Objektive im Vergleich: Breitbildformate

FOTOHITS - Heft 5/2011

Inhalt

Die Kunst der Panoramafotografie wird mit diesen zwei Sigma-Objektiven zum Kinderspiel, denn ihre extremen Brennweiten erlauben die Erstellung eines Breitbilds aus nur wenigen Einzelaufnahmen. Im FOTO HITS-Test mussten sich die Optiken neben dem Labor auch in der Praxis beweisen.

Was wurde getestet?

Getestet wurden zwei Panoramaobjektive.

  • 10-20 mm F3,5 EX DC HSM

    Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Sigma SA;
    • Brennweite: 10mm-20mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    ohne Endnote

    „... Der Schärfeeindruck ist gut, entspricht den im Labor ermittelten Werten und lässt durch das Nachschärfen in der Bildbearbeitung noch ein wenig Luft nach oben. Dabei ist als erster wesentlicher Kritikpunkt anzumerken, dass die chromatischen Aberrationen, die bei starker Sonneneinstrahlung an harten Kontrastkanten entstehen, beim Freiluftpanorama deutlich hervortraten ...“

  • 8mm F3,5 EX DG Zirkular-Fisheye

    Sigma 8mm F3,5 EX DG Zirkular-Fisheye

    • Objektivtyp: Fisheye-Objektiv, Effektobjektiv, Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 8mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    ohne Endnote

    „Trotz der extremen Brennweite und des riesigen Bildwinkels von 180 Grad bildet das Objektiv sehr ansprechend ab. ... Auffallend sind hingegen die chromatischen Aberrationen, die sich vor allem zum Rand hin zeigen. ... Im Vergleich zu normalen Weitwinkelobjektiven liegen sie aber auf einem Level, das die technischen Fertigkeiten der Sigma-Produktion und die gute Verarbeitung der Optik unterstreicht. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive