AUDIO prüft Verstärker (8/2010): „Klangrendite“

AUDIO

Inhalt

Vor- und Endkombinationen stehen bei HighEndern hoch im Kurs. Ihr Anlageberater empfiehlt: Ein Vorverstärker plus zwei Monoblöcke oder zwei Stereo-Endstufen im Bi-Amp-Modus zur Risikominimierung.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich vier Vor-End-Kombinationen, die jeweils anhand der Kriterien Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung bewertet wurden.

  • Atoll PR 300

    • Typ: Vorverstärker

    Klangurteil: 105 Punkte

    „Plus: Feinsinnige, luftige Spielart mit Liebe zum Detail.
    Minus: Kein Lautstärke-Regler, sondern etwas unpraktische Tip-Tasten.“

    PR 300

    1

  • Vincent SP-995

    • Typ: Endstufe

    Klangurteil: 105 Punkte

    „Plus: Treibt auch niederohmige Lasten spielend mit sattem, rundem Klang.
    Minus: LS-Schraubklemmen weit auseinanderliegend.“

    SP-995

    1

  • Atoll AM 200

    • Typ: Endstufe

    Klangurteil: 100 Punkte

    „Plus: Detailverliebte, plastisch darstellende Endstufe.
    Minus: LS-Schraubklemmen weit auseinander liegend (bei Bi-Amping).“

    AM 200

    3

  • Vincent SA-94

    • Typ: Vorverstärker

    Klangurteil: 100 Punkte

    „Plus: Dynamisch starke Vorstufe mit symmetrischen Ein- und Ausgängen.
    Minus: Kein Lautstärke-Regler, sondern etwas unpraktische Tipp-Tasten.“

    SA-94

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Verstärker