insgesamt punktet das Interface mit einer sauberen und detaillierten Klangqualität.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Apogee Electronics Symphony Desktop

Interface USB
Abmessungen (mm) 199 x 125 x 64 mm
Eingänge
  • S/PDIF In (optisch)
  • XLR / Klinke (Kombi)
  • ADAT In
Ausgänge
  • Klinke Kopfhörer (3,5 mm)
  • Klinke Kopfhörer (6,3 mm)
  • Cinch Line Out
  • S/PDIF Out (optisch)
  • ADAT Out

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .