PC-WELT prüft Mobile Audio-Player (11/2011): „9 MP3-Spieler im Vergleich“

PC-WELT: 9 MP3-Spieler im Vergleich (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Hart bedrängt von den modernen Handys, stellen die Hersteller von MP3-Spielern den besseren Klang ihrer Geräte heraus. PC-WELT schickte neun aktuelle Modelle zum Faktencheck ins Testlabor.

Was wurde getestet?

Im Test waren neun MP3-Spieler, die als Bewertungen 5 x „gut“ und 4 x „befriedigend“ erhielten. Es wurden Ausstattung, Dateiformate / Dateiübertragung, Tonqualität, Stromverbrauch sowie Service untersucht.

  • Philips GoGear Ariaz (2011) (8 GB)

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 36 h;
    • Gewicht: 65 g;
    • Schnittstellen: USB

    „gut“ (1,95) – Test-Sieger

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „... Die Anzeige ist sehr gut und selbst bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesbar. Der Audio-Ausgang des Philips Gogear Ariaz wartete mit exzellenten technischen Daten auf. Die mitgelieferten Ohrhörer – eine Kombination aus normalen und In-Ohr-Hörern – saßen bequem und klangen fantastisch. Einfache Bedienung, bester Klang, saubere Verarbeitung – ein tolles Gerät!“

    GoGear Ariaz (2011) (8 GB)

    1

  • Sony NWZ-S765 (16 GB)

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 50 h

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „... Technisch war der Audio-Ausgang des Sony NWZ-S765 top. Der Klang über die Ohrhörer war kräftig und lebendig. Er konnte minimal lauter aufspielen als der kleine Bruder, hielt aber mit frisch geladenem Akku ‚nur‘ 41 statt 43 Stunden durch – immerhin neunmal so lange wie der schlechteste Testteilnehmer.“

    NWZ-S765 (16 GB)

    2

  • Sony NWZ-E464

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 50 h

    „gut“ (2,15)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „... Messtechnisch bot der Audio-Ausgang des Sony NWZ-E464, von einer minimalen Betonung tiefer Töne einmal abgesehen, exzellente Leistungen. Auch die mitgelieferten Ohrhörer boten kräftige Bässe und verzerrungsarmen Klang, ohne bei hoher Lautstärke in die Knie zu gehen. Bemerkenswert ist die überaus lange Akkulaufzeit von 43 Stunden.“

    NWZ-E464

    3

  • Creative Zen Style M300 (8 GB)

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 20 h;
    • Schnittstellen: USB;
    • Ausstattung: Bluetooth

    „gut“ (2,23) – Preis-Leistungs-Sieger

    Preis/Leistung: „günstig“

    „... Lob erhielt der Zen Style M300 dagegen für seine flotte Datenübertragung: Er schaufelte MP3-Musiktitel etwa fünfmal so schnell in den Speicher wie der langsamste Konkurrent. Sein Audio-Ausgang erreichte exzellente Messwerte. Die mitgelieferten Ohrhörer spielten zwar laut, hielten sich mit Bässen aber sehr zurück. Eine Beson-derheit: Das Creative-Gerät kann per Bluetooth-Funk Musik an Hi-Fi-Anlagen oder Autoradios übertragen.“

    Zen Style M300 (8 GB)

    4

  • Transcend MP870 (8 GB)

    • Typ: MP3-Player

    „gut“ (2,43)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „... Um den Transcend-Spieler mit Musik zu bestücken, ist allerdings Geduld nötig: Es dauerte knapp zwei Stunden, um den 8 GB großen Speicher zu füllen, die Datentransferrate lag bei bescheidenen 1,5 MB pro Sekunde. Der Audio-Ausgang lieferte wenig Bässe und war recht leise. Auch die mitgelieferten Ohrhörer geizten mit Bässen. Und was an tiefen Tönen durchkam, klang leicht verzerrt. Höhen und Mitten waren in Ordnung.“

    MP870 (8 GB)

    5

  • Archos 30C Vision

    • Laufzeit: 13 h;
    • Gewicht: 190 g;
    • Schnittstellen: Mini-USB;
    • Ausstattung: Touchscreen, Mikrofon, Fotowiedergabe, Videowiedergabe, Radioempfang, Radioaufnahme

    „befriedigend“ (2,78)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „... Das mitgelieferte USB-Kabel ist mit 94 cm erfreulich lang. Allerdings dauerte die Datenübertragung über Gebühr lange. Tiefe Töne präsentierte der Archos 30C Vision am Audio-Ausgang nur sehr zurückhaltend. Da die Ohrhörer nicht mit Höhen geizten, klang es zwar brilliant, aber untenrum fehlte das Fundament. Mit höheren Lautstärken hatten MP3-Spieler und Ohrhörer keine Probleme.“

    30C Vision

    6

  • SanDisk Sansa Clip Zip (4 GB)

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 15 h;
    • Gewicht: 15,8 g;
    • Schnittstellen: MicroUSB;
    • Ausstattung: Radioempfang

    „befriedigend“ (3,09)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „... Der Audio-Ausgang lieferte fast perfekte Signale: Der Frequenzgang war wie vom Lineal gezogen, und es gab keine hörbaren Klangverzerrungen. Das Musiksignal war aber viel zu leise. Die Ohrhörer waren recht dunkel abgestimmt. Aufgrund der Schwächen bei der Hochton-Wiedergabe klangen sie etwas matt. “

    Sansa Clip Zip (4 GB)

    7

  • Trekstor i.Beat veo (8 GB)

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 8 h;
    • Gewicht: 51 g;
    • Schnittstellen: Videoausgang, USB

    „befriedigend“ (3,09)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „... Die leicht mattierte Bildschirmoberflähe schränkt Reflektionen ein. Die Verarbeitung wirkte aber nicht sehr hochwertig, zwischen Bildschirm und Gehäuse drang Schmutz ein. Über den Audio-Ausgang lieferte der i.Beat veo zu wenig Bässe ab. Auch der Trekstor-Ohrhörer hielt nicht viel von Ausgewogenheit: Er spielte zwar lauter als die Konkurrenz. Bei Bässen und Höhen hielt er sich zugunsten der Mitten aber allzu sehr zurück.“

    i.Beat veo (8 GB)

    7

  • Coby MP828 (8 GB)

    • Typ: MP3-Player;
    • Laufzeit: 25 h;
    • Gewicht: 68 g

    „befriedigend“ (3,37)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „... Die 8 GB interner Speicher lassen sich über Micro-SD-Karten aufrüsten. Am Audio-Ausgang des MP828 kamen fast keine Bässe an. Zudem war der mitgelieferte Ohrhörer der schlechteste im Test: Er gab fast keine Bässe und zu wenig Höhen, aber deutlich zu viele Mitten wieder. Die Folge: ein verfärbter, blecherner und hohler Klang.“

    MP828 (8 GB)

    9

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Mobile Audio-Player