Motorräder im Vergleich: Klingt vernünftig

MO Motorrad Magazin - Heft 9/2014

Inhalt

Einmal im Monat befällt auch den härtesten Rebellen ein Anflug von sozial anschmiegsamem Umdenken. Protektorenkombi statt Jeans, schrille Warnweste statt mattschwarzes Wachscotton, Serienanlage statt Marshall Deeptone. Fast zwangsläufig sammelt sich dann auch bislang untypisches Prospektmaterial auf dem stillsten Ort der Welt. Das Interesse ist geweckt für orthopädisch wertvolle Touring-Allrounder. Wie wäre es mit einer zumindest tendenziell aufmüpfigen Triumph Tiger Sport oder der aktuellen Suzuki V-Storm 1000? Es muss ja nicht gerade die unvermeidliche BMW R 1200 GS sein. Oder doch? MO trägt wie immer für alles die Verantwortung und hilft gerne bei der Auswahl.

Was wurde getestet?

Drei Motorräder befand sich auf dem Prüfstand. Abschließende Benotungen blieben jedoch aus.

  • R 1200 GS ABS (92 kW) [14]

    BMW Motorrad R 1200 GS ABS (92 kW) [14]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1170 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Plus: einzigartiges und markentypisches Funktionskonzept; kräftiger Boxer-Punch; stabiles, gut ausgewogenes Fahrverhalten; bequem, auch zu zweit.
    Minus: Getriebe in den kleinen Gängen schwergängig; Resonanzschwingungen im Antrieb.“

  • V-Strom 1000 ABS (74 kW) [Modell 2014]

    Suzuki V-Strom 1000 ABS (74 kW) [Modell 2014]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1037 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: sparsamer, laufruhiger und druckvoller V-Twin; bequem, aufsitzen und wohlfühlen; handlich und leichtfüßig zu fahren; praxisorientierte Grundausstattung.
    Minus: Antriebskette schwach dimensioniert; abriebempfindliche Oberflächen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MO Motorrad Magazin in Ausgabe 5/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Tiger 1050 Sport ABS (92 kW) [14]

    Triumph Tiger 1050 Sport ABS (92 kW) [14]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1050 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Plus: drehmomentstarker, laufruhiger Motor; sportliche Fahrwerkstalente; souveräne Bremsanlage; schöne Details, etwa Motorhalteschrauben.
    Minus: fährt etwas zu kopflastig; nicht ‚Made in England‘.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder