Motorräder im Vergleich: Radikalisten unter sich

Tourenfahrer

Inhalt

Mit der 990er-SM T betritt KTM die Touring-Bühne nun auch von der Straße aus. Da stellt sich ihr als Erste die voll ausgestattete Triumph Tiger 1050 SE in den Weg, die mit relativ identischer Intention das fahraktive Touren predigt.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwei Motorräder, die keine Endnoten erhielten.

  • 990 Supermoto T (85 kW) [08]

    KTM Sportmotorcycle 990 Supermoto T (85 kW) [08]

    • Typ: Supermoto;
    • Hubraum: 1000 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... sie ist ein sehr fahraktives Motorrad mit hohem Unterhaltungswert und dieser gewissen Eigenständigkeit. Wo sonst bekommt man so eine puristische Kombination aus Leichtbau, hochwertigen Fahrwerkskomponenten und starkem V-Zweizylinder geboten ...“

  • Tiger SE (85 kW) [09]

    Triumph Tiger SE (85 kW) [09]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 1050 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... fast eine brave Raubkatze mit vielen guten Manieren und nur wenigen Schwächen. Ihr großer Pluspunkt ist der einzigartige Triple, der schon jede Menge Fahrspaß generiert und darüber hinaus auch noch gut klingt, wenig verbraucht und enorm elastisch ist. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder