zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

ETM TESTMAGAZIN prüft Wasserpumpen (5/2011): „Raus mit dem Wasser“

ETM TESTMAGAZIN - Heft 6/2011

Inhalt

Das Unwetter war heftig; ein regelrechter Wolkenbruch. Und nun ist das Malheur da: Der Keller ist überflutet. Jetzt ist schnelle Hilfe gefragt. Wohl dem, der eine Schmutzwasser-Tauchpumpe sein Eigen nennt. Nahezu im Handumdrehen sollen diese leistungsstarken Helfer das Wasser ab- oder umpumpen können. Wir wollten es genau wissen: Was können diese Modelle tatsächlich bewirken? Wir haben für Sie 12 fabrikneue Schmutzwasserpumpen getestet.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwölf Schmutzwasserpumpen, darunter fünf für den professionellen und sieben für den privaten Einsatz. Bewertet wurden jeweils Dokumentation/Inbetriebnahme, Material- und Verarbeitungsqualität, Handhabung, Pumpenleistung, Betriebskosten sowie Sicherheit.

Im Vergleichstest:
Mehr...

5 Schmutzwasserpumpen für den professionellen Einsatz im Vergleichstest

  • Jung Pumpen US 73 ES

    • Typ: Tauchpumpe

    „sehr gut“ (93,1%) – Testsieger

    Im Fall eines Wasserschadens, bei dem Schmutzwasser abgepumpt werden soll, zeigt sich die US 73 ES von Jung Pumpen ganz in ihrem Element. Die Tauchpumpe erlaubt die Entsorgung von Wasser mit Schmutzpartikeln bis zu einer Größe von 30 Millimetern. Die Pumpleistungen sind hervorragend und bringen schnell sichtbare Ergebnisse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    US 73 ES

    1

  • Tsurumi LSC

    • Geeignet für: Schmutzwasser;
    • Typ: Tauchpumpe

    „sehr gut“ (93%)

    Der Tsurumi LSC ist es egal, ob das Wasser nun 40 Zentimeter oder 1 Zentimeter hoch im Keller oder ähnlichen Räumen steht. Die recht schwere Tauchpumpe verrichtet immer zuverlässig ihren Dienst. Dank einer praktischen Absaug-Funktion, die auch sehr flache Wasserstände abpumpen kann, entfällt sogar das manuelle Beseitigen der letzten kleinen Pfützen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    LSC

    2

  • Jung Pumpen U 6 K ES/2

    • Antriebsart: Elektro;
    • Förderhöhe (max.): 9,5 m;
    • Eintauchtiefe (max.): 7 m;
    • Geeignet für: Schmutzwasser;
    • Typ: Tauchpumpe

    „sehr gut“ (92,4%)

    Für den Fall, dass zum Beispiel der Keller unter Wasser steht, ist man dieser Pumpe bestens ausgerüstet. Die Tauchpumpe hat keine Probleme mit schmutzigem Wasser und überzeugt durch ihre hohe Flexibilität. Dank der Flachabsaugung ist sie für viele Zwecke einsetzbar und leert einen Raum so fast komplett, ohne dass groß das Restwasser auf andere Art und Weise entsorgt werden muss. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    U 6 K ES/2

    3

  • Lowara DIWA

    • Typ: Tauchpumpe

    „sehr gut“ (92,1%)

    Die Lowara DIWA weiß mit guten Pumpleistungen überzeugen. Die Höhe des Restwassers ist nach dem Pumpvorgang recht gering, was das Leeren eines Keller o.ä. extrem erleichtert. Allerdings muss man mit der Einschränkung leben, dass Schmutzwasser, das größere Partikel enthält, nicht sehr effizient abgepumpt wird. Grund dafür ist der recht enge Durchlass. Die Verarbeitung der Tauchpumpe ist hochwertig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    DIWA

    3

  • Tsurumi OMA 2

    • Typ: Tauchpumpe

    „gut“ (89,7%) – Preis-/Leistungssieger

    Nach starken Regenfällen ist eine Schmutzwasserpumpe sehr von Vorteil, wenn der Keller vollgelaufen ist. Die OMA 2 von Tsurumi ist robust konstruiert, verbraucht wenig Strom und arbeitet sehr zuverlässig. Eine klare Empfehlung! - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    OMA 2

    5

7 Schmutzwasserpumpen für den privaten Einsatz im Vergleichstest

  • Homa Pumpenfabrik C 280 WA

    • Typ: Tauchpumpe

    „gut“ (87,7%) – Testsieger

    Die Schmutzwasser-Tauchpumpe zeichnet sich durch ihren reibungslosen Betrieb aus. Mit der C280 WA kann man sogar für kurze Zeit heißes Wasser (bis zu 60 Grad) fördern. Dadurch ist das Gerät variabel einsetzbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    1

  • Kärcher SDP 14000

    • Antriebsart: Elektro;
    • Förderleistung: 14000 L/h;
    • Förderhöhe (max.): 8 m;
    • Eintauchtiefe (max.): 9 m;
    • Geeignet für: Schmutzwasser;
    • Typ: Tauchpumpe

    „gut“ (87,6%)

    „Die zuverlässig arbeitende SDP 14000 ist dank seiner Ausstattungsmerkmale das am komfortabelsten zu bedienende Gerät im Test.“

    SDP 14000

    2

  • Gardena 13000 aquasensor

    • Antriebsart: Elektro;
    • Förderleistung: 13000 L/h;
    • Förderhöhe (max.): 9 m;
    • Eintauchtiefe (max.): 7 m;
    • Geeignet für: Schmutzwasser;
    • Typ: Tauchpumpe

    „gut“ (87,5%)

    „Die Symbiose aus Fördermenge, Restwasserhöhe und Handhabung machen die leistungsstarke Pumpe jederzeit gut für den Privatgebrauch einsetzbar.“

    13000 aquasensor

    3

  • Al-Ko BVP 19000

    • Geeignet für: Schmutzwasser;
    • Typ: Tauchpumpe

    „gut“ (85,1%)

    „Insgesamt zeigt sich die Pumpe zuverlässig beim Fördern von Schmutzwasser und zeigt sich dank einer simplen Handhabung als benutzerfreundliches Arbeitsgerät.“

    BVP 19000

    4

  • Güde GS 8501

    • Typ: Tauchpumpe

    „befriedigend“ (80,7%)

    „Die Pumpe kann zum Entwässern von verschmutzten Räumen oder Gruben eingesetzt werden; dabei müssen Wartezeiten aufgrund der Verstopfungsneigung in Kauf genommen werden.“

    GS 8501

    5

  • Einhell BG-DP 7835

    • Typ: Tauchpumpe

    „befriedigend“ (80,6%) – Preis-/Leistungssieger

    „Die Restwasserhöhe und das ständige Entlüften schmälern den Bedienkomfort; demgegenüber fördert die Pumpe eine erstaunlich hohe Menge und nimmt auch größere Partikel auf.“

    BG-DP 7835

    6

  • Westfalia Klarwasser-Tauchpumpe 550 W

    • Geeignet für: Klarwasser;
    • Typ: Tauchpumpe

    „befriedigend“ (77,7%)

    „Die mobil einsetzbare Pumpe kann gut unter beengten Platzverhältnissen eingesetzt werden; sie fördert dann zuverlässig, wenn sich im Wasser nur vereinzelt Fremdkörper befinden.“

    Klarwasser-Tauchpumpe 550 W

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Wasserpumpen