Nächster Test der Kategorie weiter

Stiftung Warentest prüft Gesichtscremes (8/2020): „Nicht alles pur Natur“

Stiftung Warentest: Nicht alles pur Natur (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Worauf achtet die Fachpresse bei der Bewertung von natürlichen Gesichtscremes?

Da der Begriff „Naturkosmetik“ nicht geschützt ist, darf ihn jedes Kosmetikprodukt tragen - unabhängig von seinen Inhaltsstoffen. Um tatsächliche Naturkosmetik von grünen Marketing-Strategien unterscheiden zu können, gibt es verschiedene Naturkosmetik-Labels. Diese sind nicht staatlich kontrolliert, aber eine gute Orientierungshilfe für Verbraucher: Nur Produkte, die bestimmten Ansprüchen an Natürlichkeit und Bio-Anteil genügen, dürfen ein Siegel von Natrue, BDIH oder Ecocert tragen. Kosmetikprodukte mit natürlicher Aufmachung, aber ohne Zertifikat, müssen diese Anforderungen nicht erfüllen.
Fachmagazine achten also genau auf die Natürlichkeit der Inhaltsstoffe und darauf, ob diese nachweisbar aus biologischem Anbau stammen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Konkurrenzfähigkeit der zertifizierten Produkte. Sind sie genauso ansprechend, pflegend und streichzart wie Produkte ohne Siegel? Ihnen fehlen schließlich synthetische Emulgatoren, Duftstoffe und erdölbasierte Kunststoffe, die die Anwendung angenehmer machen.
Die Stiftung Warentest stellt fest: Zertifizierte Produkte stehen den konventionellen Cremes in den Punkten Pflege und Anwendung in nichts nach. Der Vergleichstest bestätigt außerdem die Aussagekraft der Naturkosmetik-Siegel - alle Produkte erfüllen die Standards ihrer Zertifizierung. Verbesserungsfähig hingegen sind die Nachweise der Herkunft von Bio-Inhaltsstoffen.

„Synthetische Stoffe in der Creme? Wer das nicht haben will, findet gute Naturkosmetik. Manch konventionelle Creme sieht grüner aus, als sie ist.“

Was wurde getestet?

Im aktuellen Vergleichstest untersuchen die Tester der Stiftung Warentest 14 Gesichtscremes mit Bio-Inhaltsstoffen. Davon sind 9 Cremes als Naturkosmetik zertifiziert, 5 konventionelle Cremes werden mit einem natürlichen Image vermarktet.
Die Beurteilung der Bewertungskriterien Feuchtigkeitsanreicherung, Anwendung und Hautgefühl und Nutzerfreundlichkeit der Verpackung erfolgte unter anderem mithilfe von je 20 Testpersonen. Die Bewertungskriterien Kritische Duftstoffe und Mikrobiologie Qualität wurden im Labor untersucht, Deklaration und Werbeaussagen beurteilten 3 Fachleute mit besonderem Fokus auf die Nachweisbarkeit der Herkunft eines wichtigen Bio-Inhaltsstoffs.
Die Qualitätsurteile reichten von „Gut“ bis „Mangelhaft“. Von den 14 Gesichtscremes sind 8 „gut“, 4 Cremes sind „befriedigend“ und 2 Produkte fallen durch, da sie nicht ausreichend vor Verkeimung geschützt sind. Weitere Abwertungen erfolgten im Bereich Deklaration und Werbeaussagen, zum Beispiel wenn die Herkunft eines Bio-Inhaltsstoffes nicht oder nur lückenhaft belegt werden konnte.

  • Nivea Natural Balance Feuchtigkeitsspendende Tagespflege

    • Geeignet für: Normale Haut

    „gut“ (1,9)

    „Die konventionelle Creme wirbt mit ‚wertvollen Inhaltsstoffen aus der Natur‘. Die Analyse bestätigt: außer Wasser fast nur Naturstoffe. Laut Deklaration enthält die Creme auch synthetische Stoffe.
    Transparent. Die Herkunft des laut Deklaration einzigen Biostoffs Aloe-Vera lässt sich mit den Belegen, die Nivea zur Verfügung stellte, lückenlos zurückverfolgen – vom Produkt bis zum Anbau.“

    Natural Balance Feuchtigkeitsspendende Tagespflege

    1

  • Alviana Naturkosmetik Feuchtigkeitsfluid Bio-Aloe Vera

    • Geeignet für: Mischhaut, Normale Haut;
    • Eigenschaften: Naturkosmetik

    „gut“ (2,0)

    „Unsere Analyse ergibt: Der wasserfreie Anteil der Creme besteht fast nur aus Naturstoffen. Laut Anbieter stammen mindestens 70 Prozent davon aus ökologischem Anbau – so, wie es das Natrue-Siegel ‚Naturkosmetik mit Bioanteil‘ vorschreibt.
    Anbaubetrieb unbekannt. Der Anbieter lieferte uns für den Inhaltsstoff Bio-Aloe-Vera Belege vom Produkt bis zum Zulieferer, nicht aber für den Anbaubetrieb.“

    Feuchtigkeitsfluid Bio-Aloe Vera

    2

  • dm / alverde Aqua 24h Hyaluron Hydro Cremegel Meeresalge

    • Geeignet für: Mischhaut, Normale Haut;
    • Eigenschaften: Naturkosmetik

    „gut“ (2,0)

    „Die Analyse zeigt: fast nur Naturstoffe im wasserfreien Anteil. Die Creme ist laut dm ‚Biokosmetik nach Natrue-Standard‘. Das heißt, mindestens 95 Prozent der Naturstoffe müssen aus Bioanbau stammen. Die Inhaltsstoffliste gibt viele Biostoffe an.
    Lückenlos belegt. Anhand der uns bereitgestellten Dokumente ließ sich das Bio-Olivenöl in der Creme vom Produkt bis zum Erzeuger lückenlos zurückverfolgen.“

    Aqua 24h Hyaluron Hydro Cremegel Meeresalge

    2

  • Rossmann / Alterra Hydro Tagescreme Bio-Traube & Bio-Weisser Tee

    • Eigenschaften: Naturkosmetik

    „gut“ (2,0)

    „Die Analyse bestätigt: Der wasserfreie Anteil enthält fast nur Naturstoffe. Das Natrue-Siegel mit Bioanteil verlangt 70 Prozent Naturstoffe aus Bioanbau. Laut Inhaltsliste sind viele Biostoffe drin, mineralölbasierte Stoffe und Konservierungsmittel nicht.
    Bauer unbekannt. Die Lieferkette des Stoffs Bio-Weintraube belegte Rossmann vom Produkt bis zur Fertigung nur teilweise, zudem fehlten Informationen zum Bauern.“

    Hydro Tagescreme Bio-Traube & Bio-Weisser Tee

    2

  • Hildegard Braukmann Professional Plus Balance Creme Fluid

    • Geeignet für: Mischhaut

    „gut“ (2,1)

    „‚Kräuter-Kosmetik‘ steht drauf. Die Analyse zeigt: Der wasserfreie Anteil der Creme besteht zu fast einem Viertel aus synthetischen Stoffen – darunter das mineralölbasierte Carbomer, das sich in der Umwelt schlecht abbaut.
    Kein Biostoff drin. Braukmann warb online mit Bio-Hyaluronsäure. Auf Anfrage stellte die sich nur als biotechnologisch hergestellt heraus – also kein Biostoff, den wir hätten prüfen können.“

    Professional Plus Balance Creme Fluid

    5

  • Sante Naturkosmetik Erfrischende Feuchtigkeitspflege mit Hydro Effekt

    • Eigenschaften: Naturkosmetik

    „gut“ (2,1)

    „Das Natrue-Siegel ‚Naturkosmetik‘ verlangt Inhaltsstoffe aus natürlicher, naturnaher oder naturidentischer Quelle, bio müssen sie nicht sein. Unsere Analyse bestätigt: fast nur Naturstoffe im wasserfreien Anteil.
    Herkunftsland unbekannt. Die Papierspur des Inhaltsstoffs Aloe Vera hörte vor dem Herkunftsland auf. Das ließ sich anhand der bereitgestellten Dokumente nicht zurückverfolgen.“

    Erfrischende Feuchtigkeitspflege mit Hydro Effekt

    5

  • Lavera Basis Sensitiv Feuchtigkeitscreme

    • Geeignet für: Mischhaut, Normale Haut;
    • Eigenschaften: Naturkosmetik

    „gut“ (2,2)

    „Lavera ist Naturkosmetik gemäß Natrue-Standard mit natürlichen, naturnahen oder naturidentischen Inhaltsstoffen, die nicht aus Bioanbau sein müssen. Die Analyse ergibt: im wasserfreien Anteil fast ausschließlich Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs.
    Spärliche Spur. Die Belege, die uns der Anbieter für Aloe Vera schickte, sind löchrig. Der Lieferschein bot keine genauen Informationen zu Herstellung und Herkunft.“

    Basis Sensitiv Feuchtigkeitscreme

    7

  • Weleda Iris Erfrischende Feuchtigkeitspflege

    • Geeignet für: Mischhaut, Normale Haut;
    • Eigenschaften: Naturkosmetik

    „gut“ (2,5)

