Deutsche Tennis Zeitung prüft Tennisschläger (12/2016): „Moderne Klassiker“

Deutsche Tennis Zeitung - Heft 12/2106-1/2017
  • Babolat Pure Aero VS Tour

    • Gewicht: 320 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²

    ohne Endnote

    „... Der breite und bullige Herzbereich sorgt für eine hohe Torsionssteifigkeit. Das gibt dem Schläger ein sehr solides Gefühl im Treffmoment und eine ordentliche Portion Power. Der klassisch-schmale Kopf sorgt für die nötige Kontrolle. Vollgas-Tennis ohne dabei die Bälle ständig hinten rauszuschießen ... Dabei eignet sich der Pure Aero VS Tour sowohl für Grundlinienduelle als auch für Netzangriffe.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Deutsche Tennis Zeitung in Ausgabe 3/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Pure Aero VS Tour
  • Dunlop Sports Precision 98 Tour

    • Gewicht: 331 g;
    • Schlagfläche: 632 cm²;
    • Saitenbild: 18 x 20

    ohne Endnote

    „... Der Schläger besticht vor allem durch eine sehr hohe Präzision. Dafür ist es allerdings notwendig, den Ball sehr gut zu treffen, denn Fehler verzeiht der Schläger kaum. Auch das Spinpotenzial ist aufgrund des engen 18x20er-Saitenbildes überschaubar. Es braucht also entweder einen geraden Schlag oder eine sehr hohe Schlägerkopfgeschwindigkeit, um genügend Power herauszuholen ... Der Precision 98 Tour ist ziemlich hart ...“

    Precision 98 Tour
  • Dunlop Sports Revolution NT 3.0

    • Gewicht: 329 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²

    ohne Endnote

    „... Zum einen ist der R 3.0 NT ... etwas länger als die Standardlänge. Zum anderen hat er nur 16 Längssaiten und damit ein offeneres Bespannbild. Beides gibt dem Schläger deutlich mehr Power. Um genau zu sein, erwies sich der R 3.0 NT als einer der schnellsten Rahmen im Test, was aber naturgemäß die Kontrolle etwas schmälert. ...“

    Revolution NT 3.0
  • Head Graphene Touch Speed Pro

    • Gewicht: 310 g;
    • Schlagfläche: 645 cm²;
    • Saitenbild: 18 x 20

    ohne Endnote

    „... Während auf der einen Seite Kommentare wie ‚top Touch und top Kontrolle‘ kamen, bezeichnete ihn ein Tester auch als ‚bretthart‘ - was rein technisch gesehen übrigens nicht der Fall ist, der Rahmen zählt eher zu den weicheren in diesem Test. In einem ist der Name aber Programm: Der Speed Pro ist sehr schnell. Das enge Saitenbild sorgt für eine gute Kontrolle. ...“

    Graphene Touch Speed Pro
  • Head Graphene XT Prestige Pro

    • Gewicht: 315 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    ohne Endnote

    „... Das Ergebnis ist ein Schläger, der im Vergleich zu den traditionellen Prestige-Rahmen etwas Extra-Pepp bietet. Und trotzdem bleibt die gewohnte Kontrolle. ‚Ich weiß einfach, wo der Ball hingeht‘, lautete das Fazit bei mehreren Testern. ...“

    Graphene XT Prestige Pro
  • Pacific BXT X-Force Pro

    • Gewicht: 340 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 20

    ohne Endnote

    „... Der Pacific X Force Pro wird vom Griff aufwärts bis hin zum Kopf bis zu 25 Millimeter breit. Der Effekt ist eine gute Kontrolle auf der einen Seite, eine etwas höhere Power auf der anderen Seite. Einige Tester bescheinigten dem Schläger ein ‚fast schon komfortables Spielgefühl‘, was bei Rahmen dieser Kategorie eher selten ist. ...“

    BXT X-Force Pro
  • Prince Phantom 100

    • Gewicht: 327 g;
    • Schlagfläche: 645 cm²

    ohne Endnote – Testsieger

    „Der Phantom 100 hat einen sehr weichen Rahmen. ... Das butterweiche Gefühl des Schlägers begeisterte alle Tester. Der extrem schmale Rahmen bietet zudem trotz des relativ großen Kopfes und der O-Ports, welche erfahrungsgemäß für mehr Power sorgen, eine sehr gute Kontrolle. Das Erstaunliche ist, dass der Phantom 100 sogar recht fehlerverzeihend und fast schon komfortabel ist. Ein wirklich besonderer Schläger ...“

  • Tecnifibre T-Fight 315

    • Gewicht: 315 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    ohne Endnote

    „Der T.Fight 315 DC ist ein sehr solider und sehr ehrlicher Schläger. Ob Grundlinienrally, Angriffsschläge oder Netzattacke - alles ist möglich. Die Voraussetzung ist allerdings, dass der Spieler das entsprechende technische Können mitbringt. ... Wer den Ball gut und sauber trifft, wird mit einem entsprechenden Ergebnis belohnt. Wer hingegen unsauber spielt, der wird auch keinen guten Schlag produzieren. ...“

    T-Fight 315
  • Völkl V-Sense 10 325

    • Gewicht: 325 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    ohne Endnote

    „Der Völkl V-Sense 10 325g ist ein Schläger ohne Schwächen - und das ist seine größte Stärke. Er zeigt dem Spieler sehr deutlich, ob er einen guten Schlag fabriziert hat. Ein sauber getroffener Ball geht mit sattem Feedback und gutem Tempo genau dahin, wo er hin soll. Einen schlecht getroffenen Ball hingegen verzeiht der Rahmen nicht. ...“

    V-Sense 10 325
  • Wilson Pro Staff 97

    • Spielniveau: Profi;
    • Gewicht: 330 g;
    • Schlagfläche: 630 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    ohne Endnote

    „... Der klassische Querschnitt in Verbindung mit dem mittelharten Rahmen und dem offenen Saitenbild bieten dem Spieler eine gute Symbiose aus Touch, Power, Kontrolle und Spin. Das macht den Schläger zu einem starken Allrounder. In kaum einem Bereich bekam der Pro Staff 97 mal eine schlechte Note. Allerdings fehlte den meisten Testern das Besondere, das ‚gewisse Etwas‘. ...“

    Pro Staff 97
  • Wilson Pro Staff RF97

    • Gewicht: 340 g;
    • Schlagfläche: 626 cm²;
    • Saitenbild: 16 x 19

    ohne Endnote

    „... Um aus diesem ... schweren Geschütz das Optimum herauszuholen, bedarf es einer sehr guten Technik und auch einer entsprechenden Athletik. Wer es aber schafft, den Schläger sauber und rechtzeitig zum Treffpunkt zu bewegen, der hat eine echte Waffe in der Hand. Selbst Bälle, die einfach nur geblockt werden, gehen dann ab wie Raketen und landen genau dort, wo sie hin sollen. ...“

    Pro Staff RF97
  • Yonex VCore Duel G 97 - 310g

    • Gewicht: 310 g;
    • Saitenbild: 16 x 20

    ohne Endnote

    „... ein Schläger, der vor allem bei den Grundschlägen seine große Stärke hat. Wer mit der entsprechenden Technik und einem guten Schwung agiert, der wird mit schnellen und präzisen Schlägen belohnt. Das Feedback des VCore Duel G 97 ist sehr klassisch und direkt, der Touch - einen sauberen Treffpunkt vorausgesetzt - sehr angenehm. ...“

    VCore Duel G 97 - 310g

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Tennisschläger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf