FineArtPrinter prüft Objektive (9/2011): „Mythos und Lichtriese von Zeiss“

FineArtPrinter: Mythos und Lichtriese von Zeiss (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Doch hält der Mythos, was er verspricht? Das Zeiss Distagon 21 mm f 2,8, Nachfolger des legendären Super-Weitwinkels, gibt es mit dem Nikon-ZF- und auch mit dem Canon-ZE-Anschluss. Neu ist zudem das Distagon 35 mm mit der sehr hohen Lichtstärke von f 1,4, das wir mit dem Canon-Antipoden verglichen haben. Nur so viel vorab: Die Canon-Fotografen können sich über zwei hervorragende Alternativen im Weitwinkelbereich freuen.

Was wurde getestet?

Getestet wurden zwei Objektive.

  • Zeiss Distagon T* 1,4/35 ZE (2011)

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite

    ohne Endnote

    „Das Zeiss Distagon 35 mm f 1,4 bietet bei Offenblende eine sehr gute Schärfe in der Bildmitte, wobei die Bildränder erwartungsgemäß angesichts der großen Anfangsöffnung etwas soft sind. Bereits bei Blende 4 erreicht das Distagon 35 mm sehr gute Werte. Die Bildmitte und die Ränder befinden sich dann auf genau gleich hohem Niveau. ...“

    Distagon T* 1,4/35 ZE (2011)
  • Zeiss Distagon T* 2,8/21 ZE

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    ohne Endnote

    „... Das neue Zeiss-Distagon 21 mm f 2,8 bietet schon bei Offenblende eine sehr hohe Schärfe in der Bildmitte und selbst die Ränder sind bereits auf einem hohen Niveau. Zwischen f 4 und f 8 wird das Maximum erreicht. Die Bildmitte wird nur unwesentlich schärfer, doch die Ränder und die Ecken sind nun ebenfalls ausgezeichnet. Besser geht es nicht mehr! ...“

    Distagon T* 2,8/21 ZE

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive