Nächster Test der Kategorie weiter

Aktueller Rack-Systeme-Vergleichstest 2013: Hoch hinaus

stereoplay: Hoch hinaus (Ausgabe: 8) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

Ein Rack soll gut aussehen, Ordnung in die Anlage bringen und die HiFi-Elektronik vom bebenden Untergrund abkoppeln. Wie gut das klappt, hat stereoplay anhand von sieben gängigen Modellen bis 2300 Euro untersucht.

Was wurde getestet?

Es wurden 7 HiFi-Racks miteinander verglichen und mit 2 bis 5 von jeweils 10 möglichen Punkten beurteilt.

  • Creaktiv Little Reference CI2P 1-4

    • Anzahl der Ebenen: Erweiterbar

    5 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Wie auch die größeren Reference-Modelle trägt das Little Reference den Zusatz ‚ci2p‘ im Namen. Dahinter verbirgt sich der ‚Creaktiv integrated information process‘, ein eher in der akustischen Esoterik angesiedelter Prozess, bei dem alle Metallteile und der Quarzsand längere Zeit behandelt werden. ... Auch ohne ‚ci2p‘ ist das Little Reference ein äußerst solides, akustisch aufwendig und schlau gedämpftes Rack der Spitzenklasse.“

    Little Reference CI2P 1-4

    1

  • AudioBase HiFi-Rack 820-4

    • Anzahl der Ebenen: 4

    4 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „... Eine Entkopplung vom Boden erfährt die sehr wuchtige Konstruktion nur über die mitgelieferten Spikes, mit denen auch kleinere Boden-Unebenheiten ausgeglichen werden können. Das Dämpfungsverhalten des 820-4 war zwar nur durchschnittlich ... klanglich konnte es dennoch überzeugen. ...“

    HiFi-Rack 820-4

    2

  • BassoContinuo Accordeon S

    • Anzahl der Ebenen: Erweiterbar

    4 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Die Messungen zeigen eine recht gute Bedämpfung des CD-Players über den gesamten Hörbereich. Vor allem im Bass macht das Accordeon eine exzellente Figur.“

    Accordeon S

    2

  • Naim Audio FraimLite

    • Anzahl der Ebenen: Erweiterbar

    4 von 10 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „... eine Basis wiegt im Durchschnitt 3,5 Kilogramm und ist nicht weiter bedämpft. In den Messungen sieht man das; vor allem im Bass zeigt das kleine Rack ein sehr schlechtes Dämpfungsverhalten. ... Diese kleinen Schwächen in Sachen Messtechnik und Praxis wurden aber im Hörtest vom FraimLite locker kompensiert.“

    FraimLite

    2

  • Tabula Rasa Notrebo 720S

    • Anzahl der Ebenen: 3

    4 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Die Bedämpfung des CD-Players auf dem Notrebo ist vor allem im Bass und in den Höhen exzellent. Von den Messungen her so gut wie der Testsieger Creaktiv.“

    Notrebo 720S

    2

  • Solid Tech Rack Of Silence Reference

    • Anzahl der Ebenen: Erweiterbar

    3 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Die Abstandshalter kann man zwar verschieben, aber nur bei wenigen Geräten trifft man exakt die Füße. ... Das ist schade. Zwar sind nur wenige Gerätefüße gut, aber die Abstandshalter des Solid Tech sind es halt auch nicht – wie die Messungen zeigen. Zusätzliche Dämpfungselemente könnten hier sinnvoll sein. Aber dann stehen die Geräte noch weniger sicher ...“

    Rack Of Silence Reference

    6

  • Empire Premium PR-04

    • Anzahl der Ebenen: 4

    2 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Akustisch folgt das Empire keinem erkennbar aufwendigen Konzept. Es ist solide gemacht, und durch die Gummidämpfer werden die recht dünnen Ebenen ein wenig beruhigt – vielleicht aber nicht genug. Die Messungen zeigen, dass der NAD auf dem Empire die meiste Energie abbekommt. Das war auch im Hörtest eindeutig zu hören. Es ist einfach ein Einsteiger-Modell.“

    Premium PR-04

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rack-Systeme