    „Weleda wirbt mit ‚ganzheitlicher Naturkosmetik‘. Die Analyse zeigt: fast nur Naturstoffe im wasserfreien Anteil. Natrue ‚mit Bioanteil‘ verlangt nicht 100 Prozent Bioanbau, laut Deklaration stammen aber viele Stoffe daraus.
    Herkunft gut belegt. Die Bio-Iriswurzel konnte vom Produkt bis zum Anbau lückenlos zurückverfolgt werden, das Herkunftsland durch Lieferschein und Bio-Zertifikat.“

    Iris Erfrischende Feuchtigkeitspflege

    8

  • Living Nature New Zealand Nährende Tagescreme

    • Geeignet für: Normale Haut, Trockene Haut;
    • Eigenschaften: Naturkosmetik

    „befriedigend“ (2,7)

    „Die Analyse ergibt im wasserfreien Anteil fast nur Naturstoffe. Das BDIH-Natural-Siegel verlangt: Die pflanzlichen Rohstoffe einer Creme sollen möglichst aus ökologischem Ausgangsmaterial stammen.
    Keine Belege. Für den Inhaltsstoff Totarol aus einer neuseeländischen Eiben-Art lieferte der Anbieter nichts. Unsere Note für Deklaration und Werbeaus sagen lautet daher nur: ausreichend.“

    New Zealand Nährende Tagescreme

    9

  • Garnier SkinActive Feuchtigkeitsspendende Tagespflege

    • Geeignet für: Mischhaut, Normale Haut

    „befriedigend“ (2,8)

    „Laut Werbung besteht die Creme zu 96 Prozent aus Wasser und Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs. Unsere Analyse bestätigt das. Die Inhaltsliste gibt auch synthetische Stoffe an. Laut Anbieter wird die Creme nicht mehr vertrieben.
    Keine Belege. Garnier schickte uns auf Anfrage nichts zu. Deklaration und Werbeaussagen bewerten wir daher mit ausreichend.“

    SkinActive Feuchtigkeitsspendende Tagespflege

    10

  • The Body Shop Carrot Cream

    • Geeignet für: Trockene Haut

    „befriedigend“ (2,8)

    „Wir analysierten: hoher Anteil an Naturstoffen im wasserfreien Anteil. Die kaum entzifferbare Inhaltsliste enthält synthetische Stoffe wie das in der Umwelt schlecht abbaubare Carbomer.
    Keine Belege. Der Bitte, Belege zur Herkunft des Bio-Inhaltsstoffs Karotte zu schicken, kam The Body Shop nicht nach. Gruppenurteil Deklaration und Werbeaussagen: ausreichend.“

    Carrot Cream

    10

  • Douglas Kora Organics Soothing Moisturizer

    • Geeignet für: Reife Haut, Unreine Haut, Empfindliche Haut, Mischhaut, Normale Haut, Trockene Haut;
    • Eigenschaften: Naturkosmetik

    „befriedigend“ (3,0)

    „Unsere Analyse bestätigt: fast nur Stoffe aus der Natur im wasserfreien Anteil. Die Creme trägt das Ecocert-Siegel ‚Cosmos Organic‘, das heißt: Mindestens 95 Prozent der natürlichen Rohstoffe müssen Bioqualität haben.
    Keine Belege. Douglas schickte keine Dokumente, um die Herkunft des Inhaltsstoffs Nachtkerze zu belegen. Deklaration und Werbeaussagen: ausreichend.“

    12

  • Lush Skin Drink Gesichtscreme

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Im Labor kam Lush mit zugesetzten Keimen nicht zurecht. Die Analyse zeigt: fast nur Naturstoffe im wasserfreien Anteil. Die konventionelle Creme enthält laut Deklaration auch synthetische Stoffe.
    Zuordnung fehlt. Lush lieferte viele Belege für das Bio-Sesamöl. Doch ließ sich nicht eindeutig klären, ob die dokumentierte Charge in der Creme landete, die wir für den Test ausgewählt hatten.“

    Skin Drink Gesichtscreme

    13

  • Provida Organics Sensitive Care Jeunesse Day Cream

    • Geeignet für: Reife Haut, Unreine Haut, Empfindliche Haut, Mischhaut, Normale Haut, Trockene Haut;
    • Eigenschaften: Naturkosmetik

    „mangelhaft“ (5,0)

    „Vor Verkeimung ist die Creme nicht ausreichend geschützt. Die Analyse zeigt: fast nur Naturstoffe im wasserfreien Anteil. Gemäß Icada-Natural-Siegel müssen pflanzliche Rohstoffe, soweit möglich, aus zertifiziertem ökologischem Ausgangsmaterial sein.
    Lückenhaft. Der Anbieter lieferte Belege fürs Zitronengras vom Produkt bis zum Hersteller, nicht aber für den Anbaubetrieb.“

    Organics Sensitive Care Jeunesse Day Cream

    13

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Tagescremes