Photoshop Elements und Premiere Elements 13 Bundle Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 4 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebs­sys­tem: Mac OS X 10.8, Win 8, Win 7
Betriebs­sys­tem: Win 8, Mac OS X 10.8, Win 7
Free­ware: Nein
Typ: Bild­ver­grö­ße­rung, Web-​Auf­be­rei­tung, Pan­orama-​Tool, Foto­ver­wal­tung, Nach­be­ar­bei­tung, Foto­ef­fekte, Ein­fa­che Bild­be­ar­bei­tung
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Photoshop Elements und Premiere Elements 13 Bundle

Für Hobby-​Fil­mer und -​Foto­gra­fen

Wer gern filmt und fotografiert bekommt jetzt mit dem Bundle Adobe Photoshop Elements 13 und Premiere Elements 13 die ideale Hilfe für die Organisation und Bearbeitung der Bilder und Videos an die Hand. Auch als Anfänger kann man mit beiden Programmen hervorragend arbeiten und zu guten Ergebnissen kommen. Hierfür ist ein Assistent sowie zahlreiche Video-Tutorials verantwortlich.

Fotobearbeitung

Neben dem Organisieren und Kategorisieren von Bildern, bietet Photoshop einige Möglichkeiten der Bildbearbeitung. So kann man Schönheitskorrekturen vornehmen, Effekte über das Foto legen und Bilder beschneiden. So bietet die 13er-Version automatisch vier mögliche Bildausschnitte an oder zeigt ähnliche Filter auf. Bildelemente werden im Gegensatz zu Photoshop Elements 12 noch präziser automatisch ausgewählt und können manuell angepasst werden. Ferner vereinfacht das Bildbearbeitungsprogramm die Möglichkeit, Elemente aus einem Bild auszuschneiden und in einem anderen Foto wieder einzufügen. Licht- und Farbverhältnisse werden mit nur einem Klick angepasst. Es gibt fünf unterschiedliche Photomerge-Variationen. Neu ist ebenfalls die Profil- und Titelbild-Funktion speziell für Facebook. Ferner wurde die Diashow-Funktion optimiert.

Videobearbeitung

Theoretisch kann man mit Premiere Elements jetzt Filme erstellen, ohne dass man etwas dafür machen muss. Mit der Schnitt-Automatik wählt man ein Thema, beispielsweise Hochzeit oder Geburtstag und die gewünschten Clips aus. Das Programm gestaltet dann Übergänge automatisch und unterlegt den Film mit passender Musik. Aus einem längeren Film lassen sich Lieblingsmomente markieren und zu einem kurzen Film zusammenfassen. Die Funktion Effektmaskierung ermöglicht Unschärfe oder andere Effekte für bestimmte Bereiche in einem Frame. Ein verbesserter “Shake Stabilizer” soll verwackelte Filmchen, die mit dem Smartphone oder einer Actioncam erstellt wurden, in eine ruhige Kamerafahrt verwandeln. Das kann natürlich nur bis zu einem gewissen Grad funktionieren.

Fazit

"Elements Organizer" erlaubt das Erstellen einer thematischen Diashow aus Videos und Fotos mit Übergängen und Musikuntermalung. Mit der Funktion “Slideshow” wird die Geschwindigkeit basierend auf dem Rhythmus des jeweiligen Songs synchronisiert. Das Bundle ist für rund 125 Euro bei Amazon gelistet. Die zwei Programme können jedoch auch einzeln zu je 83 Euro ersworben werden. 

Kundenmeinungen (4) zu Adobe Photoshop Elements und Premiere Elements 13 Bundle

3,3 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (25%)
4 Sterne
1 (25%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (25%)

3,3 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Adobe Photoshop Elements und Premiere Elements 13 Bundle

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem Win 7
Betriebssystem
  • Win 7
  • Mac OS X 10.8
  • Win 8
Betriebssystem
  • Win 8
  • Mac OS X 10.8
Sprachen Deutsch
Freeware fehlt
Typ
  • Einfache Bildbearbeitung
  • Fotoeffekte
  • Nachbearbeitung
  • Fotoverwaltung
  • Panorama-Tool
  • Web-Aufbereitung
  • Bildvergrößerung
Medium DVD-ROM
Medium DVD-ROM
Freeware fehlt
Sprachen Deutsch

Weiterführende Informationen zum Thema Adobe Photoshop Elements und Premiere Elements 13 Bundle können Sie direkt beim Hersteller unter adobe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zoner Photo Studio 13 Pro

DigitalPHOTO - Hier heißt es: Erst umschauen, dann klicken. Nach kurzer Eingewöhnungszeit erscheint die Aufteilung aber logisch und durchdacht: Die Fotoverwaltung stellt die Ordner im Verzeichnisbaum dar, die Miniaturen werden im Browserfenster angezeigt. Während dies zunächst auf der Basis Ihrer eigenen Ordnerstruktur erfolgt, sammelt Zoner die Aufnahmen zusätzlich nach Aufnahmedatum sortiert – das erleichtert das Wiederfinden enorm. …weiterlesen

Richtig scharfe Bilder

Macwelt - Neben den Kontrasten ist als zweite Größe die optische Auflösung mitverantwortlich für den Schärfeeindruck. Da man in der digitalen Bildbearbeitung an ihr praktisc h nichts mehr ändern kann, arbeiten Schärfefilter in Photoshop und anderen Bildbearbeitungsprogrammen mit dem Anheben von Kontrastverhältnissen. Schärfe und Kontrast Ein hoher Kontrast in Bilddetails ist ein großer Helligkeitsunterschied z w i s c h e n b e n a c h b a r te n B i l d b e reichen. …weiterlesen

FaceFilter Studio 2

DigitalPHOTO - Zwar bleiben die Funktionen zur Retusche weit hinter den Möglichkeiten von Photoshop, aber für eine leichte Hauttönung und für Verwischen sind sie ausreichend. Neben dem Schmierfinger steht ein Weichzeichner zur Verfügung, an eine Lupe für den digitalen Schminkkasten wurde gedacht. Der abschließende Export erfolgt in den Formaten JPG, BMP oder GIF. FaceFilter Studio spielt seine volle Effizienz aus, wenn die Makel nicht zu stark sind und nur Details am Portrait verändert werden müssen. …weiterlesen

Software für Foto und Film

FOTOHITS - Testumfeld:Die Zeitschrift Fotohits testete fünf Programme zur Bild- und Videobearbeitung, vergab jedoch jeweils keine Endnote. …weiterlesen

Quo vadis, DNG?

FineArtPrinter - Neben so genannten »Maker Tags« (hersteller spezifischen Dateieinträgen) ist es Kameraher stellern nun möglich, innerhalb einer DNG-Datei auch über Opcodes Informationen einzubetten, die für grundlegende Raw-Korrekturen wie Objek tivverzeichnungskorrekturen oder besondere Techniken für das Raw-Demosaicing genutzt wer den können. Simpel ausgedrückt könnte ein Her steller wie Nikon innerhalb des DNG-Dateiformats herstellereigene Technik unterbringen, ohne sie wirklich offenzulegen. …weiterlesen

Grafikprogramm: Foto & Grafik Designer 2013

PCgo - Das Programm von Magix ist nicht nur eine Bildbearbeitung - wie schon die Vorgängerversionen ist Foto & Grafik Designer als Allzweckwerkzeug einsetzbar. Neben Fotobearbeitung, lassen sich auch Dokumente entwerfen und gestalten. An dieser Stelle gibt es neue Optionen zur Formatierung von Texten. Es lassen sich Formatvorlagen definieren und diese auf Mausklick auf Absätze oder ausgewählte Abschnitte anwenden. …weiterlesen

20 Top-Tools für Fotografen

Macwelt - Die Bedienung ist einfach und selbsterklärend. 07 Foto Magico 3 Home Diashow der Luxusklasse erstellen Foto Magico ist unkompliziert und flott, die Ergebnisse sind hervorragend. Die Diashows lassen sich auch mit Filmen mixen und mit Musik unterlegen. Die fertigen Diashows lassen sich am Mac präsentieren oder in beliebige Formate ausgeben, beispielsweise für einen iPod, Apple TV, für Youtube oder im Full-HD-Format. …weiterlesen

RAW-Kost vom Feinsten

digit! - Mehr Infos unter: www.phaseone.com Roberto Casavecchia Die Benutzeroberfläche von Capture One 6 Pro: Der Premium RAW-Konverter von Phase One überzeugt durch konkurrenzlose Kameraprofile, praxisgerechte Funktionen und last but not least mit bester Schärfe und natürlicher, artefaktfreier Wiedergabe. Einfach und intuitiv: die Trapezkorrektur in Capture One 6 Pro. …weiterlesen

Focus 1.0

Macwelt - Es gibt Voreinstellungen für Porträts, Natur, Architektur, Makros und Tilt-Shift (ein Miniaturen-Effekt). Mit einem Mausklick wählt man das hervorzuhebende Objekt aus und bestimmt per Maus oder mit Gesten den Auswahlbereich. Über einen Regler kann man die Stärke des Effekts bestimmen. …weiterlesen

Software für Foto & Film

FOTOHITS - Testumfeld:Im Check befanden sich 2 Multimedia-Programme, die keine Endnote erhielten. Zudem wurden 3 weitere Programme vorgestellt. …weiterlesen