Stative im Vergleich: Stabile Leichtgewichte

DigitalPHOTO: Stabile Leichtgewichte (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Reges Treiben herrscht aktuell in den Entwicklungslabors der Hersteller hochwertiger Fotostative, die mit neuen Materialien und frischen Konzepten den Markt inspirieren. DigitalPHOTO hat zehn leichte Dreibeinstative ab 200 Euro für anspruchsvolle Fotografen getestet - ohne Kopf, aber mit Köpfchen.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Dreibeinstative mit Bewertungen von 2,5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Handhabung, Verarbeitung und Stabilität.

  • 055CXPRO3
    1
    Manfrotto 055CXPRO3
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 170 cm; Gewicht: 1650 g; Traglast: 9 kg
  • GT2540LVL
    2
    Gitzo GT2540LVL
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 172 cm; Gewicht: 1700 g
  • MTL 8361B
    3
    Giottos MTL 8361B
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 161 cm; Gewicht: 1750 g
  • CX213
    4
    Induro CX213
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 161 cm; Gewicht: 1800 g
  • 190CXPRO3
    4
    Manfrotto 190CXPRO3
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 160 cm; Gewicht: 1600 g; Traglast: 7 kg
  • Perfect Pro Carbon C283
    6
    Bilora Perfect Pro Carbon C283
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 164 cm; Gewicht: 1650 g
  • Airpod 150
    7
    Dörr Airpod 150
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 157 cm; Gewicht: 1390 g
  • Sherpa Pro CF-635
    7
    Velbon Sherpa Pro CF-635
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 162 cm; Gewicht: 1550 g
  • 4305 Makro
    9
    Cullmann 4305 Makro
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 145 cm; Gewicht: 1760 g
  • FT-6664BT
    10
    Walimex pro FT-6664BT
      Typ: Dreibeinstativ; Maximale Arbeitshöhe: 160 cm; Gewicht: 1700 g

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stative