• Gut 2,1
  • 12 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,1)
12 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stre­a­ming-​Cli­ent
Spei­cher­ka­pa­zi­tät: 8 GB
Mehr Daten zum Produkt

Amazon Fire TV 3 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,20)

    4 Produkte im Test

    Bild- und Tonqualität (35%): „Gute Bildwiedergabe.“ (1,4);
    Anschlüsse (20%): „Kein Netzwerkanschluss.“ (4,1);
    Streaming-Anbieter (20%): „Kein Sky Ticket, sonst top.“ (1,8);
    Bedienung (25%): „Keine TV-Steuerung.“ (1,9).

  • „gut“ (2,1)

    6 Produkte im Test

    „Plus: 4K und HDR für optimalen Streaming-Genuss; Sprachsteuerung mit Alexa funktioniert ohne Probleme.
    Minus: Zweifelhafter Sinn; Prime-Filme und -Serien sind nicht kenntlich gemacht; YouTube-App fehlt aufgrund von Streitigkeiten“

  • „sehr gut“ (85%)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Kauftipp“

    Platz 2 von 2

    „Plus: Riesige App-Auswahl, UHD & HDR-Serien, Dolby-Atmos-fähig.
    Minus: kein Dolby Vision, kaum Spielfilme in UHD und HDR, kein LAN.“

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    2,5 von 5 Punkten

    „Plus: Sehr kompakt, unterstützt 4K & HDR; Sprachsuche mit Alexa.
    Minus: Keine Anschlüsse, nicht erweiterbar; Eingeschränkter Nutzen.“

  • „gut“ (1,50)

    2 Produkte im Test

    Bildqualität (30%): „Sehr scharf und brillant“ (1,3);
    Ton (10%): „Gut, je nach App Raumklang“ (1,5);
    Vielseitigkeit (50%): „Das Wichtigste ist verfügbar“ (1,5);
    Bedienung (10%): „Einfach“ (2,6).

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Mit der Quad-Core CPU ... mit bis zu 1,5 GHz ist das Kistchen kaum flotter als der Vorgänger. Erstmals streamt das Fire TV nun in UHD mit 60 Hz – Inhalte in diesem Format sind allerdings kaum zu finden. Das Fehlen des Ethernet-Ports fiel negativ auf ...“

    • Erschienen: Dezember 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Dezember 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (1,50)

    „Die Bedienung der Streaming-Box klappte im Test wie gewohnt problemlos und flott. Und im Gegensatz zu den meisten TV-Geräten funktioniert auch die Suche per Spracheingabe richtig gut, weil sie mehr Streaming-Dienste und andere Apps als üblich nach den gewünschten Inhalten durchforstet.“

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (85,2%)

    „Pro: Inhalte, Bedien-Geschwindigkeit, HDR, Bluetooth-Sprachfernbedienung, Erweiterungsfähigkeit, Ladezeiten, Dualband-WLAN, Abmessungen.
    Contra: Schnittstellen, HDMI-Kabel nicht abnehmbar, Amazon-Konto erforderlich, wenig Speicherplatz, viele Inhalte nur für Prime-Mitglieder direkt verfügbar, kein Netzschalter, kein Display.“

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    70%

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • AMAZON Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite Streaming Stick
  • Bowers & Wilkins Formation Audio, Netzwerkplayer schwarz/beige, WLAN,

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Amazon Fire TV (2017)

Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD and Alexa-Sprachfernbedienung

Für wen eignet sich das Produkt?

Für Besitzer von Fernsehgeräten mit der Auflösung 4K und einer schnellen Internetverbindung, die gleichzeitig mit dem integrierten Smart-TV nicht zufrieden sind oder gern über Sprache statt mit Knöpfen steuern wollen, ist der Mediaplayer Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD und Alexa Sprachfernbedienung konzipiert. Dieser lässt sich fast unscheinbar anbringen und sollte bezüglich Geschwindigkeit und Vielfalt der Zusatzprogramme zahlreichen Fernsehern überlegen sein.

Stärken und Schwächen

Für die Videos in 4K-Qualität, wobei sogar HDR für mehr Farbe und Kontrast unterstützt wird, wenn es denn der Fernseher auch anzeigen kann, sollte die Bandbreite deutlich jenseits von 25 Mbit in der Sekunde liegen. Die vielen verfügbaren Mediatheken und Streamingdienste auch abseits von 4K sind ein klarer Pluspunkt für den Fire TV. Die Anschlüsse zeigen sich etwas gewöhnungsbedürftig. Das nicht ganz Handteller große Gerät hängt lediglich am HDMI-Kabel auf der Rückseite des Fernsehers. Das mag platzsparend sein, wirkt aber nicht wirklich stabil. Für den Stromanschluss liegt ein eigener Stecker bei. Aufgrund der guten Rechenleistung sollte der Strom aus dem USB-Anschluss des Fernsehers in den meisten Fällen nicht genügen, obwohl das die eleganteste Lösung wäre. Der Netzwerkanschluss muss über WLAN etabliert werden. Für die Verbindung mit einem LAN-Kabel müsste ein zusätzlicher Adapter gekauft werden. Die Fernbedienung bedient sich Amazons Spracherkennungsdienstes Alexa und versteht dank Internetverbindung die meisten Wünsche. Sie kann zudem die Steuerung von Smart-Home-Geräten übernehmen, wozu dann auch der Fernseher zählt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die 80 Euro, die Amazon als finanzielle Forderung benennt, sind fast bescheiden für 4K und die Spracherkennung. Lässt man 4K weg, ergibt dies in etwa den Fire TV Stick, der für exakt die Hälfte zu haben ist und auch mit Alexa daherkommt. Insofern ist die Summe für das Bündel an Leistungen durchaus gerechtfertigt, auch wenn der Fire TV 3 bei Ultra HD und 60 Bildern in der Sekunde sicher fast an seine Grenzen stößt.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Amazon Fire TV 3

Typ Streaming-Client
Speicherkapazität 8 GB
Audioformate AAC-LC, AC3, FLAC, MP3, PCM/Wave, OGG Vorbis
Bildformate JPEG, PNG, GIF, BMP
Videoformate HDR10, H.265, H.264
Abmessungen (mm) 65 x 65 x 15
Features
  • Internetbrowser
  • Internet-TV
  • Internetradio
  • HD-fähig
  • 4K-fähig
  • HDR10
  • Sprachassistent
Schnittstellen
  • HDMI
  • WLAN integriert
  • Micro-USB
Verfügbare Musikdienste
  • Amazon Prime Music
  • Spotify
Gewicht (kg) 0,08

Weitere Tests & Produktwissen

Streamen auf kleiner Flamme

E-MEDIA 12/2017 - Der Fire TV Stick von Amazon war und ist ein echter Verkaufsschlager, bringt er doch die Streaming-Angebote von Amazon, Netflix und Co sowie Apps und einfache Spiele auf ältere Fernseher. Wer mehr wollte, hat sich das "große" Fire TV zugelegt. Die Streaming-Box bot 4K-Unterstützung und ließ sich dank USB-Anschluss um Zubehör erweitern, außerdem spielte sie auch Filme etwa von USB-Festplatten ab. Ebenfalls mit dabei war ein microSD-Einschub. …weiterlesen

amazon on fire ...

Computer Bild 24/2017 - Ansonsten macht das Display eine gute Figur. Farben stellt es zwar mit leichtem Gelbstich dar, doch insgesamt ist die Bildqualit tät gut. Lautsprecher und Mikrofon sin sind dagegen nur mäßig. Amazon Fire TV bringt nicht nur Filme und Serien von Amazon Prime Video auf den TV-Bildschirm, sondern auch die Konkurrenz-Videothek von Netflix sowie YouTube, die Mediatheken großer TV-Sender und vieles mehr. Die neue Version ist im Vergleich zu den Vorgängermodellen deutlich kleiner. …weiterlesen