Motorräder im Vergleich: Raufbolde

PS - Das Sport-Motorrad Magazin

Inhalt

Der überarbeitete Kult-Roadster aus Great Britain betritt die Showbühne und stößt auf japanische Gegenwehr. Lasst die Spiele beginnen!

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich zwei Naked Bikes, die mit 174 bzw. 194 von jeweils 250 möglichen Punkten beurteilt wurden. Grundlage der Bewertung waren die Kriterien Antrieb, Fahrwerk, Alltag und Fahrspaß.

  • 1

    Speed Triple S ABS (103 kW) [Modell 2016]

    Triumph Speed Triple S ABS (103 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1050 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Ja

    194 von 250 Punkten

    „... Die Modellpflege zeichnet die Speed Triple etwas schärfer, gibt ihr einen feineren Schliff. Als größte Tugend fällt ihre enorme Ausgewogenheit ins Gewicht, das Gesamtpaket überzeugt.“

  • 2

    GSX-S1000 ABS (107 kW) [Modell 2016]

    Suzuki GSX-S1000 ABS (107 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 999 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    174 von 250 Punkten

    „Bei Suzuki gibt es viel Power für wenig Geld. Allerdings hätte es dieser Motor verdient, in einem insgesamt ausgefeilteren Konzept seinen Dienst zu verrichten. ... verliert beim Fahrverhalten ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder