Tourenfahrer prüft Motorräder (8/2016): „Unter Kreuzfahrern“

Tourenfahrer - Heft 9/2016

Inhalt

Mit der Moto Guzzi California 1400 Touring SE und der Harley-Davidson Road King buhlen in der Klasse der großen Kreuzer zwei grundrenovierte Legenden um die Gunst des Publikums. Wir haben uns ein paar Tausend Kilometer genommen, um herauszufinden, wie sich rollende Geschichte im modernen Set-up anfühlen kann.

Was wurde getestet?

Es wurden zwei Cruiser miteinander verglichen. Die Motorräder blieben ohne Endnoten.

  • Harley-Davidson Road King Classic ABS (64 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Chopper / Cruiser;
    • Hubraum: 1690 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Die Harley Road King muss sich hinter ihrem angeberischen Namen nicht verstecken. Da reicht schon eine kurze Runde, um dem legendären Charme des Big Twins zu verfallen. Wofür auch die tadellose Drehmomentkurve sorgt, die im Zusammenspiel mit der lässig-voluminösen Klangfülle der Serientöpfe eine sichere Bank für eine gepflegte Gänsehaut ist. ... Bei den Bremsen lässt sich durchaus noch etwas verbessern ...“

    Road King Classic ABS (64 kW) [Modell 2016]
  • Moto Guzzi California 1400 Custom ABS (71 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Chopper / Cruiser;
    • Hubraum: 1380 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Sie ist leichter, stärker, günstiger und tatsächlich noch bequemer als die Road King, hat die deutlich besseren Bremsen und bietet insgesamt die modernere Technik. Selbst beim Show-Faktor muss die Guzzi nicht hintenanstehen, mit ihrer imposanten Erscheinung begegnet sie der Road King auf Augenhöhe, macht mit ihren Lebensäußerungen jedoch mehr auf Understatement. ...“

    California 1400 Custom ABS (71 kW) [Modell 2016]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder