TÖFF prüft Motorräder (5/2016): „Kollegen im Clinch“

TÖFF: Kollegen im Clinch (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Krass kesseln, voll ums Eck braten oder stilvoll cruisen? Drei ungleiche Redaktionskollegen auf drei unterschiedlichen Motorradkonzepten und die Suche nach dem gemeinsamen Nenner.

Was wurde getestet?

Im Mittelpunkt des Vergleichstests standen drei Naked Bikes. Auf Endnoten wurde verzichtet. Als Testkriterien dienten Motor, Fahrwerk, Bremsen und Ergonomie.

  • KTM Sportmotorcycle 690 Duke ABS (54 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 690 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: Leistung, Laufruhe; Handling in engem Geläuf; Benzinverbrauch; Komfort auf schlechten Straßen.
    Minus: Etwas zu lasche Bremsen; Hohe Drehzahlen im Stadtverkehr; Cockpitdisplay schlecht ablesbar; Hässlicher Auspuffsammler.“

    690 Duke ABS (54 kW) [Modell 2016]
  • Triumph Street Triple Rx ABS (78 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 675 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: Genial ausgewogenes Fahrwerk; Leistungsentfaltung, toller Sound; Die besten Bremsen im Vergleich; Bestes Cockpit im Vergleich.
    Minus: Lastwechselspiel; Benzinverbrauch; Sicht in Spiegeln; Komfort auf schlechten Wegstrecken.“

    Street Triple Rx ABS (78 kW) [Modell 2016]
  • Yamaha XSR 700 ABS (55 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 689 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: Viel Power aus dem Drehzahlkeller; Keine Vibrationen; Lineare Leistungsentfaltung; Genial einfach zu fahren, Superpreis.
    Minus: Kreuzbraver Sound; Tacho nicht im Blickfeld; Hässlicher Auspuffsammler; Anfangsbiss der Bremse.“

    XSR 700 ABS (55 kW) [Modell 2016]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder