tri2b.com

Was wurde getestet?

Auf dem Prüfstand befanden sich 13 Schwimmbrillen, darunter 8 Performance- & Freiwasserbrillen, 3 Poolbrillen und 2 Schwimm-Masken. Es wurden keine Endnoten vergeben. Als Bewertungskriterien dienten Sitzkomfort, Wasserdichtigkeit, Verstellmöglichkeit, Handhabung der Verstellmöglichkeit, Sichtfeld/Blickwinkel sowie die Verzerrungsfreiheit der Scheiben und die Aufbewahrungsmöglichkeit.

Im Vergleichstest:
Mehr...

8 Performance- & Freiwasserbrillen im Vergleichstest

  • Aqua Sphere Kaiman Exo

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Die Kaiman Exo hat unsere Tester durchgehend überzeugt. So wurde die Passform übereinstimmend als Gut bis Sehr Gut beurteilt ... Auch bei allen anderen relevanten Kriterien bekam die Exo Topnoten. In Verbindung mit den verschiedenen Passform-Varianten für uns ein absoluter Kauftipp, wenn eine Allround-Schwimmbrille für Training und Wettkampf gesucht wird.“

    Kaiman Exo
  • Aqua Sphere Kayenne

    ohne Endnote

    „Auch diesmal kam die Aqua Sphere Kayenne gut bei unseren Testern an. Besonders gut gefielen das größere Sichtfeld und die leichte Verstellmöglichkeit. Das größere Sichtfeld macht die Kayenne zu einem Tipp fürs Schwimmen in freien Gewässern.“

    Kayenne
  • Arena International Viper

    ohne Endnote

    „... Unsere Tester bestätigten der Viper übereinstimmend ein super Blickfeld, das zudem absolut verzerrungsfrei ist. Gut wurden auch der Sitzkomfort und die Wasserdichtigkeit bewertet. Eine kritische Anmerkung kam zum Verstellmechanismus, der zwar gut funktioniert, hinsichtlich Haltbarkeit aber ‚nicht so vertrauenserweckend‘ erschien. Unser Fazit: Mit der Viper hat der Pool-Primus Arena eine interessante Schwimmbrille für Triathleten auf den Markt gebracht.“

    Viper
  • Sailfish Swim Goggle Storm

    ohne Endnote

    „Sailfish hat mit der Swim Goggle Storm eine absolute Allroundbrille im Sortiment, die sich fürs Pooltraining und dem Training und Wettkampf im Freiwasser gleichermaßen eignet. Technische Features sind weiches Silikon für optimalen Sitz. Große, gebogene Anti-Fog-Linsen mit UV-Schutz sollen für ein möglichst großes Sichtfeld sorgen ... überzeugt ... mit einem angenehmen Sitzkomfort, sehr guter Abdichtung und leichter Handhabung bei der Anpassung. Für 20,00 € ein ganz heißer Kauftipp.“

    Swim Goggle Storm
  • Zoggs Predator Flex

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Die 4 Flexpoint-Technologie von Zoggs führt bei der Predator Flex zu Höchstnoten beim Sitzkomfort und der Wasserdichtigkeit. Ebenso top wurde das Sichtfeld bewertet. Eigenschaften, die die Predator Flex zur Topbrille für den Einsatz im Triathlon machen. Die gebogenen Linsen führen leider zu einer leicht verzerrten Sicht im Außenbereich. Eine Schwimmbrille, die unserer Meinung nach ein ganz heißer Kauftipp ist.“

    Predator Flex
  • Zoggs Predator Flex Polarized Ultra

    ohne Endnote

    „Die Predator Flex Polarized Ultra erhielt die gleich gute Bewertung wie die ‚normale‘ Predator Flex. Die Vorzüge des Polarisations-Filters konnten wir bei unseren Tests, die allesamt im Indoor-Pool stattfanden, nur erahnen. Der 10 Euro höhere Preis ist deshalb vor allem dann sehr gut angelegt, wenn die Brille im Freibad oder Freiwasser (Triathlon-Wettkampf und Training) zum Einsatz kommt.“

    Predator Flex Polarized Ultra
  • Zoggs Predator Flex Reactor

    ohne Endnote

    „Die Zoggs Predator Flex Reactor bietet alle Vorzüge der klassischen Predator Flex. Die lichtanpassungsfähigen Linsen sind insbesondere bei den oft in kürzester Zeit wechselnden Lichtverhältnissen beim Freiwasserschwimmen eine tolle Sache. Allerdings sind 69,95 Euro ein stolzer Preis und deshalb vor allem Schwimmer/innen zu empfehlen, die sehr sorgsam mit ihrer Ausrüstung umgehen. Das mitgelieferte Case ist zweifelsfrei die beste Aufbewahrungsmöglichkeit aller Brillen im Test.“

    Predator Flex Reactor
  • Zoggs Predator Mirror

    ohne Endnote

    „Beim Sitzkomfort und der Wasserdichtheit ist die Zoggs Predator im Spitzenfeld mit dabei. Ebenso überzeugten die Verstellmöglichkeiten und deren Handhabung. Die deutlich gebogene Linsenform sorgt in der Tat für ein breites Sichtfeld. Allerdings führt dies an den Außenseiten zu einer etwas verschwommen wahrgenommenen Sicht. Eine Topbrille für den Einsatz im Triathlontraining (Pool und Freiwasser), sowie im Wettkampf zu einem fairen Preis.“

    Predator Mirror

3 Poolbrillen im Vergleichstest

  • Aqua Sphere K180 / K180+

    ohne Endnote

    „Bei der Aqua Sphere K180 gingen die Meinungen unserer Tester etwas stärker auseinander. Sitzkomfort und Wasserdichtigkeit hingen ganz stark von der jeweiligen Kopf- bzw. Augenhöhlenform ab. Insbesondere die Tester/innen mit schmaler Gesichtsform vergaben hinsichtlich Sitzkomfort gute bis sehr gute Noten. Alles in allem eine Brille, die eher die sehr leistungsorientierten Schwimmer/innen aus dem Triathlonlager anspricht und hinsichtlich Passform ein guter Tipp für schmale Gesichter ist.“

    K180 / K180+
  • Arena International Nimesis X-Fit

    ohne Endnote

    „Die Arena Nimesis X-Fit glänzt vor allem durch eine sehr gut bewertete Anpassbarkeit, die super einfach in der Handhabung ist. Der Sitzkomfort und die Wasserdichtigkeit wurden von den Testschwimmern ebenfalls als gut bewertet. Die Linsen verzerren etwas unter Wasser. Für 23 Euro trotzdem eine gute Allroundbrille für den Pool, die aber sicher auch im Freiwasser ordentliche Dienste leistet.“

    Nimesis X-Fit
  • Zoggs Fusion Air

    ohne Endnote

    „Unsere Tester/innen attestierten der Fusion Air in der Tat, dass es nach dem Swim-Workout beim Blick in den Spiegel kaum noch die gefürchteten Augenringe zu betrachten gab. Außerdem wurden der feste Sitz und die Dichtigkeit mit Bestnoten bewertet. Der satte Sitz in den Augenhöhlen drückt allerdings etwas den Passformkomfort nach unten - was für eine sportliche Poolbrille nicht unbedingt ein Kritikpunkt sein muss. Nach dem Motto wer schön und schnell sein will, muss auch etwas leiden können.“

    Fusion Air

2 Schwimm-Masken im Vergleichstest

  • Aqua Sphere Seal 2.0

    ohne Endnote

    „Wie zu erwarten bekam die Aqua Sphere Seal 2.0 von unseren Testern Bestnoten in puncto Sitzkomfort, Wasserdichtigkeit und Sichtfeld. Ebenso gab es die Höchstnote bei der Glasqualität. Die Maskenform, die den Druck außerhalb der Augenhöhlen verteilt, macht die Seal 2.0 vor allem fürs Dauerschwimmen ohne Pause (z.B. langes Freiwassertraining) interessant. Trotz der laut Aqua Sphere verbesserten Aquadynamik erfühlten allerdings gerade unsere Leistungsschwimmer unter den Testern einen spürbaren Wasserwiderstand.“

    Seal 2.0
  • Aqua Sphere Vista

    ohne Endnote

    „Auch bei der Beurteilung in der Praxis waren die Vista und Seal 2.0 nahezu gleichauf. Topwertungen gab es für Sitzkomfort, Wasserdichtigkeit, Sichtfeld und Scheibenqualität. Durch die nicht ganz so voluminöse Bauweise durchaus auch für etwas schmälere Gesichtsformen eine Option, wenn nach einer Panoramaschwimmbrille gesucht wird. Der stärker vorgeformte Rahmen hat zudem kaum Nachteile in puncto Wasserwiderstand im Vergleich zu klassischen Schwimmbrillen.“

    Vista

Tests

Mehr zum Thema Schwimmbrillen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf