• Sehr gut 1,3
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,3)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Art: Spiele
Kosten: Kos­ten­pflich­ti­ger Dow­n­load
Mehr Daten zum Produkt

10tons Sparkle im Test der Fachmagazine

  • 4,5 von 5 Sternen

    12 Produkte im Test | Getestet wurde: Sparkle (für Android)

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „85% Spielspaß“

    Getestet wurde: Sparkle the Game (für iOS)

    „Wie Phönix aus der Asche: Puzzle-Juwel, das erst am Levelende bunt funkelt!“

Einschätzung unserer Autoren

Sparkle the Game (für iOS)

Atmosphärischer Zuma-Klon

Eigentlich bedürfte es bei einem Zuma-Klon keiner Hintergrundgeschichte, das Puzzle-Prinzip an sich ist schon suchterzeugend genug. Bei Sparkle the Game haben die Entwickler von 10tons aber dennoch eine solche in das Spiel integriert, wenn auch sehr rudimentär. Das heißt jedoch nicht, dass sie überflüssig wirken würde, im Gegenteil! Bei Sparkle wird der Spieler auf eine Reise in die Crowberry-Wälder mitgenommen. Dort soll er die Geheimnisse erkunden, in verschiedenen Stationen die Dunkelheit verbannen und damit die frühere Schönheit der Wälder wiederherstellen. Grafisch wurde das hervorragend umgesetzt: Die Überblickskarte wirkt tatsächlich wie bei Nacht dargestellt, nur die erforschten Gebiete werden wie von einem Kerzenlicht erleuchtet. Hinzu kommen Zwischensequenzen und düster-schön gezeichnete Kapitelbilder.

Die atmosphärische Umsetzung setzt sich im eigentlichen Spiel fort: Die Farben sind gedämpft, die Orbrinne wirkt wie in Stein gemeißelt und nur die darin rollenden Orbs selbst erstrahlen und funkeln in bunten Farben. Ziel des Spiels ist es, zu verhindern, dass die Orbs das Loch am Ende der verschlungenen Rinne erreichen. Dazu muss der Spieler jeweils Gruppen aus drei oder mehr gleichfarbigen Orbs erzeugen, indem er mit seinem Orb-Katapult neue Kugeln auf die heranrückende Schlange feuert. Werden durch den Beschuss entsprechende Gruppen gebildet, lösen sich diese auf und die vorderen Kugeln bleiben so lange still liegen, bis der Rest der Schlange wieder aufgeschlossen hat – so bleibt Zeit für den Spieler, auch den Rest der Orbs aufzulösen.

Sparkle the Game von 10tons überzeugt mit einem sicherlich bekannten, aber immer wieder suchterzeugenden Spielprinzip, einer ausgesprochen schönen Grafik und auch einer gelungenen musikalischen Untermalung. Hier stimmt einfach alles – seine 2,39 Euro ist das Spiel allemal wert!

Datenblatt zu 10tons Sparkle

Art Spiele
Kosten Kostenpflichtiger Download

Weiterführende Informationen zum Thema 10tons Sparkle können Sie direkt beim Hersteller unter 10tons.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Coole Apps

connect 1/2014 - Wenn der Berg ruft, heißt's schnell die Skier anschnallen: Diese Apps liefern Ihnen Infos zu Wetter, Schneelage, Lawinengefahr sowie Tipps zu Hotels und Restaurants aufs Phone. …weiterlesen

Die 10 besten Tipps für WhatsApp

Computer Bild 17/2013 - SMS war gestern! Echte Plaudertaschen schwören auf Gratis-Nachrichten-Apps. Sehr beliebt: WhatsApp. Wie Sie damit noch besser chatten, steht hier. …weiterlesen

Apps für Meetings und Büro

Macwelt 9/2013 - Mit dem Meeting Assistant können Sie Ihre nächste Besprechung optimal vorbereiten, beim abschließenden Protokoll hilft Minute Taker. One Note von Microsoft verwaltet Ihre Notizen und Dokumente.Fünf ausgesuchte Apps sollen im Büro und bei Meetings unterstützen. Die Zeitschrift Macwelt (Ausgabe 9/2013) stellt neben zwei weiteren Anwendungen eine Aufnahme-App zum Mitschnitt von Meetings, einen Planer mit Protokoll-Funktion und ein Spiel zum Zeitvertreib vor. …weiterlesen

Apps für den Notfall

Macwelt 1/2014 - E-Mails oder SMS können automatisch die GPS-Position versenden. Außerdem wird eine Standard-SMS beziehungsweise E-Mail-Nachricht in der jeweiligen Landessprache versendet. Auf die eigenen Kontakte kann man in der kostenpflichtigen Variante der App ebenfalls zugreifen. Blutdruckdaten Wer einen zu hohen Blutdruck hat, muss seine Werte regelmäßig überwac hen - sc hließlic h drohen im Ernstfall Herzinfarkt oder Schlaganfall. …weiterlesen

Kopf an Kopf - Chefkoch.de versus Kochmeister 60.000

Android Magazin 3/2013 (Mai/Juni) - Kochmeister 60.000 Kochmeister.com ist seit jeher der "Herausforderer". Das kleinere Portal versucht, mit ChefKoch.de mitzuhalten - leider hat es weniger User und das weniger ansprechende Layout. Im Store verlangt der Anbieter für seine App stolz einen kleinen Obolus - wir fragen uns, ob das Programm gegen die kostenlose Konkurrenz des Platzhirschen besteht. Kochmeister bewirbt, dass seine App 60.000 Rezepte enthält. …weiterlesen

25 Milliarden Apps

iPhone Life 3/2012 (April/Mai) - TF INFORMATIONEN Entwickler: Jourist Verlags GmbH Preis: 7,99 Euro System: Universal BEWERTUNG GEBRAUCHTWAGENCHECK DEKRA Mängelreport GRATIS Richtiger Preis? Beim Gebrauchtwagenkauf ist diese App quasi eine Pflichtlektüre. Insgesamt enthält der DEKRA Mängelreport die Daten zu 280 verschiedenen Fahrzeugen. Das ist nicht viel, deckt aber die gängigen Vertreter auf dem deutschen Markt bis zum Alter von zehn Jahren ab. …weiterlesen

Sentinel 2: Earth Defense

Macwelt 10/2010 - Die Möglichkeiten sind relativ vielfältig. Neben Türmen mit verschiedenen Waffen kann der Spieler seine Gebäude durch Upgrades verbessern und wenn nötig mit einer Drohne reparieren. Durch das Ansammeln von Energie steht ein zusätzliches Waffensystem zur Verfü gung. Der User hat die Wahl zwischen 15 Mis sionen und vier Kampagnen. …weiterlesen

App und kein Ende

LAUFZEIT 3/2014 - Zudem kann sie auch zeigen, wo andere Sports-Tracker-User momentan laufen. Die Kopplung der App mit einem Herfrequenzmessgerät ist möglich. Strava Strava Laufen GPS-Laufmonitor präsentiert sich 2014 mit ihrer neuesten Version (3.8.1) auch in deutscher Sprache. Die App korrespondiert ähnlich wie bei nike+ u. a. mit der hauseigenen Internetseite, wo die Aktivitäten der User insgesamt statistisch erfasst werden. …weiterlesen

So funktioniert WhatsApp

MAC LIFE 5/2013 - Denn Werbung, so die beiden Gründer und ehemaligen Yahoo-Mitarbeiter, soll es bei WhatsApp nicht geben [2]. Nimmt man jedoch die durchschnittlich recht hohe Zahl von 50 Nachrichten pro Tag pro Nutzer als Basis, ergeben sich daraus mindestens 80 Millionen aktive Whats-App-Nutzer. Selbst wenn nur ein Bruchteil, der nicht-iOS-Anwender davon jährlich gut einen Dollar an WhatsApp zahlen würde, dürfte dies dem Unternehmen genügen, um profitabel zu arbeiten. …weiterlesen

Apps für Musik und Film

Macwelt 5/2014 - Nun muss man nur noch Glück haben, dass man in der Nähe einer Station wohnt - wir haben das leider nicht. Man kann jedoch auch nach anderen Städten suchen und dort die Wetterdaten abrufen. Das Hauptmenü der App ist etwas unübersichtlich, was am störenden Werbebanner und an der Tatsache liegt, dass die Texte in deutscher und englischer Sprache gemischt erscheinen. Immerhin kann man eigene Warnmeldungen abgeben, wie zum Beispiel über glatte Straßen. …weiterlesen

Apps für Studium und Freizeit

Macwelt 1/2014 - Der Nutzer muss diese nun korrekt benennen, kann sich die Namen aber auch anzeigen lassen. Leider zeigt die App nur die lateinischen Fachbegriffe an, für Laien wäre eine deutsche Übersetzung wünschenswert. Die App unterstützt außerdem Englisch, Spanisch und Französisch und eignet sich daher nicht nur für Medizinstudenten, sondern auch für Ärzte, die einen Auslandsaufenthalt planen. Gratis steht allerdings nur ein kleiner Teil der Anatomie zur Verfügung. …weiterlesen

Shareware

iPhoneWelt 1/2014 (Dezember/Januar) - Für letztere Funktion eignet sich X-Mirage recht gut, eine Aufnahmefunk tion ist integrier t. Allerdings sind Touch-Aktionen nicht zu sehen. Eine Windows-Version der Software ist in Vorbereitung. Air Display 2 Wenn man Air Display auf seinem iOS-Gerät und Desktop installiert, kann man iPhone oder iPad als zusätzliche Bildschirmfläche nutzen: beispielsweise als mobiles Zusatz-Display für E-Mails, Photoshop-Paletten oder Fotos. …weiterlesen

Mobile Unterhaltung

iPadWelt 1/2011 - Gespeichert wird lokal mit maximal 3072 x 2048 Pixel, außerdem kann das Foto per Mail oder FTP exportiert werden. Loriot Dieser Kalender versorgt Sie ein Jahr lang jeden Tag mit einem kleinen Stück aus Loriots Arbeiten. Dazu gehören Texte, Zeichnungen und Videos. Die Daten werden für einen einstellbaren Zeitraum vorab geladen und auf dem iPad gespeichert, sodass sie anschließend off line zur Verfügung stehen. Insgesamt kommen dabei in der iPad-Version stattliche 1,3 GB zusammen. …weiterlesen