Die haben Format

stereoplay: Die haben Format (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Bisher bildeten Personal Media Player (PMP) eine eigene Klasse von Mobilgeräten. Durch vielerlei Fortschritte verschmelzen PMPs aber mehr und mehr mit MP3-Playern der Topklasse, was unser Test sechs neuer Modelle zeigt.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs MP3-Player, von denen zwei mit „gut - sehr gut“ und vier mit „gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Klang (Kopfhörerbetrieb, HiFi-Anlage), Messwerte sowie Praxis und Wertigkeit.

  • Archos 5 Internet Tablet (8 GB)

    „gut - sehr gut“ (74 von 100 Punkten) – Referenz, Testsieger

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Mit 4,8 Zoll enthält der Archos 5 das größte Display im Test. In Verbindung mit WLAN erlaubt das bequemes Surfen und perfektes Videovergnügen. Für optimalen Klang lohnt sich der Zukauf eines besseren Ohrhörers.“

    5 Internet Tablet (8 GB)

    1

  • Apple iPod touch 3G (8 GB)

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 30 h

    „gut - sehr gut“ (73 von 100 Punkten) – Referenz

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der iPod Touch bietet Top-Ausstattung, -Design und -Klang. Nur der Ohrhörer klingt etwas bassbetont. Negativ ist der fehlende Zugriff auf Dateiebene, beeindruckend sind WLAN und Webdienste wie der App Store.“

    iPod touch 3G (8 GB)

    2

  • Cowon O2PMP (16 GB)

    • Display: 4,3"

    „gut“ (69 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der O 2 PMP von Cowon könnte etwas mehr Druck im Bass vertragen, überzeugt aber durch tolle Audio-, Video- und Fotoausstattung bis hin zum leuchtkräftigen 4,3-Zoll-Display. Gut ist auch der 32-GB-Cardslot.“

    O2PMP (16 GB)

    3

  • Samsung YP-R1 (16 GB)

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 25 h;
    • Gewicht: 49 g;
    • Schnittstellen: USB;
    • Ausstattung: Bluetooth

    „gut“ (68 von 100 Punkten) – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Mit dem YP R 1 und dessen einmaligen DJ-Funktionen wendet sich Samsung bevorzugt an die jüngere Generation. Die Bässe kommen etwas zurückhaltend, toll ist die Bedienung mit aufwendigen Animationen.“

    YP-R1 (16 GB)

    4

  • Sony NWZ-S540 (16 GB)

    • Laufzeit: 264 h

    „gut“ (67 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der neue Top-Player von Sony ist mit Clear-Sound-Technik ausgestattet, die zu spritzigem, dynamischem Klang verhilft. Selbst die Stereo-Mini-Lautsprecher können sich hören lassen. Die Bedienung läuft über Tasten.“

    NWZ-S540 (16 GB)

    5

  • Teac MP-4500 (4 GB)

    • Laufzeit: 20 h;
    • Gewicht: 134 g

    „gut“ (66 von 100 Punkten) – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Der Teac empfängt DVB-T und kann MPEG2-Videos direkt abspielen. Zwar ist das Gehäuse nicht sehr wertig, doch stimmt - bis auf den Serien-Ohrhörer - der Klang. Der Cardslot erlaubt Zusatzspeicher bis 32 GB.“

    MP-4500 (4 GB)

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Mobile Audio-Player