c't - Heft 11/2016

Inhalt

Apples MacBooks haben sich in vielen Köpfen als die Referenz für Notebooks festgesetzt: teuer, aber schick und gut. Windows-Notebooks haben allerdings aufgeholt – und bieten in mancherlei Aspekt sogar mehr.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich ein MacBook sowie acht Windows-Notebooks. Eine Benotung fand nicht statt. Außerdem wurde ein Vorserienmodell eines weiteren Windows-Notebooks vorgestellt. Man prüfte die Produkte hinsichtlich der Kriterien Laufzeit, Rechenleistung (Büro, Spiele) sowie Display und Geräuschentwicklung.

  • Apple MacBook 12" 1,2 GHz, 512GB SSD (Frühjahr 2016)

    • Displaygröße: 12";
    • Prozessor-Modell: Intel Core m5-6Y54;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB

    ohne Endnote

    „Plus: lüfterlos; sehr leicht.
    Minus: geringer Tastenhub; wenig Schnittstellen.“

    MacBook 12
  • Asus Zenbook UX305UA-FC002T

    • Displaygröße: 13,3";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-6500U;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB

    ohne Endnote

    „Plus: vergleichsweise günstig; lange Laufzeit.
    Minus: keine Tastaturbeleuchtung; Farbe an Ausstattung gekoppelt.“

    Zenbook UX305UA-FC002T
  • Dell Latitude E7270 (Core i5-6300U, 8GB RAM, 256GB SSD)

    • Displaygröße: 12,5";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-6300U;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB

    ohne Endnote

    „Plus: Docking-Anschluss; lange Garantie.
    Minus: teuer; kein Hoch-DPI-Display verfügbar.“

    Latitude E7270 (Core i5-6300U, 8GB RAM, 256GB SSD)
  • Dell XPS 13 (i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, Touch) (2015)

    • Displaygröße: 13,3";
    • Displayauflösung: 3200 x 1800 (16:9 / WQHD+);
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-6500U;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB

    ohne Endnote

    „Plus: hochauflösender Touchscreen; kompakte Abmessungen.
    Minus: Lautsprecher strahlen zur Seite; keine Farbauswahl.“

    XPS 13 (i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, Touch) (2015)
  • HP EliteBook Folio G1 (V1C39EA)

    • Displaygröße: 12,5";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core m5-6Y54;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB

    ohne Endnote

    „Plus: lüfterlos; vielseitige Typ-C-Buchsen ...
    Minus: ... aber sonst keine Schnittstellen; mit 4K-Touchscreen sehr teuer.“

    EliteBook Folio G1 (V1C39EA)
  • Lenovo ThinkPad X1 Yoga (20FQ0041GE)

    • Displaygröße: 14";
    • Displayauflösung: 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-6500U;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB;
    • Mobiles Internet: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: 360-Grad-Scharniere; lädt sehr schnell.
    Minus: teuer; vergleichsweise groß.“

    ThinkPad X1 Yoga (20FQ0041GE)
  • Microsoft Surface Book (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB SSD, dGPU)

    • Displaygröße: 13,5";
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-6300U;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB

    ohne Endnote

    „Plus: toller 3:2-Bildschirm; als Tablet per Stift bedienbar.
    Minus: teuer; vergleichsweise schwer.“

    Surface Book (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB SSD, dGPU)
  • Schenker S306 Slim (Core i5-6300U, GeForce 940M, 8 GB RAM, 256 GB SSD, 1 TB HDD)

    • Displaygröße: 13,3";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-6500U;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB

    ohne Endnote

    „Plus: individuell konfigurierbar; vergleichsweise günstig.
    Minus: kurze Laufzeit; lauter Lüfter.“

    S306 Slim (Core i5-6300U, GeForce 940M, 8 GB RAM, 256 GB SSD, 1 TB HDD)
  • Toshiba Portégé Z20t-C-121

    • Displaygröße: 12,5";
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD);
    • Prozessor-Modell: Intel Core m7-6Y75;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16 GB

    ohne Endnote

    „Plus: extrem lange Laufzeit; lüfterlos.
    Minus: sehr teuer; geringe CPU-Leistung.“

    Portégé Z20t-C-121

Tests

Mehr zum Thema Notebooks

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf