Motorräder im Vergleich: Zeitlos

Motorrad News: Zeitlos (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Jenseits aller Modeströmungen stehen die mächtigen Zweizylinder von BMW und Ducati für die ewigen Werte: Reduktion auf das Wesentliche – aber bitte vom Feinsten und davon reichlich. Luxus für Puristen?

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich zwei Naked Bikes. Sie erhielten keine Endnoten. Testkriterien waren Motor, Fahrleistungen, Verbrauch, Fahrwerk, Bremsen, ABS, Komfort, Verarbeitung, Ausstattung, Alltag, Preis und Fun-Faktor.

  • R 1200 R ABS (92 kW) [Modell 2016]

    BMW Motorrad R 1200 R ABS (92 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1170 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Komfort, Laufkultur, wartungsfreier Kardan und das simple Handling dank tiefer Schwerpunktlage machen die R 1200 R zum genügsamen und unkomplizierten Begleiter für alle Tage. Der kernig aufspielende Wasserboxer startet eine gekonnte Charme-Offensive, hier finden Nutzwert und Charisma stimmig zueinander. ...“

  • Monster 1200 S Stripe ABS (107 kW) [Modell 2016]

    Ducati Monster 1200 S Stripe ABS (107 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1198 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Das Fahr- und Lenkgefühl auf der Monster 1200 S erinnert stark an ein Superbike, so solide ist der Kraftschluss zwischen Vorder- und Hinterrad. Das famose Ansprechverhalten der Öhlins-Komponenten erlaubt es, eine hohe Grunddämpfung bei vertretbarem Restkomfort zu fahren. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder