Photoshop CS6 Extended Produktbild
Sehr gut (1,5)
3 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Mac OS X 10.7, Mac OS X 10.6, Win 7, Mac OS X, Win XP, Win Vista
Free­ware: Nein
Typ: Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

Adobe Photoshop CS6 Extended im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Für die digitale Bildbearbeitung ist Photoshop das Programm schlechthin. Für Profis unverzichtbar, für den Heimanwender in der Regel aber zu teuer.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Photoshop CS6 Extended ist an sich eine gelungene Weiterentwicklung eines bewährten Programms. Doch bei der Dokumentation klafft eine riesige Lücke, die zur Abwertung führt.“

  • „sehr gut“ (1,4)

    Preis/Leistung: „gut“

    13 Produkte im Test

    „Eine Klasse für sich; allerdings ist die Arbeit mit drei separaten Tools und ohne Workflow-Vorgabe für Einsteiger schwierig.“

zu Adobe Photoshop CS6 Extended

  • neu: Adobe Photoshop CS6 Extended Macintosh deutsch Vollversion Box DVD -MwSt.

Kundenmeinungen (2) zu Adobe Photoshop CS6 Extended

3,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
1 (50%)

3,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Adobe Photoshop CS6 Extended

Betriebssystem
  • Win Vista
  • Win XP
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Mac OS X 10.6
  • Mac OS X 10.7
Freeware fehlt
Typ Professionelle Bildbearbeitung
Arbeitsspeicher 1024 MB
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 65170161

Weitere Tests & Produktwissen

Das Bild aus Bildern

camera 3/2013 (April/Mai) - Manch ausgefallene Bildidee lässt sich in einem einzelnen Foto nicht realisieren. Deshalb aufgeben und umdenken? Nö, nicht nötig! Einfach in der Nachbearbeitung mehrere Bilder zu einem verschmelzen. Deshalb baut jetzt und hier Thomas Leimkühler in Photoshop Schritt für Schritt eine Komposition auf und zeigt, worauf man für ein stimmiges Ergebnis achten sollte. Bitteschön! …weiterlesen

Magische Frequenzen

camera 2/2013 (Februar/März) - Was haben Bilder denn bitte mit Frequenzen zu tun? Viel! Und mit den geeigneten Hilfsmitteln kann dieser Zusammenhang sogar ganz schön nützlich werden. Thomas Leimkühler erklärt die Details und zeigt dabei Techniken zur Foto-Restauration. …weiterlesen

Aus drei mach eins

camera 1/2013 (Dezember/Januar) - HDR-Bilder aus Belichtungsreihen sind Hingucker. Wenn man die Fotos dann noch mit Hilfe umfangreicher Farbkorrekturen aufhübscht, sind die Möglichkeiten beinahe grenzenlos. camera-Bildbearbeitungsspezi Thomas Leimkühler zeigt, wie es geht. …weiterlesen

Entwackeln per Software

fotoMAGAZIN 2/2014 - Neue Software-Lösungen versprechen, die Verwacklungsunschärfe nach der Aufnahme aus den Bildern herauszurechnen. Wir haben diese Entwacklungsfunktion in Adobes Photoshop CC und das Plug-in Piccure auf die Probe gestellt.Testumfeld:Zwei Bildbearbeitungsprogramme befanden sich im Check, erhielten jedoch jeweils keine Endnote. …weiterlesen

Online mit Elements 12

DigitalPHOTO 12/2013 - Im jährlichen Update der Einsteiger-Software von Adobe finden sich die Neuheiten vornehmlich in Details. Hauptaugenmerk wurde dieses Mal auf die Anbindung an mobile Endgeräte und natürlich den damit verbundenen Adobe-Cloud-Service ‚Revel‘ gelegt. Lohnt sich das Upgrade? Wir machen den Test.Testumfeld:Ein Bildbearbeitungs- und ein Videoschnitt-Programm befanden sich im Praxistest und erhielten 4 und 5 von jeweils möglichen 5 Sternen. Bildorganisation, Bildkorrektur und Bildmontage dienten als Testkriterien. …weiterlesen

Netzmalereien

PC NEWS Nr. 2 (Februar/März 2012) - Gewiss, Bildbearbeitungsprogramme können ganz ordentlich das Budget des Anwenders schmälern, sobald dieser darauf angewiesen ist, diese im Fachhandel zu erwerben. Inzwischen gibt es jedoch die Möglichkeit, eigene digitale Kunstwerke ohne besondere Investitionen zu realisieren. Hierzu muss der Anwender lediglich auf Online-Bildbearbeitungswerkzeuge zurückgreifen. In der Regel ist die Nutzung kostenlos und die Möglichkeiten sind erstaunlich.Testumfeld:Im Test waren vier Online-Bildbearbeitungsangebote. Sie erhielten Bewertungen von 1 bis 5 von 5 erreichbaren Sternen. …weiterlesen

Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

PHOTOGRAPHIE 10/2013 - Abonnieren statt kaufen: Adobe hat sein Lizenzmodell für Photoshop & Co. grundlegend umgestellt und präsentiert neue Funktionen zum ersten Mal nur für ‚Creative Cloud‘-Kunden. Ein kalter Guss für den Kunden oder eine sonnige Zukunftsvision? Für alle, die das Abo scheuen, werden Lightroom und Photoshop Elements umso mehr zur Alternative. Speziell das frische Lightroom 5 bietet viel fürs Geld.Testumfeld:Im Vergleich wurden 3 Bildbearbeitungsprogramme getestet. Keines der Produkte erhielt eine Endnote. …weiterlesen

Urlaubsfilme verwalten

DigitalPHOTO 7/2013 - Foto- und Videoorganisation: Je schöner der Urlaub, desto größer die Menge der Bilder und Videos, die nach der Reise sortiert werden wollen. Wir zeigen Ihnen, wie sie Ihre Daten von Beginn an richtig importieren und den Überblick nicht verlieren.Testumfeld:Es wurden 3 Bildbearbeitungsprogramme und 1 Multimedia-Software getestet, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Bildmitte

COLOR FOTO 1/2013 - Um Fotos zu optimieren braucht man schon lange kein Photoshop für 1000 Euro mehr. Die Bildbearbeitungsprogramme des Mittelklassefelds erledigen die meisten Aufgaben genauso gut – und kosten nur ein Zehntel. Damit sind sie auch für Gelegenheitsbildbearbeiter interessant. In der Mittelklasse müssen die Probanden den Spagat zwischen umfangreichem Funktionsumfang und einfacher Bedienung schaffen. Außerdem: Selbst Bildbearbeitungs-Neulinge wollen nicht auf beste Qualität verzichten. Und die gibt’s beim Bearbeiten nur mit der Unterstützung von 16 Bit Farbtiefe. Entsprechend sollten die wichtigsten Funktionen bei dieser Farbtiefe zur Verfügung stehen. ...Testumfeld:Zwei Bildbearbeitungsprogramme wurden von der Zeitschrift Color Foto unter die Lupe genommen. Die Produkte erhielten Bewertungen von 83 und 85 von maximal 100 Punkten. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Bedienung, Ergonomie und Stabilität sowie Bildverwaltung, Farb-/Tonwertkorrektur, Pinselretusche/Fehlerkorrektur/Verfremdung, Schärfe/Unschärfe, Auswahl/Montage, Drucken und Präsentation. …weiterlesen

Zauber-Tools

Internet Magazin 8/2012 - Der Cloud sei Dank entstehen im Netz immer mehr Werkzeuge, die komplexe Rechenprozesse in einfache Interfaces packen. Das gilt auch für die Bildbearbeitung, Desktop-Programme werden obsolet.Testumfeld:Auf dem Prüfstand befanden sich insgesamt zehn Bildbearbeitungsprogramme, denen jedoch keine Endnoten zuteil wurden. …weiterlesen

Alles wird anders

Foto Praxis 4/2013 (Juli/August) - Der Softwareriese Adobe hat kürzlich eine ganze Reihe neuer Programme vorgestellt: Photoshop, Lightroom und viele weitere Anwendungen erscheinen in einer neuen CC-Version. Fast noch wichtiger: Die meisten neuen Programme gibt es nur noch im Abonnement, man kann sie nicht mehr dauerhaft kaufen. Wir stellen die neue Vertriebspolitik detailliert vor und haben Photoshop und Lightroom bereits ausführlich für Sie getestet.Testumfeld:Im Check waren 2 Bildbearbeitungsprogramme, die beide mit „sehr gut“ bewertet wurden. Geprüft wurden Funktionalität, Performance und Bedienung. …weiterlesen

Gipfeltreffen

PC Magazin 6/2012 - Dies funktionierte bereits in der der Redaktion vorliegenden englischen Beta verblüffend gut. Auch die Algorithmen zur RAW-Konvertierung hat Adobe sichtbar optimiert. Neu in Photoshop CS6 Extended sind zusätzliche 3D- und Video-Optionen. So richtig ernst nahmen viele Profis das seit vielen Programm-Generationen mit CorelDraw gebundelte Bildretusche- und Montage-Programm Photo-Paint nie. Dabei hat sich das Programm schon längst zum hartnäckigsten Photoshop-Verfolger gemausert; …weiterlesen

Bildbearbeitung (nicht) nur für Profis

Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2012 - Computer - Das Magazin für die Praxis prüfte ein Bildbearbeitungsprogramm, das die Note „sehr gut“ erhielt. …weiterlesen

Foto-Tuning in Gimp

Macwelt 1/2013 - Kontrast, Feintuning der Farben und eine schnelle Auswahl für die Montage – dazu braucht es nicht immer Photoshop. Auch mit dem kostenlosen Gimp ist eine professionelle Bildbearbeitung möglich.Wie man mit dem Bildbearbeitungsprogramm Gimp Farbkorrekturen vornimmt und Bildbereiche austauscht, erfährt man auf diesen 4 Seiten in Macwelt (1/2013). …weiterlesen

Geotaggen mit Lightroom

COLOR FOTO 9/2012 - Lightroom. Nicht immer hat man ein Gerät dabei, das die Geodaten zu jedem Foto aufzeichnet. Macht nichts: Lightroom 4 stattet Ihre Fotos auch nachträglich mit Längen- und Breitengraden aus und platziert sie auf einer Landkarte. Wir zeigen, wie's geht. …weiterlesen

Bilderzauber

PC Magazin 8/2012 - Vom Stand- zum Bewegtbild: In Photoshop CS6 Extended lassen sich jetzt auch Videos bearbeiten sowie Objekte ausschneiden und verschieben - Photoshop füllt die entstandene Lücke selbsttätig. Lohnt sich also das Upgrade?Im Check war eine Bildbearbeitungssoftware. Das Produkt wurde mit „gut“ bewertet. …weiterlesen

Photoshop Express

DigitalPHOTO 7-8/2008 - Vorsorglich weist Adobe darauf hin, dass ausländische Nutzer mit geringeren Übertragungsraten rechnen müssen. Erste Schritte Adobe Photoshop Express kann und soll nicht als Ersatz für Photoshop CS3 oder Photoshop Elements fungieren. Die Express-Version ist vielmehr ein neues Mitglied in der Photoshop-Familie, um die Bildbearbeitungstechnologien von Adobe einer breiten Masse sofort zur Verfügung zu stellen – sozusagen Photoshop für jedermann zum Anfassen. …weiterlesen

RAW-Software im Vergleich

DigitalPHOTO 5/2007 - Denn Aufbau und Bedienung der Software sind zu den Scanner-Programmen fast identisch. Das macht es Neueinsteigern schwer, sich in SilverFast DC Pro zurecht zu finden und die eigentlich guten Optimierungsmöglichkeiten auch anzuwenden. Lasersoft Imaging beharrt für seine SilverFast-Familie offensichtlich auf dem Status „Profiscanner-Tool“ – ein wenig frischer DSLR-Wind würde allerdings nicht schaden. ACDSee Pro Die Pro-Version von ACDSee setzt nicht nur preislich Akzente. …weiterlesen

Im Duell: Aperture vs. Lightroom

MAC easy 1/2013 (Dezember/Januar) - Wer viel und gerne fotografiert oder gar mit Fotos sein Geld verdient, kommt mit iPhoto nicht aus. Apples Einsteiger-App für die Bildverwaltung kann weder mit Stichwörtern zur Sortierung vernünftig umgehen noch hochqualitative Bildoptimierungen vornehmen. Gefragt ist vielmehr ein Programm, das Fotos sowohl effektiv verwaltet, RAW-Bildformate qualitativ hochwertig umwandelt und am besten noch optimal mit Photoshop zusammenarbeitet. Auch der reibungslose Export für hochqualitativen Druck sowie zu Cloud-Diensten muss gewährleistet sein. ...Testumfeld:Die Zeitschrift Mac easy verglich 2 Bildbearbeitungsprogramme miteinander und bewertete sie mit 2,0 bzw. 2,1. Geprüft wurden die Kriterien Bedienung, intelligente Funktionen und Foto-Organisation sowie Im-/Export und RAW-Bearbeitung. …weiterlesen

Entwickeln und Archivieren

DOCMA 3/2013 (Mai/Juni) - Aus den spezialisierten Raw-Konvertern von einst sind Anwendungen für den gesamten Workflow des Fotografen hervorgegangen. Wir haben verglichen, was ACDSee Pro, Aperture, Capture One und Lightroom von der Sichtung der Aufnahmen über die Entwicklung der Rohdaten bis zur Archivierung von Bildern zu bieten haben.Testumfeld:Im Praxistest befanden sich 4 Programme für die Bearbeitung und Archivierung digitaler Fotografien. Eine Benotung wurde nicht vorgenommen. …weiterlesen

Objektive Korrekturen

digit! 4/2012 - Objektive ohne Abbildungsfehler bilden eine absolute Ausnahme. Entweder gibt es sie im gewünschten Brennweitenbereich gar nicht oder sie sind so teuer, dass sich die meisten eine solche Optik nicht leisten können oder wollen. Zu analogen Zeiten musste man mit solchen Unzulänglichkeiten leben, aber heute mit der digitalen Bildbearbeitung und einer entsprechend ausgeklügelten Software kann man dieser Abbildungsfehler größtenteils Herr werden. Wir haben vier Programme, die sich auf unterschiedliche Art und Weise dieser Abbildungsfehlern annehmen, getestet.Testumfeld:Im Check der Zeitschrift digit! befanden sich 4 Bildbearbeitungsprogramme. Endnoten wurden keine vergeben. …weiterlesen