Adria Alpina Test

(Auto)
ohne Endnote
5 Tests
Produktvarianten
  • Alpina 563 UL
  • Alpina 663 PS
  • Alpina 663 PT

Alle Tests (5)

  • Ausgabe: 12
    Erschienen: 11/2011
    8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Alpina 663 PT

    „Familiengerechter Grundriss mit Schlafmöglichkeiten für fünf Personen. Wintertauglichkeit durch dicke Isolierung, Alde Heizung plus elektrische Fußbodentemperierung und isolierte Tanks. Sehr gute technische Ausstattung. Dies alles wiegt schwer. Allerdings nicht im Portemonnaie, denn der Alpina 663 PT gehört in seiner Klasse zu den Schnäppchen.“

  • Ausgabe: 8
    Erschienen: 07/2011
    8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Alpina 663 PT

    „Viele und komfortable Schlafmöglichkeiten in den Grundrissen 663 PS und 663 PT (mit Queensbett). Baureihe mit reichhaltiger und hochwertiger Ausstattung. Außenhaut in GfK (Extra). Serienmäßige Warmwasser-, optionale Fußbodenheizung. Spinflo-Herd und großer Kühlschrank (190 L). Günstiger Preis. Hohes Gewicht.“

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2011
    8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Alpina 663 PS

    „Viele und komfortable Schlafmöglichkeiten ... Baureihe mit reichhaltiger und hochwertiger Ausstattung. ... Günstiger Preis. Teilweise etwas lässige Verarbeitung. Hohes Gewicht.“

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 01/2011
    3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Alpina 563 UL

    „Plus: Sehr harmonische Aufheizung, an allen Messstellen ähnliche Temperaturen. Erreicht als Zweiter die Aufheizungsnorm. Gute Werte auch in der Abkühlung.
    Minus: Wasseranlage eingefroren, ungleichmäßige Wärmeverteilung am Fußboden.“

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 04/2010
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Alpina 563 UL

    „Zweischneidig. In der Ausstattung ist der Alpina bärenstark. Sowohl in der Bordtechnik als auch beim Aufbau kommen hochwertige Komponenten zum Einsatz. Der Testwagen schwächelte jedoch bei der Verarbeitung - Adria muss hier nachlegen, damit der Preis passt.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Tage des Donners auto-ILLUSTRIERTE 1/2012 - In knapp vier Sekunden auf Tempo 100, das ist ein Extremwert. Vier Supersportler mussten daher auf der Rennstrecke beweisen - der schnellste brauchte keine drei Sekunden für den Sprint. …weiterlesen


Abenteurer-Mittelklasse SUV Magazin 6/2014 - Bei unseren ersten Kilometern über Schotterpisten fällt auf, wie komfortabel der neue Land Rover abrollt. Bis zur A-Säule wurde der Vorderwagen vom eher sportlich-straff gefederten Evoque übernommen, das Fahrwerk hat man aber offensichtlich neu abgestimmt. Unser Auto steht auf 19-Zoll-Rädern mit 235/55er-Spike-Bereifung, die zwar auf Schnee genial, auf Straßen aber enorm laut ist. Im Interieur macht sich die hervorragende Verarbeitung bemerkbar. …weiterlesen


Der Grobe OFF ROAD 12/2014 - Zum anderen rollt er schon auf A/T-Rädern in der schönen Dimension 245/65 R17 vom Band. Die sollen nicht nur für gute Traktion, sondern auch für mehr Fahrkomfort sorgen. Als einziger Motor im Trailhawk kommt der 3,2-Liter-Pentastar-V6 in Kombination mit der Neungang-Automatik zum Einsatz. Der leistet 272 PS und bringt es auf ein maximales Drehmoment von 315 Newtonmetern. So ausgestattet, beschleunigt der Cherokee in 9,2 Sekunden aus dem Stand auf einhundert km/h. …weiterlesen


Dieser SUV macht Druck Automobil Revue 22/2014 - Die Überprüfung des sportlichen Anspruchs beginnt auf der Test-Waage, und dort glüht gleich die Anzeige: Mit der 400-PS-Topmotorisierung (Turbo genannt, auch wenn der kleinere 340-PS-V6 ebenfalls aufgeladen ist) und in Vollausstattung zum Test angetreten, knackt der Porsche Macan die 2-Tonnen-Marke. Uff, das ist viel Holz für ein Auto, das mit einer Länge von 470 cm gerade noch als kompakt gelten darf und sportlich sein will. …weiterlesen


KFZ-Versicherung für nur ein Drittel PCgo 12/2011 - Online-Vergleiche machen die Suche nach einer günstigen Autoversicherung einfach: Nach wenigen Minuten zeigt sich das Sparpotenzial von meist vielen Hundert Euro. Allerdings drängt die Zeit, denn der Wechsel muss bis zum 30. November vollzogen sein. …weiterlesen


Tiguan 2.0 TDI 4Motion gegen Frontantrieb Das Auto-Magazin für Volkswagen und Audi „gute fahrt“ vergleicht in einem kurzen Test einen Verkaufsschlager der Volkwagen-Werke: der Tiguan 2.0 TDI als 4Motion Allrad gegen den etwas günstigeren Tiguan 2.0 TDI Frontantrieb. Auch wenn Gelände-Puristen den Fronttriebler keines Blickes würdigen, macht es doch Sinn den beliebten Tiguan in einer abgespeckten Variante anzubieten.


Honda Jazz 1.4 Exclusive klarer Sieger Mit einem klaren Sieg nach Punkten setzte sich in einem Test der Zeitschrift „Auto Bild“ der Honda Jazz 1.4 Exclusive von seinen zwei Mitkonkurrenten ab. Der Jazz entschied zwei der fünf Wertungskategorien für sich. Dem Citroen C3 Picasso VTi 120 wiederum genügte der Punktsieg im Kapitel Komfort, um den Kia Soul 1.6 CVVT Spirit knapp auf den dritten Platz zu verdrängen, der jedoch in der subjektiven Geschmackswertung der Testfahrer m besten abschnitt.


813 PS und 22 Zylinder verteilt auf nur zwei Modelle Im Off-Road-Magazin wurden die beiden Geländeboliden von Audi und VW auf ihre Tauglichkeiten getestet. Der Audi Q7 V12 TDI Dieselmotor klotzt mit seinen 6 Litern Hubraum und 500 PS bei einem Drehmoment von 1.000 Newtonmetern auf der Straße wie ein Formel-1-Renner. Aber auch der VW Touareg V10 TDI muss sich mit seinen 331 PS und 750 Newtonmetern keinesfalls verstecken. Lassen sich derartige Leistungsdaten überhaupt im Gelände nutzen?


Der seltsame Fall des Rexton W OFF ROAD 4/2014 - In der höchsten Linie "Quartz" für sage und schreibe 31 990 Euro bleiben dann aber wirklich keine Wünsche mehr offen. Navi, Leder, Klimaautomatik, Sitzheizung und eine großzügige dritte Sitzreihe? Alles inklusive! CruisEr-qualitätEn Nach 800 Kilometern Stadt, Land und Autobahn verstärkt sich der Aha-Effekt weiter: Die Kiste fährt sich nicht zuletzt dank der (nur in höheren Ausstattungen) achtfach gelagerten Hinterachse komfortabel wie nie. …weiterlesen