• Gut 2,1
  • 1 Test
11 Meinungen
Produktdaten:
Full-HD : Ja
Mehr Daten zum Produkt

Activeon CX im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,1)

    Platz 3 von 6

    „... Im Vergleich zu den meisten Konkurrenten gefällt uns das Benutzerinterface auf der Cam sehr gut. ... In Sachen Aufnahmequalität hat die CX zwar noch Luft nach oben, im Großen und Ganzen liefert die Cam aber sehr brauchbare Ergebnisse: Bei 1.080p und 30 FPS erzeugt die Cam ein knackiges Bild, mit geringem Rauschen und einer etwas lahmen Hell-Dunkel-Anpassung. Kritik üben müssen wir jedoch beim Lieferumfang ...“

zu Activeon C-X

  • Activeon CCA10W Action-Kamera ACTIVEON CX

    abnehmbares Allzweckgehäuse (wasserdicht bis 60m) integriertes WiFi austauschbarer Akku viel Zubehör verfügbar

  • Activeon CX CCA10W Actioncam - Neu & OVP, Händler

    Activeon CX CCA10W Actioncam - Neu & OVP, Händler

  • Activeon CCA10W Action-Kamera ACTIVEON CX

    abnehmbares Allzweckgehäuse (wasserdicht bis 60m) integriertes WiFi austauschbarer Akku viel Zubehör verfügbar

Kundenmeinungen (11) zu Activeon CX

4,3 Sterne

11 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (45%)
4 Sterne
4 (36%)
3 Sterne
2 (18%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,3 Sterne

11 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Activeon CX

Abmessungen / B x T x H
  • 63,3 x 42,6 x 33 mm
  • 130 x 230 x 280 mm
  • 58 x 25 x 40 mm
Stammdaten
Auflösung
Full-HD vorhanden
Bildsensor CMOS
Sensorgröße 1/3 Zoll
Digitaler Zoom 4x
Features
Displaygröße 2"
Ausstattung WLAN
Aufzeichnung & Speicherung
Aufzeichnungsformat MOV
Speichermedien MicroSD
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 70 g

Weitere Tests & Produktwissen

Die Action-Profis

VIDEOAKTIV 1/2017 - Besonders lästig: Nach 50 Minuten beendet die X 3000 bereits die Aufnahme und muss erst einige Minuten abkühlen, ehe sie sich wieder in Aufnahme versetzen lässt und dem Akku noch mal für gute 10 Minuten Saft entnimmt. Sony bietet die Actioncam in Europa offenbar nur mit der verhältnismäßig teuren Fernbedienung an - dabei könnte man sie auch nur via Smartphone steuern. Allerdings gefällt uns Sonys App nicht ganz so gut wie Go-Pros Capture. …weiterlesen

Rausgehen! Aufnehmen!

SFT-Magazin 3/2016 - Auch bei den wildesten Ritten werden die Mini-Cams dadurch in Position gehalten. Schaut man sich nun einmal an, was der Actioncam-Markt an Auswahl zu bieten hat, stechen zunächst natürlich die absoluten High-End-Modelle ins Auge. Im Preisbereich zwischen 400 und 500 Euro angesiedelt, protzen die Oberklasse-Kameras mit 4K-Auflösung, Zeitlupenfunktionen mit bis zu 240 Bildern in der Sekunde oder umfassenden Einstellungs- und Erweiterungsmöglichkeiten. …weiterlesen

Pixel-Power auf der Piste

video 3/2016 - Sehr praktisch ist die ebenfalls mitgelieferte Handgelenkfernbedienung mit Klettarmband. Über sie lassen sich die Grundfunktionen Video und Foto auch bei schnellen Bewegungen prima starten. Im Actioneinsatz bei unseren Outdoortests überzeugt die Rollei-Cam, wie angesichts der Bildraten zu erwarten war, deutlich eher in FullHD, als ihrem sogenannten 4K-Modus. Farben wirken extrem satt, auch Schärfen beinahe überdreht. Bei Tageslicht wirkt das Bild dennoch halbwegs realistisch. …weiterlesen

Tested on Tour

KANU-Magazin 2/2017 - Wen das stört, der kann die Heros aber auch so benutzen. Videos aufnehmen geht sowieso mega-einfach: Den Haupt-Button drücken und die eben noch ausgeschaltete Cam legt los. Bei der Session sofort, bei der Black mit ein paar Sekunden Verzögerung. Sicherer ist es also, die Geräte vor der Action in Stand By zu versetzen. Dann verstehen sie nämlich auch gesprochene Befehle in einer von sieben Sprachen - etwa zum Starten und Stoppen von Videos. …weiterlesen

Coolsein ist nicht alles

Stiftung Warentest 7/2016 - Außerdem mussten sie Tauchtiefen bis zu 25 Metern aushalten. Alle Geräte haben bestanden. Gut handhaben lässt sich keine Action-Cam. Oft sind auf den Minigeräten nur wenige kleine Tasten angebracht: "Start", "Stopp" und mit Glück "Pause". "Dass jeder Knopf die Produktionskosten erhöht, lassen einen eigentlich alle Action-Cam-Hersteller deutlich spüren", findet Segelflieger Markus Jacubiec. Sitzt die Action-Cam auf dem Kopf, sind die Tasten schwer zu erreichen. …weiterlesen