Aldi / Ferrex Elektro-Leisehäcksler im Test

(Walzenhäcksler)
  • keine Tests
1 Meinung
Produktdaten:
Häckselsystem: Walze
Leistungsaufnahme: 2800 W
Maximale Astdicke: 4,5 cm
Schallleistungspegel: 92 dB
Integrierte Auffangbox: Ja
Antriebsart: Elek­tro
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Elektro-Leisehäcksler

Einfacher Walzenhäcksler mit großem Fangkorb

Stärken

  1. zieht gut ein
  2. ordentliches Häckselergebnis
  3. einfache Handhabung
  4. Drehrichtung kann geändert werden

Schwächen

  1. Druckplatte nicht verstellbar

Der Elektrohäcksler der Aldi-Eigenmarke Ferrex kann mit guter Schnittleistung und einfachem Handling punkten. Wenn Sie nicht allzu starke Äste oder Zweige verarbeiten wollen, ist das Gerät eine Überlegung wert. Der Walzenhäcksler zieht das Schnittgut flott ein und zerquetscht es auf ein kompostierbares Maß. Dank des großen Trichters können Sie schnell nachfüllen, was Zeit spart. Ein integrierter Sicherheitsschalter an der 60-l-Fangbox verhindert die Entnahme während des Häckselvorganges. Der Motor (2.800 Watt Anschlussleistung) ist wartungsfrei und laut Hersteller langlebig. Bewertungen liegen noch keine vor. Im Hinblick auf den attraktiven Preis können Sie mit dem Aldi-Häcksler aber nicht viel falsch machen.

Kundenmeinung (1) zu Aldi / Ferrex Elektro-Leisehäcksler

1 Meinung
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Besser und schlechter als erwartet: FERREX Leisehäcksler F-LH 2851-2

    31.08.2019 von NZG
    (Befriedigend)
    • Vorteile: einfache Handhabung, geringes Geräuschniveau, kräftiger Motor
    • Nachteile: schlechte Verarbeitung, umständliche Handhabung, verstopft leicht

    Irgendwie ist das Nonplusultra in der Häcksler-Technik noch nicht erfunden. Einen amtlichen Messerhäcksler gibt es nicht unter 2000,- Euro (und Benzinmotor-Geräte sind dazu sehr wartungsintensiv, wenn auch natürlich sehr viel leistungsfähiger). Günstigere elektrische Messerhäcksler sind alle auf Verschleiß gebaut. Und für den mittelkleinen Gartengebrauch hat mir jahrelang schon ein Atika-Walzenhäcksler mittelgute Dienste geleistet.
    Wir brauchten jetzt schnell Ersatz und haben diesem Aldi-Leisehäcksler für 119,- Euro eine Chance gegeben. Mit folgenden Erfahrungen:

    Zusammenbau:
    schnell erledigt mit billigen Schrauben, dafür wird nötiges Werkzeug, 1 Kreuzschrauber und zwei Maulschlüssel mitgeliefert. Eine Halte-Bohrung war leider schon ab Werk mangelhaft, musste nachgebohrt werden. Die Radabdeckungen halten überhaupt nicht, sind aber auch nicht funktionswichtig, zurück in die Kiste...

    Leistung:
    - erstaunlich kraftvoller Einzug des Schnittgutes (vergleichbar mit dem Atika-Gerät)
    - das Gerät ist subjektiv leiser als alle bisher getesteten.
    - Häckselergebnis ist vergleichsweise sehr grob, reicht aber zum Kompostieren. Erstes Schnittgut waren wenig verzweigte Äste eines verkahlten Pfeifenstrauches, also eher unproblematisch.
    - Glatte Äste zwischen ca. 1 bis 2,5 cm Durchmesser werden gut zerteilt, bei dickerem Schnittgut blockiert der Motor schnell (mit Rücklauftaste zu lösen). Feine Zweige werden von der weit gestellten Walze (nicht zu verstellen) allerdings nur nur angequetscht und bleiben im Auslass stehen. Zuviele Blätter verstopfen das Walzwerk.

    - Echte Fehlkonstruktion ist die unpraktische Auffangbox! Sie MUSS zum Häckseln eingeschoben sein und hat am Ende eine Sicherung, die im Motorblock arretiert werden muss, sonst läuft der Häcksler nicht. Das ist jedesmal Gefummel, bis man die richtige Arretiertposition gefunden hat, und vermutlich die erste Sollbruchstelle am Gerät.
    - Die Auffangbox ist schmal und hoch, und da lange Zweige sofort dem Auslass verstopfen, kann man die Verstopfung nur lösen, wenn die Wanne halb herausgezogen ist (und das geht kaum ohne blaue Flecken an den Unterarmen). Dies passiert ungefähr jede Minute, wenn die Wanne erst viertel voll ist. Dann Wanne leeren, einschieben und wieder nach der richtigen Arretierposition suchen. Zeitraubend und nervig. Vermutlich wird mancher Bastler bald die Sicherung überbrücken und mit einem anderem Untersatz oder unten ohne häckseln.
    Atika-Walzenhäcksler war ohne solche Zwangs-Wanne einfacher zu handhaben.

    - Noch keine Erfahrung haben wir, ab welcher Schnittmenge die Walzen stumpf werden.

    Fazit: Okayes Gerät für kleines Geld, wenn man nicht zuviel erwartet. Bosch und Atika haben im Vergleich ähnliche Verstopfungsprobleme. Wirklich schlecht gemacht ist allerdings die Sicherung an der billigen Plastikwanne. Ohne diese Fehlkonstruktion würde ich dem kleinen Häcksler 4 Punkte geben, so sind es nur 3.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Aldi / Ferrex Elektro-Leisehäcksler

Häckselsystem Walze
Leistungsaufnahme 2800 W
Volumen Auffangbox 60 l
Maximale Astdicke 4,5 cm
Schallleistungspegel 92 dB
Integrierte Auffangbox vorhanden
Antriebsart Elektro