MOTORRAD prüft Motorräder (6/2016): „Einzig, nie artig“

MOTORRAD - Heft 13/2016

Inhalt

Supermotos sind die pure, herrliche Unvernunft. Die einfache Idee lautet: ein Minimum an Motorrad für ein Maximum an Fahrspaß. Ducatis frisch überarbeitete Hypermotard 939 wirft eine einfache Frage auf: Muss eine Supermoto zwingend ein Einzylinder sein?

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich zwei Supermotos, die keine Endnoten erhielten.

  • Ducati Hypermotard 939 ABS (84 kW) [Modell 2016]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 937 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Sie lässt sich über den breiten Lenker mit sehr wenig Kraftaufwand von Kurve zu Kurve werfen. ... Dazu passend ist die Schräglagenfreiheit auf der Landstraße üppig bemessen. ...“

    Hypermotard 939 ABS (84 kW) [Modell 2016]
  • KTM Sportmotorcycle 690 SMC R ABS (49 KW) [Modell 2016]

    • Typ: Supermoto;
    • Hubraum: 690 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Zwar hat die KTM ein wunderbar smoothes Getriebe und eine Ein-Finger-Kupplung, aber der Single erfordert schlicht und einfach ordentlich Kompromissbereitschaft. Wie, natürlich, das ganze Motorrad. ...“

    690 SMC R ABS (49 KW) [Modell 2016]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder