Tennistaschen

43

Top-Filter: Hersteller

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tennistaschen.

Ratgeber zu Tennistaschen

Infotext Tennistaschen

Wer regelmäßig Tennis spielt, kann über den Erwerb einer speziellen Tennistasche nachdenken. Ihre besondere Racket-Form ermöglicht die problemlose Unterbringung sowie mühelosen Transport von einem oder mehreren Tennisschlägern. Die meisten Modelle sind mit zahlreichen Nebenfächern ausgestattet, sodass alle weiteren Ausrüstungsgegenstände sowie die passende Tennisbekleidung darin übersichtlich verstaut werden können. Es gibt sie in Taschen- oder Rucksackform und teilweise sogar als Trolley. Die Schultergurte sind meist recht breit, sodass auch nach einem längeren Transport noch hoher Tragekomfort gewährleistet ist. Die Tragegurte lassen sich fast immer verstellen, sodass Tennistaschen von Menschen unterschiedlicher Körpergröße bequem getragen werden können.

Zur Tennistasche Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Racketbags

  • tennisMAGAZIN 5/2015 Es ist aus formstabilem und witterungsbeständigem Material gefertigt. Positiv: die sehr weiche Polsterung der Schultergurte. Ein Nachteil bleibt, dass die Schultergurte am Taschenboden beim Abstellen dem Schmutz ausgesetzt sind. Fächer: Zwei Racketfächer und ein mittleres, großes Fach, in das ein Schubeutel intergriert ist, der von der Untereite per Reißverschluss zugänglich ist. Dazu ein weiteres Seitenfach. Praxistest: Mit drei großen Fächern und einem Seitenfach schnörkelos ausgestattet.
  • tennisMAGAZIN 5/2014 Die Redaktion war von diesem Bag dennoch besonders angetan, weil es eine Menge Stauraum bietet und auch der Tragekomfort angenehm ist. Wilson Tour Molded Bag Fächer: Drei große Fächer, eines davon mit Thermoisolierung. Das mittlere Fach enthält zusätzlich einen kleinen Stauraum für Accessoires. Außerdem gibt es einen an der Unterseite in das Hauptfach integrierten Schuhbeutel (unbelüftet). Praxistest: Die Tasche überzeugt durch eine hochwertige Verarbeitung.
  • tennisMAGAZIN Nr. 6 (Juni 2013) Nachteil: Das Bag steht immer auf den Gurten. Fazit: Platz ohne Ende für alles, was man auf dem Platz benötigt. Einzig die Position der Gurte ist nicht optimal. Yonex Bag 9329 Fächer: Zwei Schlägerfächer und ein mittleres, großes Hauptfach. Drei kleinere Seitenfächer und ein an der Unterseite, in das Hauptfach integrierter Schuhbeutel (unbelüftet). Praxistest: Die Tasche ist aus robustem, schmutzabweisendem Material gefertigt. Allerdings geht dies ins Gewicht.
  • Neues Raumkonzept
    Deutsche Tennis Zeitung 8/2010 Bei großen Tennisbags hatte man bislang meist drei große Hauptfächer. Dort bekommt man zwar zwölf oder gar mehr Schläger unter, aber wer hat schon so viele Rackets dabei?! ...
  • tennisMAGAZIN 5/2009 Wenn Tennisspieler auf Reisen gehen, kommt jede Menge Gepäck zusammen. Damit der Transport nicht zur quälenden Schlepperei wird, gibt es Reisetaschen auf Rädern. Wir haben sechs von ihnen getestet. Testumfeld: Im Test waren sechs Reisetaschen. Sie erhielten keine Endnoten.