Beat prüft Synthesizer, Workstations & Module (3/2010): „7 Schritte zum optimalen Desktopstudio“ - Synthesizer

Beat

Inhalt

Hardware muss sein! Blofeld, Miniak & Co. fassen sich nicht nur besser an als Plug-ins, sie klingen auch anders.

Was wurde getestet?

Getestet wurden acht Synthesizer. Sie erhielten als Bewertungen 4,5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten.

  • Access Virus TI Snow

    • Typ: Synthesizer;
    • Art: Polyphon;
    • Technologie: Analog

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Drei mächtige Oszillatoren formen die Basis der Klangerzeugung des TI Snow. Sie werden durch Suboszillator und Rauschgenerator ergänzt. Natürlich steht der aus dem Virus A und B beliebte Klassikmodus nach wie vor zur Verfügung, was den Knirps unbestritten zu einem großartigen Technosynthesizer macht. ...“

    Virus TI Snow

    1

  • Dave Smith Instruments Tetra

    • Typ: Synthesizer;
    • Art: Polyphon;
    • Technologie: Analog

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Im Tetra hat Synthguru Dave Smith nicht weniger als vier vollwertige Mophos in einem kompakten Gehäuse vereint. ... Ein wahrer Gewinn für den Tetra ist der lebendig klingende Curtis-Tiefpass, der mit 12 oder 24 dB Flankensteilheit, dann sogar mit Resonanz bis zur Selbstoszillation, betrieben werden kann. ...“

    Tetra

    1

  • Roland JUNO-Di

    • Typ: Synthesizer;
    • Art: Polyphon

    6 von 6 Punkten – Preis-Tipp der Redaktion

    „Rolands neuer Einsteigersynth Juno Di tritt die Nachfolge des beliebten Juno D LE an. In Sachen Ausstattung und Klangqualität hat der Hersteller das Instrument dafür nochmals kräftig aufgewertet, denn mit über 1000 Sounds ist der Di jetzt vergleichbar mit dem Juno Stage. Bei der Klangerzeugung vertraut Roland auf die bewährte subtraktive Synthese ...“

    JUNO-Di

    1

  • Akai Professional Miniak

    • Typ: Synthesizer;
    • Art: Polyphon;
    • Technologie: Analog

    5,5 von 6 Punkten

    „Die virtuell-analoge Synthese des Miniak lehnt sich stark an die Architektur des Alesis Mikron an, bietet im Vergleich aber dank deutlich gestiegener DSP-Leistung flexiblere Verknüpfungen und vor allem eine achtfache Multitimbralität. ...“

    Miniak

    4

  • Waldorf Blofeld

    • Typ: Synthesizer;
    • Art: Polyphon;
    • Technologie: Analog

    5,5 von 6 Punkten

    „... Der Knirps steckt in einem kompakten Pultgehäuse und wird, ähnlich wie auch schon frühere Synthesizer aus dem Hause Waldorf, durch nur wenige Taster und Endlosregler auf der Oberseite und eine Bedienmatrix programmiert. Sehr hilfreich ist dabei das große, grafikfähige Display ...“

    Blofeld

    4

  • Akai Professional MPC500

    • Typ: Hardware-Sequenzer

    5 von 6 Punkten

    „... Gespielt wird das Instrument, das nicht nur auf Beats und Grooves abonniert ist, sondern selbstverständlich auch Bass- oder Melodielinien erzeugen kann, mithilfe der zwölf Triggerpads, die einem mächtigen Patternsequenzer zuarbeiten. Unverzichtbar ist die Samplingfunktion, die das 16 MB große RAM mit Audiodaten in CD-Qualität füllt. ...“

    MPC500

    6

  • Korg microSAMPLER

    • Typ: Synthesizer

    5 von 6 Punkten

    „... Gesampelt werden kann alles, was dem Gerät via Mikrofon oder Lineeingang zugetragen wird. Bis zu 14 Samples gleichzeitig lassen sich mit dem microSampler abspielen. Nutzt man hingegen das Timestretching, um Loops oder Phrasen an das interne BPM-Tempo des Samplers (oder der MIDI-Clock) anzupassen, reduzieren sich die Ressourcen um die Hälfte. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Beat in Ausgabe 12/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    microSAMPLER

    6

  • Yamaha MM6

    • Typ: Synthesizer;
    • Art: Polyphon

    4,5 von 6 Punkten

    „Mit dem MM6 und dem größeren MM8 hat auch Yamaha zwei leistungsfähige Einsteigersynths im Programm. Die Oszillatoren greifen auf 70 MB Wave-ROM zurück, die dank AWM2-Synthese insbesondere Naturinstrumente realistisch nachbilden und dynamisch spielbar machen. ...“

    MM6

    8

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Synthesizer, Workstations & Module

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf