Stative im Vergleich: Stabile Leichtgewichte

DigitalPHOTO: Stabile Leichtgewichte (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Reges Treiben herrscht aktuell in den Entwicklungslabors der Hersteller hochwertiger Fotostative, die mit neuen Materialien und frischen Konzepten den Markt inspirieren. DigitalPHOTO hat zehn leichte Dreibeinstative ab 200 Euro für anspruchsvolle Fotografen getestet - ohne Kopf, aber mit Köpfchen.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Dreibeinstative mit Bewertungen von 2,5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Handhabung, Verarbeitung und Stabilität.

  • Manfrotto 055CXPRO3

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 170 cm;
    • Gewicht: 1650 g;
    • Traglast: 9 kg

    6 von 6 Punkten – sehr gut

    „... könnte für viele Fotografen das Stativ fürs Leben sein - als schicker Allrounder fühlt es sich im Studio als auch Outdoor wohl. ...“

    055CXPRO3

    1

  • Gitzo GT2540LVL

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 172 cm;
    • Gewicht: 1700 g

    5,5 von 6 Punkten – Empfehlung für Profis

    „... Exklusivität wahrt dagegen das detailverliebte Levelling-Stativ von Gitzo, das auch zukünftig nur Profis und wohlbetuchte Amateure ihr Eigen nennen dürfen.“

    GT2540LVL

    2

  • Giottos MTL 8361B

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 161 cm;
    • Gewicht: 1750 g

    5 von 6 Punkten – sehr gut

    „... Sowohl die verwendeten Klemmverschlüsse für den Auszug der Beine als auch die Schiebestopper für die Neigungswinkel sind leichtgängig und wie die Kippfunktionselemente angenehm bedienbar. Gut verarbeitet sind nahezu alle Verschleißteile des Stativs. ...“

    MTL 8361B

    3

  • Induro CX213

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 161 cm;
    • Gewicht: 1800 g

    4,5 von 6 Punkten

    „... Es nutzt eine präzise Drehklemmung und Schiebestopper für die Veränderung von Beinlängen und - spreizung - beide Systeme funktionieren im hektischen Alltag tadellos und zuverlässig. ...“

    CX213

    4

  • Manfrotto 190CXPRO3

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 160 cm;
    • Gewicht: 1600 g;
    • Traglast: 7 kg

    4,5 von 6 Punkten

    „... Für das 190CXPRO3 von Manfrotto spricht neben der Kippfunktion das niedrige Gewicht und die Einsatzmöglichkeit bei nur 8 cm Höhe. ...“

    190CXPRO3

    4

  • Bilora Perfect Pro Carbon C283

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 164 cm;
    • Gewicht: 1650 g

    4 von 6 Punkten

    „... Gut gelöst sind bei diesem insgesamt sehr stabilen Stativ die gummierten und mit zusätzlichen Spikes versehenen Füße und die ordentliche Verarbeitung aller Bauteile. ...“

    Perfect Pro Carbon C283

    6

  • Dörr Airpod 150

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 157 cm;
    • Gewicht: 1390 g

    3,5 von 6 Punkten

    „... Dörr setzt für die Längenjustierung der mit Moosgummi dünnbepolsterten Carbonbeine auf Drehklemmung, die fest zugedreht werden muss, damit die Beine bei hohem Gewicht nicht einsacken - dann steht das Airpod 150 aber recht sicher ...“

    Airpod 150

    7

  • Velbon Sherpa Pro CF-635

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 162 cm;
    • Gewicht: 1550 g

    3,5 von 6 Punkten

    Sherpa Pro CF-635

    7

  • Cullmann 4305 Makro

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 145 cm;
    • Gewicht: 1760 g

    3 von 6 Punkten

    4305 Makro

    9

  • Walimex pro FT-6664BT

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 160 cm;
    • Gewicht: 1700 g

    2,5 von 6 Punkten

    FT-6664BT

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stative