autohifi prüft Multimedia-Monitore (Moniceiver) (2/2009): „Monitor-Mania“ - 6-Zoll-Monitore

autohifi

Inhalt

Bildschirme sind in Oberklassewagen schon lange ein Hingucker. Günstige Preise und eine bestechend gute Bildqualität machen die Mini-Kinos jetzt auch für Nachrüster interessant.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier 6-Zoll-Monitore mit Bewertungen von 64 bis 71 von jeweils 100 möglichen Punkten. Getestet wurden die Kriterien Qualität (Bildqualität) und Technik (Ausstattung, Verarbeitung, Einbau/Bedienung).

  • Alpine TME-M 680

    „Absolute Spitzenklasse“ (71 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 4 von 6 Punkten

    „... Im Bildtest brillierte das Display dann mit einer sichtbaren Diagonale von 14,7 Zentimetern; auch seine satte und lebendige Farbwiedergabe und die gleichmäßige Helligkeit überzeugten. ...“

    TME-M 680

    1

  • Ampire AMX-060

    „Absolute Spitzenklasse“ (71 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten

    „... Der 6-Zöller gab die Testbilder enorm brillant und kontrastreich wieder, die Farbechtheit und die Schärfe zeigten sogar den größeren 7-Zoll-Brüdern aus gleichem Hause, wo es langgeht!“

    AMX-060

    1

  • Xzent XT58HR

    „Spitzenklasse“ (66 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    ... Wer einen günstigen Monitor mit guter Bildwiedergabe sucht, ohne ihn zur Verteilung einzelner Bildsignale nutzen zu wollen, der liegt mit dem XZENT XT 58 HR richtig. ...

    XT58HR

    3

  • Carmedien CM-MT 6

    „Spitzenklasse“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „... Die Farben waren satt und kräftig, der gute Kontrast und die lebendige Strahlkraft der Bilder sorgten für ein angenehmes Bild. im Vergleich zu den Kollegen wirkte seine Darstellung lediglich etwas verwaschener ...“

    CM-MT 6

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Monitore (Moniceiver)