Motorradfahrer prüft Motorräder (2/2014): „Aller guten Brennkammern sind drei“

Motorradfahrer - Heft 3/2014

Inhalt

Bei Triumph weiß man schon lange um das Geheimnis. Auch Yamaha hatte es vor Urzeiten enthüllt, legte dann aber den Mantel des Vergessens darüber. Damit ist es jetzt vorbei.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich zwei Motorräder. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • Triumph Street Triple R ABS (78 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 675 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Sie verkörpert die nackte Sportlerin und bettet ihren Piloten straff und gut in die Lücke zwischen Tank und Heck, wobei die Position der Fußrasten tiefe Schräglagen erlauben. ... die Triumph nimmt Radien messerscharf, trifft jede Linie exakt. Genau so muss ein gutes Landstraßen-Sportfahrwerk arbeiten. ...“

    Street Triple R ABS (78 kW) [13]
  • Yamaha MT-09 ABS (85 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 847 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Die komfortbetonte Standardeinstellung eignet sich zwar für die entspannte Hausstreckenrunde, nicht aber für die eilige Zeitenjagd. Dazu ‚kommuniziert‘ das Motorrad zu verwaschen und agiert zu schwammig. ... Ab 3000 Umdrehungen liefert die Yamaha immer Druck, die Gangstufe spielt nahezu eine untergeordnete Rolle. Auch die Elastizität beeindruckt. ... “

    MT-09 ABS (85 kW) [13]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder