Motorräder im Vergleich: Irgendwo dazwischen

MOTORRAD - Heft 3/2015

Inhalt

Die Crossrunner hat mehr Leistung als normale 800er-Reiseenduros, und die V-Strom steht mit 1037 cm³ zwischen diesen und den 1200ern. Weil sie so verschieden sind, finden beide im Zwischenreich ihre Nische.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich zwei Sporttourer, die mit 672 und 675 von jeweils 1000 möglichen Punkten bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Motor, Fahrwerk, Alltag, Sicherheit und Kosten.

  • Honda VFR800X Crossrunner ABS (78 kW) [Modell 2015]

    • Typ: Sporttourer / Tourer;
    • Hubraum: 782 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    675 von 1000 Punkten – Sieger Fahrwerk, Sieger Sicherheit, Sieger Preis-Leistung

    Preis/Leistung: 1,7

    „Sie ist das Motorrad für Leute, die Komfort und Laufkultur zu schätzen wissen. Ihre gediegene Verarbeitung und ihr hoher Gebrauchswert machen sie zur fast idealen Partnerin für Tour und Alltag.“

    VFR800X Crossrunner ABS (78 kW) [Modell 2015]

    1

  • Suzuki V-Strom 1000 ABS (74 kW) [Modell 2015]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1037 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    672 von 1000 Punkten – Sieger Motor, Sieger Alltag, Sieger Kosten

    Preis/Leistung: 2,0

    „Kerniger und kräftiger als die Honda, straffer und sportlicher, profiliert sich die Suzuki als das Motorrad für Liebhaber der Fahrdynamik. Selbstverständlich eignet sie sich trotzdem sehr gut für lange Touren.“

    V-Strom 1000 ABS (74 kW) [Modell 2015]

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder