PS - Das Sport-Motorrad Magazin prüft Motorräder (12/2012): „Feuerzeuge“

PS - Das Sport-Motorrad Magazin - Heft 1/2013

Inhalt

Viel zu lange dauert nun schon die Schreckensherrschaft der übermächtigen 1000er. PS begehrt auf und probt mit drei Unterjochten den Aufstand.

Was wurde getestet?

Im Vergleich wurden drei Motorräder unter die Lupe genommen und mit 164 bis 192 von 250 erreichbaren Punkten bewertet. Die Testkriterien waren Antrieb, Fahrwerk sowie Alltag und Fahrspaß (Sitzposition, Windschutz, Ausstattung ...).

  • Kawasaki Ninja ZX-6R 636 ABS (96 kW) [13]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 636 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    192 von 250 Punkten

    „Ein souveräner Sieg gegen die stärkere 750er deutet an, dass die 636 das Zeug zu mehr hat. Lediglich der Preis bewegt sich in einer Sphäre, die nicht nachvollziehbar ist. ...“

    Ninja ZX-6R 636 ABS (96 kW) [13]

    1

  • Suzuki GSX-R750 (110 kW) [11]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 750 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    166 von 250 Punkten

    „Die 750er würde mit anderen Reifen deutlich mehr Punkte sammeln. Obwohl sie ein ausgereiftes Bike ist, tut eine Überarbeitung Not, vor allem das altbackene Design lässt einen frösteln.“

    GSX-R750 (110 kW) [11]

    2

  • Kawasaki Ninja ZX-6R (94 kW) [12]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 599 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    164 von 250 Punkten

    „Ein geiler Brenner für die Hatz auf der Landstraße. Der Vertreter der ‚Brüllaffen‘-Fraktion begeistert mich vollständig und macht richtiggehend Lust auf mehr.“

    Ninja ZX-6R (94 kW) [12]

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder