connect prüft Tablets (11/2011): „Niedliche Newcomer“

connect: Niedliche Newcomer (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Da staunen nicht nur Vierbeiner: Zwei Android-Tablets von Acer und Sony wollen dem iPad ans Leder. Doch Welpenschutz genießt in dem jungen Markt keiner, erst recht nicht im connect-Labortest.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwei Tablet-PCs mit den Bewertungen 1x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“. Getestet wurden die Kriterien Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte.

  • Sony Tablet S SGPT111 WLAN (16 GB)

    • Displaygröße: 9,4";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Gewicht: 598 g

    „befriedigend“ (336 von 500 Punkten)

    „Wenn überhaupt ein Android-Tablet, dann so eines wie das Tablet S von Sony: Die Japaner haben Form und Funktion konsequent in eine Richtung optimiert, individuell auf die eigenen Produktwelten angepasst und mit cleveren Detaillösungen ausgerüstet. Nur die geringe Akkulaufzeit und das nicht optimale Display verhageln dem Sony seinen Start.“

    Tablet S  SGPT111 WLAN (16 GB)

    1

  • Acer Iconia A100 (8 GB)

    • Displaygröße: 7";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Gewicht: 399 g

    „ausreichend“ (309 von 500 Punkten)

    „Die perfekte Marktnische hat Acer mit seinem Iconia A100 nicht gefunden: Für Multimedia hat es zu wenig Speicher, für unterwegs ist es zu schwer und hat mit unter vier Stunden zu wenig Akkupower, für den Büroeinsatz könnte man auf die Multimedia-Software und den HDMI-Ausgang verzichten. Da fällt es nicht schwer, nach Alternativen zu suchen.“

    Iconia A100 (8 GB)

    2

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Tablets