Motorräder im Vergleich: Halbstark

Motorrad News: Halbstark (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Die neue Einsteigerklasse will bedient werden. Dafür muss man aber nicht unbedingt neue Motorräder bauen: Suzuki und Yamaha bieten stattdessen 48-PS-Varianten ihrer beliebten Mittelklassemaschinen Gladius und XJ6 an. Wer zieht die Wurst vom Teller?

Was wurde getestet?

Zwei Drosselbikes mit 48 PS wurden in einem Vergleichstest untersucht, blieben aber ohne abschließende Benotung. Als Testkriterien dienten Motor, Fahrleistungen, Verbrauch, Fahrwerk, Bremsen, ABS sowie Komfort, Verarbeitung, Ausstattung, Alltag, Preis und Fun-Faktor.

  • Suzuki SFV 650 Gladius ABS (53 kW) [12]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 645 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „... Aus Sicht des Einsteigers schnürt Suzuki das gefälligere und einfacher zu beherrschende Paket. Der aufwändig gedrosselte Zweizylinder kann schaltfauler gefahren werden, das Fahrwerk wirkt eine Spur handlicher und lenkt neutraler ein. ... “

    SFV 650 Gladius ABS (53 kW) [12]
  • Yamaha XJ6 ABS (57 kW) [12]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 600 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „... macht ... den etwas stämmigeren Eindruck und will auf der Landstraße mit flinkem Schaltfuß im leistungsschwangeren Bereich gehalten werden. Das macht durchaus Spaß. Wer aber vergisst, vor der Kurve runterzuschalten, wird mit Schubentzug bestraft. Damit spricht die XJ6 also eher die sportlicheren Naturen an. ...“

    XJ6 ABS (57 kW) [12]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder