Aldi Nord / QUIGG Heizlüfter mit Fernbedienung 0 Tests

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anzahl der Heizstufen: 2
Maximale Heizleistung: 2200 W
Schwenkfunktion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Heizlüfter mit Fernbedienung

Unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis

Stärken

  1. bequeme Steuerung über Fernbedienung
  2. als Frostschutzwächter einsetzbar
  3. Zeit und Temperatur genau einstellbar
  4. sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Das Wichtigste vorweg: Bei diesem Modell sollten Sie unbedingt zuschlagen. Mit den veranschlagten 20 Euro gehört der Heizlüfter von Aldi zu den preiswertesten Geräten auf dem Markt, doch von der Ausstattung her kann er mühelos mit teureren Konkurrenten mithalten.

Ganz stark in puncto Komfort und Sicherheit

Der Heizlüfter von Aldi kann über eine Fernbedienung gesteuert werden. Dank der Fernbedienung kann der Heizlüfter bequem vom Sofa aus bedient werden. (Bildquelle: aldi-nord.de)

Die mitgelieferte Fernbedienung ist alles andere als selbstverständlich in der unteren Preisklasse und bietet ein echtes Plus an Komfort im Alltag. Die Tasten - sowohl auf der Fernbedienung als auch auf dem Gerät selbst - sind übersichtlich angeordnet und selbsterklärend. Über sie können Sie sowohl die Zeit als auch die Temperatur haargenau einstellen. Das Display zeigt schön übersichtlich alle eingestellen Parameter an.

Doch nicht nur beim Komfort hat der Hersteller mitgedacht. Auch was die Sicherheit angeht, ist das Gerät gut aufgestellt. Neben dem standardmäßigen Überhitzungsschutz bietet es einen Umkippschutz, durch den sich der Heizlüfter automatisch ausschaltet, sobald er umfällt. Gerade wenn Sie tobende Kinder oder auch Tiere im Haushalt haben, eine sehr wertvolle Zusatzfunktion.

Bewahrt Räume vor Frostschäden

Der präzise regelbare Thermostat hat noch einen weiteren, nicht zu verachtenden Nutzen: Sie können das Gerät als sogenannten Frostwächter einsetzen. So können Sie ganz bequem vollautomatisch nicht beheizte Räume wie Keller oder Garagen auf einem bestimmten Temperaturlevel halten. Wie genau funktioniert das Ganze? Das Gerät registriert, wenn die Temperatur unter einen von Ihnen vorher eingestellten Wert (im Bereich von 6 bis 38°C) fällt und springt dann automatisch an.

Verstecktes Sparpotential

Die Schwenkbewegung verteilt die Wärme schneller im Zimmer. Durch die 90°-Oszillationsbewegung verteilt sich die warme Luft effizienter im Raum. (Bildquelle: aldi-nord.de)

Mit dem Heizgerät von QUIGG lässt sich zudem in zweierlei Hinsicht bares Geld sparen. Zum einen sorgt die zuschaltbare Schwenkfunktion dafür, dass sich die warme Luft effizienter verteilt und der Raum schneller aufgeheizt wird. Zum anderen können Sie das Gerät dank der individuellen Temperaturseinstellung im Sommer auch problemlos als Ventilator nutzen und sparen sich somit den Kauf eines ebensolchen.

Defizite bisher nicht bekannt

Ob das Gerät auch Mängel hat, was zum Beispiel die Aufheizdauer oder Verarbeitung betrifft, können wir momentan leider nicht sagen. Hierzu fehlen schlichtweg Erfahrungswerte von Testmagazinen und Käufern. Das ließe sich jedoch angesichts des wirklich außerordentlich guten Preis-Leistungs-Verhältnisses durchaus verschmerzen.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • AKO Babystrahler, Wickeltischheizung BY801S, silber

    AKO Babystrahler, Wickeltischheizung BY801S, silber

Datenblatt zu Aldi Nord / QUIGG Heizlüfter mit Fernbedienung

Anzahl der Heizstufen 2
Maximale Heizleistung 2200 W
Keramik-Heizplatte fehlt
Kaltstufe fehlt
Schwenkfunktion vorhanden
Spritzwasserschutz fehlt
Umkippschutz vorhanden
Timer vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Quigg Heizlüfter mit Fernbedienung können Sie direkt beim Hersteller unter aldi-nord.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen