Nächster Test der Kategorie weiter

ALPIN prüft Trinksysteme (7/2015): „Alles frisch?“

ALPIN: Alles frisch? (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Trinksysteme sind längst nicht mehr nur etwas für Mountainbiker! Sieben Nachrüst-Modelle für Rucksäcke mit Trinksystem-Vorbereitung im Vergleich.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich sieben Trinksysteme. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • Camelbak Antidote Reservoir

    • Typ: Trinkblase

    ohne Endnote

    „Bewährte Sache: die ‚Urmutter aller Trinkblasen‘ hat die besten Versorgungswerte – beim Putzen gibt es leichte Abstriche.“

    Antidote Reservoir
  • Deuter Streamer 2.0

    • Typ: Trinkblase

    ohne Endnote

    „Die Streamer wird von Source gebaut und ist ein echtes Zubehör-Wunder. Der Plastikgeruch übertrug sich nicht auf den Inhalt!“

    Streamer 2.0
  • Ergon BH150

    • Typ: Trinkblase

    ohne Endnote

    „Die BH 150 liegt im Rucksack schön tief, einzig das Mundstück könnte besser bedienbar sein. Bestens zu reinigen!“

    BH150
  • Osprey Hydraulics LT

    • Typ: Trinkblase

    ohne Endnote

    „Ein wahres Organisationswunder. Dank zahlreicher Nähte bleibt alles am Platz. Putzen ist so allerdings eher schwierig.“

    Hydraulics LT
  • Platypus BIG Zip LP

    • Typ: Trinkblase

    ohne Endnote

    „Viel Platz und einfach befüllbar, voll beladen ein wenig wurstig. Das sehr große Mundstück sollte aber etwas besser bewässern.“

    BIG Zip LP
  • Source WXP LP 2L

    • Typ: Trinkblase

    ohne Endnote

    „Schwergewicht für Universalisten, das dank Low-Profile-Naht nicht völlig aus der Form gerät.“

    WXP LP 2L
  • Vaude Aquarius 2.0

    • Typ: Trinkblase

    ohne Endnote

    „Einfach ausgestattete Blase, die von Hydrapack gefertigt wird. Toll sind die inkludierte Schlauchbürste und der Aufhänger, weniger der fixierte Schlauch!“

    Aquarius 2.0

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Trinksysteme