AEG Ultrapower AG5022 im Test

(Akkustaubsauger)
  • Sehr gut 1,1
  • 1 Test
25 Meinungen
Produktdaten:
Akkustaubsauger: Ja
Beutellos: Ja
Geeignet für Tierhaare: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu AEG Ultrapower AG5022

    • ETM TESTMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Produkt: Platz 1 von 5

    „sehr gut“ (96,28%)

    „Testsieger“

    „Plus: Wendigkeit, Flexibilität, Frontlicht, Reinigung, 3 Leistungsstufen.
    Minus: -.“  Mehr Details

zu AEG Ultrapower AG5022

  • AEG Bodenstaubsauger VX8-4-CR-A, 750 Watt, mit Beutel, rot

    Technik>Haushalt>Staubsauger>Bodenstaubsauger>Staubsauger mit Beutel

  • CLATRONIC Bodenstaubsauger BS 1302

    Beutellos / 4 - fach Filtersystem / Leistung: ca. 700 Watt

Kundenmeinungen (25) zu AEG Ultrapower AG5022

25 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
13
4 Sterne
3
3 Sterne
2
2 Sterne
3
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AEG Ultra Power AG5022

Flaggschiff mit mächtiger Saugkraft

AEG Ultrapower AG5022Nicht nur auf dem Papier gehört der AG5022 momentan zu den stärksten Akku-Handstaubsaugern auf dem Markt – nur wenige Modelle bieten eine noch höhere Akku-Leistung. Denn bereits sein etwas „schwächerer“ hauseigener Kollege aus der „Ultrapower-Baureihe von AEG (die übrigens ihren Namen zurecht trägt) konnte schon unter Beweis stellen, dass er ein wahrere Allrounder für alle Bödenarten ist und auch längere Einsatzzeiten nicht scheut. Das aktuelle Flaggschiff der Baureihe wird den AG5020 daher mit Sicherheit noch einen Tick übertrumpfen.

25,2 Volt

Die Speerspitze unter den Akku-Stielstaubsauger nehmen aktuell Modelle wie der Hoover ATN 300 B ein, deren Akku-Leistung bei 30 Volt liegt. Doch der AEG ist ihnen mit 25,2 Volt nicht nur dicht auf den Fersen. Wie sich auf dem Prüfstand nämlich herausgestellt hat, sind bei den Ultrapower-Modellen Motorleistung und Bodendüse so gut aufeinander abgestimmt, dass daraus eine hohe Saugkraft resultiert – und zwar sowohl in den leichten Disziplinen Hart- und Glattböden als auch auf Teppichböden. Die Bodendüse – es handelt sich dabei um eine motorbetriebene Elektrodüse mit integrierter Bürstwalze – nicht sowohl Haare, Fussel und Feinstaub sehr gut auf, sondern lässt an Kanten entlang auch so gut wie kein Rand stehen – dieses Kunststück gelingt aufgrund des zumeist sehr breiten Randes um die Bürstwalze herum nicht vielen Elektrodüsen.

Bis zu 60 Minuten Akku-Laufzeit

Ein weiteres Manko der älteren Akku-Staubsaugergeneration waren die doch recht dürftigen Laufzeiten der Akkus. In 15 bis 20 Minuten ließ sich nur eine verhältnismäßig kleine Wohnfläche in einem Rutsch saugen. Das sieht beim AEG schon ganz anders aus. Bis zu einer Stunde bedeutet, dass sich der Akku-Sauger auch für größere Wohnungen empfehlen kann. Lobenswert: Über den Akku-Stand informiert eine Anzeige – noch immer leider ein Desiderat bei vielen Akku-Staubsaugern – und die Ladezeit ist mit maximal 3,5 Stunden um bis zu einem Drittel oder noch mehr kürzer als bei einem Modell mit Nickel-Metallhydrid-Akku.

Fazit

Wie es sich für ein Flaggschiff gehört, sind die hohe Saugkraft sowie die langen Akku-Laufzeiten nicht alles, was der AEG zu bieten hat. So verfügt er über bewährte Funktionen wie etwa die sich von eingedrehten Haaren und Co selbst reinigende Bürstwalze, lässt sich dank Doppelgelenk der Bodendüse leicht um Hindernisse herum manövrieren und macht das Entleeren des Staubbehälters super einfach. Die entscheidende Frage ist daher, um wie viel höher bei ihm im Vergleich zu dem von der Fachwelt schon sehr gut benoteten hauseigenen Konkurrenten Ultrapower AG5020 die Saugkraft ausfällt, der mit 21,6 Volt nominell schwächer – allerdings auch erschwinglicher ist. Denn mit aktuell rund 270 Euro (270 Euro (Amazon) kommt das Flaggschiff über ein Viertel teurer. Ob sich die deutlich höhere Investition rechnet, könnte nur ein direkter Vergleich der beiden Supersportler unter den Akku-Saugern klären. Der oben erwähnte Hoover ATN 300B dagegen macht es den Kunden in finanzieller Hinsicht einfacher, da er für deutlich weniger als der AG5020 zu haben ist.

Datenblatt zu AEG Ultrapower AG5022

3-in-1-Düse fehlt
Akkuladezeit 210 min
Akkulaufzeit 60 min
Akkustaubsauger vorhanden
Beutellos vorhanden
Elektrobürste vorhanden
Fugendüse fehlt
Geeignet für Tierhaare vorhanden
Gewicht 3590 g
Kombidüse fehlt
Ladestation vorhanden
Mini-Turbo-Düse fehlt
Mit Beutel fehlt
Parkettdüse fehlt
Polsterdüse fehlt
Saugkraftregulierung vorhanden
Saugpinsel / -bürste fehlt
Staubkapazität 0,8 l
Stielstaubsauger vorhanden
Turbodüse fehlt
Wasserfilterung fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema AEG Ultra Power AG 5022 können Sie direkt beim Hersteller unter aeg.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen