ROADSTER prüft Motorräder (4/2016): „Das Imperium schlägt zurück“

ROADSTER - Heft 3/2016

Inhalt

Zweifler wähnten Triumph schon stehend k.o. Doch mit einer sicheren 3er-Kombination gefolgt von einem gewaltigen ‚R‘echten Haken ist England wieder zurück im Kampf und boxt uns stilsicher ins Land der Träume.

Was wurde getestet?

Zwei Café-Racer wurden einer Prüfung unterzogen, erhielten jedoch keine Endnoten.

  • Triumph Bonneville T120 ABS (59 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1200 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Das Fahrwerk tut genau das, was es in einer T120 Bonneville tun soll: Souverän auf der Straße gleiten, ohne zu Hektik oder der Suche nach dem letzten Thrill anzustacheln - auch, wenn der Pirelli-Phantom-Reifen das mitmachen würde. Die früh aufsetzenden Rasten tun das allerdings weniger und das handliche Fahrwerk ist so sportlich zugespitzt wie ein Kegelabend unter Freunden. ... zum Entspannen. ...“

    Bonneville T120 ABS (59 kW) [Modell 2016]
  • Triumph Thruxton 1200 R ABS (71 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Café Racer ;
    • Hubraum: 1200 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Ausgewogen, stabil und handlich pfeift die R ums Eck, bei ihr kommen vollgetankt nur noch 222 Kilogramm zusammen. Ab 4.000/min drückt ihr Twin vehement aus dem Radius und legt nochmal ordentlich nach, bevor er kurz nach 9.000/min in den Begrenzer haut, untermalt von einem knurrend-bassigen Stakkato aus den Auspuffmündungen. Der heftige Biss der radial verschraubten Brembos ist fein dosierbar. ...“

    Thruxton 1200 R ABS (71 kW) [Modell 2016]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder