FineArtPrinter prüft Foto- & Video-Zubehör (6/2011): „Raw-Aufnahmekalibrierung“

FineArtPrinter: Raw-Aufnahmekalibrierung (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Zwei Lösungen mit Farbchart und Kalibrierungssoftware versprechen farbgenaue Wiedergaben von Digitalfotografien. Beide arbeiten mit Adobe Camera Raw und Lightroom zusammen. Mike Schelhorn beleuchtet Funktionsweisen sowie Vor- und Nachteile.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwei Raw-Aufnahmekalibrierungs-Programme.

  • Datacolor SpyderCheckr

    • Typ: Kalibrierungs-Tool;
    • Geeignet für: Kamera

    ohne Endnote

    „... Spyder Checkr verlangt nach Anwendereingriffen und ist damit permanent anfälliger für Fehleinstellungen. Die Referenzaufnahme muss mit einem Weißabgleich sowie Belichtung (Lichter auf 90%) und Schwarz-Regler (Tiefen auf 4%) voreingestellt und das Target gegebenenfalls lagekorrigiert ... und freigestellt werden. ...“

    SpyderCheckr
  • X-Rite ColorChecker Passport

    • Typ: Kalibrierungs-Tool;
    • Geeignet für: Kamera

    ohne Endnote

    „... Die Kalibrierungserzeugung ist mit Color Checker Passport in Lightroom denkbar einfach: Die Referenzaufnahme wird unbearbeitet - nicht einmal ein Weißabgleich ist nötig - via Export-Dialog an die Passport-Software übergeben, die automatisch die Farb- und Graufelder erkennt und ein DNG-Kameraprofil erzeugt. ...“

    ColorChecker Passport

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Foto- & Video-Zubehör