EarthWatts EA-650 Green Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
74 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Leis­tung: 650 W
Form­fak­tor: ATX
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Antec EarthWatts EA-650 Green im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    13 Produkte im Test

    Standby-Effizienz (0,5/1/2 W): „zufriedenstellend“ / „gut“ / „gut“;
    Effizienz bei Schwachlast: „schlecht“;
    Effizienz bei 20/50/100% Last: „gut“ / „gut“ / „gut“;
    Störimmunität: „zufriedenstellend“;
    Geräusch bei Schwachlast: „sehr gut“;
    Geräusch bei 20/50/100% Last: „sehr gut“/ „sehr gut“ / „zufriedenstellend“.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Antec EarthWatts EA-650 Green

Kundenmeinungen (74) zu Antec EarthWatts EA-650 Green

4,3 Sterne

74 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
53 (72%)
4 Sterne
7 (9%)
3 Sterne
4 (5%)
2 Sterne
4 (5%)
1 Stern
5 (7%)

4,3 Sterne

74 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Antec Nur stark unter Belas­tung

Man kann es gleich vorwegnehmen, dass das EA-650 aus dem renommierten Haue Antec unter schwacher Last nur eine schlechte Effizienz zu bieten hat, was bei der Standby-Effizienz im unteren Bereich nur ein wenig besser erscheint – so gemessen und bewertet von den Technikern der c’t in einem groß angelegten Vergleich. Wird dann im Gegenzug die Belastung erhöht, glänzt das Netzteil mit guten Werten und kann voll und ganz überzeugen. Dabei verrichtet es seinen Dienst mit besonderer Ruhe und soll dabei auch noch die Stromrechnung entlasten. Zuerst muss man allerdings bei amazon rund 90 EUR für den grünen Stromversorger hinblättern, was einiges an Ausstattung erhoffen lässt.

Technische Ausstattung

Auch wenn die Verpackung überwiegend in Grün gestaltet ist und das Netzteil selbst eine solche Lackierung aufweisen kann, lässt der Hersteller nur an einer Stelle durchblicken, wie die Umwelt geschont werden kann. Die Kostenersparnis auf der Herstellerseite, die durch das Weglassen eines Stromkabels entsteht, als Umweltentlastung zu verkaufen ist schon recht dreist – man soll das bereits vorhandene stattdessen weiterhin benutzen. So wird dann auch weiter gespart und auf ein modulares Kabelmanagement komplett verzichtet, was in keiner Relation zu den enormen Anschaffungskosten steht. Wenigstens kann das Netzteil eine Zertifizierung von 80 Plus Bronze aufweisen, die aber auch von deutlicher weniger kostenintensiven Netzteilen mit Leichtigkeit erreicht werden. Das gilt natürlich auch für die EuP- und ErP-Vorgaben für das Ökodesign bei Desktop-PCs. Die Belastbarkeit der beiden 12-Volt-Schienen liegt bei je 38 Ampere und bei +3,3 und +5 Volt zu je 24 Ampere. Damit ist das Netzteil auch starken Belastungen gewachsen, die bis maximal 650 Watt gehen dürfen. Als Stromkabel für die Laufwerke können ein Molex-Strang mit fünf Anschlüssen und ein SATA-Strang mit sieben Steckern genutzt werden, ein Floppy ist auch dabei. Die PCI-Express-Versorgung der Grafikkarte erfolgt mit zwei 6+2-Steckern.

Unterm Strich zu teuer

Das, was Antec als Ausstattung für das recht teuere Netzteil bietet, kann man auch für die Hälfte des Geldes anderswo erhalten – man muss nur auf das viel Grün verzichten können, bekommt aber im Gegenzug ein neues Netzstromkabel geliefert.

von Christian

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Antec EarthWatts EA-650 Green

Leistung 650 W
Formfaktor ATX
Enthaltenes Zubehör
  • Schrauben
  • Kabelbinder
  • Stromkabel
Kühlung Aktiv
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: EA-650 GREEN

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: