PC Games Hardware prüft Notebooks (1/2020): „Fliegengewichtsklasse“

PC Games Hardware

Inhalt

Gaming-Notebooks werden nicht nur leichter, sondern die leichten Arbeitsrechner auch immer spieletauglicher. Letztere Modelle klopfen wir hier mit fünf Stichproben ab.

Was wurde getestet?

Die PC-Games-Hardware-Redaktion hat fünf leichte und spieletaugliche Notebooks auf den Prüfstand gestellt. Sie erhielten Noten von 1,78 bis 2,08. Die Bewertung basierte auf den Kriterien Ausstattung, Eigenschaften und Leistung, wobei die Leistung mit 60% Wertungsanteil für das Endergebnis besonders entscheidend war.

Der Testsieger aus dem Hause Schenker punktet mit einem guten Display und einer stimmigen Ausstattung, ist aber deutlich teurer als das Zweitplatzierte Asus-Notebook, das von den Redakteuren für sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis Lob erhielt, dafür aber mit etwas wenig Speicher auskommen muss.

  • Schenker XMG Fusion 15 (i7-9750H, GTX 1660 Ti, 16GB RAM, 500GB SSD)

    • Displaygröße: 15,6";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-9750H;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16 GB

    Note:1,78 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... 1.820 Euro klingt teuer für ein Notebook mit ‚nur‘ einer GTX 1660 Ti. Es gibt bereits Modelle mit stärkerer GPU für weniger Geld, dafür wird dort aber an anderen Enden gespart: Etwa Gehäuse, Bildschirmqualität, RAM- und/oder SSD-Kapazität. Das XMG Fusion 15 ist auf ganzer Linie stimmig.“

    XMG Fusion 15 (i7-9750H, GTX 1660 Ti, 16GB RAM, 500GB SSD)

    1

  • Asus ROG Zephyrus M GU502 (i7-9750H, GTX 1660 Ti, 8GB RAM, 512GB SSD)

    • Displaygröße: 15,6";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-9750H;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16 GB

    Note:1,96

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Gutes Display mit Overdrive; Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Minus: Nur 8 GB RAM.“

    ROG Zephyrus M GU502 (i7-9750H, GTX 1660 Ti, 8GB RAM, 512GB SSD)

    2

  • MSI Prestige 14 A10SC (i7-10710U, GTX 1650 Max-Q, 16GB RAM, 1TB SSD)

    • Displaygröße: 14";
    • Displayauflösung: 3840 x 2160 (16:9 / UHD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-10710U;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16 GB

    Note:1,99

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Kalibriertes UHD-Display; Relativ leicht.
    Minus: Gaming-Leistung etwas mau.“

    Prestige 14 A10SC (i7-10710U, GTX 1650 Max-Q, 16GB RAM, 1TB SSD)

    3

  • Razer Blade Stealth 13 (2019) (i7-1065G7, GTX 1650 Max-Q, 16GB RAM, 512GB SSD)

    • Displaygröße: 13,3";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-1065G7;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16 GB

    Note:2,06

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Gute 1650-Leistung; Leise auch unter Last.
    Minus: Nur ein Jahr Garantie.“

    Blade Stealth 13 (2019) (i7-1065G7, GTX 1650 Max-Q, 16GB RAM, 512GB SSD)

    4

  • MSI Alpha 15 A3DD (Ryzen 7 3750H, Radeon RX 5500M, 8GB RAM, 512GB SSD, 120Hz-Display)

    • Displaygröße: 15,6";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD);
    • Prozessor-Modell: AMD Ryzen 7 3750H;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB

    Note:2,08 – Preis-Leistungs-Tipp

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Die aktuellen 1.170 Euro Straßenpreis klingen bei der Ausstattung ziemlich fair, denn diese ist wie die Grafikleistung ebenso passabel: Das IPS-Display bietet bis zu 120 Hz, dank Freesync auch dynamisch, und kann eine gute Helligkeit über 330 cd/m² sowie einen guten Kontrast über 1.000:1 vorweisen. ... Die vielen Anschlüsse sind auch nicht selbstverständlich ... Insgesamt ein rundes, gutes Gesamtpaket ohne Pferdefuß.“

    Alpha 15 A3DD (Ryzen 7 3750H, Radeon RX 5500M, 8GB RAM, 512GB SSD, 120Hz-Display)

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks