Motorradfahrer prüft Motorräder (6/2013): „Klassisch muss nicht Speiche heißen“

Motorradfahrer - Heft 7/2013

Inhalt

Honda CB1100 und Triumph Bonneville schicken uns auf einen Trip in die goldenen 1970er-Jahre. Echte Retroklassiker, auch ohne Speichenräder.

Was wurde getestet?

Zwei Motorräder wurden verglichen. Sie erhielten keine Endnoten.

  • Honda CB1100 C-ABS (66 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1140 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Erst bei deutlich engagierter Fahrweise ruft die CB ihre Ausrichtung als Retroklassiker ins Gedächtnis. Als jüngster Vertreter der Gilde hat die CB1100 ansonsten fahrwerkstechnisch die Nase vorn. Über ihre Federelemente hätten sich Sportfahrer in den Glanzzeiten der legendären CB750 gefreut. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Motorradfahrer in Ausgabe Honda Spezial 2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    CB1100 C-ABS (66 kW) [13]
  • Triumph Bonenville (50 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 865 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... Bei der Bonnie muss man auf das ABS bislang verzichten, auf eine zeitgemäße Auslegung der Bremsen indes nicht. Denn Druckpunkt, Dosierbarkeit und Wirkung der Soloscheibe an der Front gehen absolut in Ordnung, nur der Hebelweg der Hinterradbremse bis zum Blockieren ist etwas knapp bemessen. ...“

    Bonenville (50 kW) [13]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder